Rauchen während der Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten


Hallo,

lies Dich am besten mal hier durch:

https://www.absolventa.de/karriereguide/vertragsarten/rauchen-am-arbeitsplatz-arbeitsrecht

Grundsätzlich kann ein Arbeitgeber tatsächlich das Rauchen während der Arbeitszeit verbieten, er kann das Verbot auch auf dem gesamten Gelände untersagen und ja, er kann Dir auch eine Abmahnung geben.

Allerdings sollte er dann auch alle Mitarbeiter gleich behandeln, ist also seltsam, das Der Kollege rauchen gehen darf und Du nicht.

Vielleicht bittest Du Deinen Chef mal um ein vier-Augen Gespräch und fragst ihn direkt, was gegen das Rauchen spricht, wenn Du dies in Deinen regulären
Pausen machst, bzw. die Zeit nacharbeitest, und warum Unterschiede bei
den Mitarbeitern gemacht werden.

LG



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

theoretisch kann der chef das rauchen auf dem firmengelände untersagen. allerdings gilt das dann für alle. wenn der kollege raucherpausen machen darf, dann solltest du das auch dürfen. jedoch nicht alle 5 Minuten. also: such das gespräch mit deinem chef und einigt euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raucherpausen gehören nicht zur Arbeitszeit und müssen natürlich auch nicht bezahlt werden. Ganz streng genommen ist eine Rauchpause außerhalb der offizieelen Pausen Arbeitszeitbetrug und kann somit auch abgemahnt werden. Da bei euch aber keine schriftliche Regelung existiert in der der Umgang mit den Raucherpausen geregelt ist, kann der Chef auch nicht abmahnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal sofern du 18 Jahre bist, kann man dir nichts vorwerfen. Außerdem wurde dir nie gesagt, dass du nicht rauchen darfst! Ich weiß zwar nicht als was du arbeitest, aber du gehst sicherlich vor die Tür oder?

Endweder du wartest nun einfach mal ab was passiert oder du sprichst nochmal mit deinem Chef darüber. Am besten sagst du ihm genau das, was du hier geschrieben hast!

LG und viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von x9flipper9
29.11.2016, 09:33

Danke für deine Antwort! 

Ja ich gehe immer vor die Tür.

0

Ein Rauchverbot explizit aussprechen muss der Chef auch gar nicht. Soweit ich es verstanden habe, geht es deinem Chef vorrangig um die Frage, ob du während deiner Arbeitszeit rauchst. Wenn ihr eine Stechuhr im Betrieb habt, solltest du schon aus Fairnessgründen unabhängig von der Rechtslage abstechen wenn du eine rauchen gehst. Aber selbst das muss der Chef strenggenommen ersteinmal erlauben (wobei das bei den meisten Menschen nicht das Problem sein dürfte).

Ich hab es in meiner Ausbildung so gemacht, dass ich mir Tätigkeiten die draußen und abseits der Kundschaft stattfanden über den Tag verteilt habe. So konnte ich währenddessen immer wieder mal eine rauchen und es gab kein Gezanke wegen versäumter Arbeitszeit oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von x9flipper9
29.11.2016, 12:52

Genau, wahrscheinlich verlorene Arbeitszeit. Ich würde aber an stressigen Tagen gar nicht zum Rauchen kommen und wenn ich mal nichts habe oder kurz auf jemanden oder etwas warten muss, denn nutze ich diese Zeit halt nicht mit Däumchen drehen sondern rauch eine. Also es ist nicht so, dass ich ganz stupide alle 2 Stunden eine rauche sondern dann wenn es geht, deshalb mein Unverständnis meinem Chef gegenüber.

Eine Stechuhr besitzen wir (leider) nicht. Eine Nachholung der Arbeitszeit wäre auch sehr sinnlos, da es nicht so viel Arbeit gibt, um sagen wir mal 30 Minuten länger zu bleiben. Wie gesagt wir sind ein sehr kleiner Betrieb.

So mache ich das teilweise auch, komme jedoch in einem Bürojob nicht oft zu der Gelegenheit draußen was zu tun.

0

Raucherpausen sind Pausen - oftmals "extra"Auszeiten außerhalb der eigentlichen Pausen.

Sofern Du nicht in einem Betrieb für technische Gase oder einer Raffinerie arbeitest, spricht an sich nichts dagegen, wenn Du eine Raucherpause einlegst.

Entweder musst Du dann die Mittagspause entsprechend kürzen oder die Zeit hinten / vorne an die Arbeitszeit dranhängen.

Das würde ich mit dem Chef oder Vorgesetzten besprechen.

Heimlich würde ich das nicht machen, das kann unangenehm werden. Haste ja selbst gesehen...

Grüße, ------>

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von x9flipper9
29.11.2016, 09:37

An sich würde ich das auch tun, ich fände es dann nur unfair, dass mein Kollege rauchen darf wann er will. Jetzt stört es mich nicht, er leistet ja auch qualitativ bessere Arbeit (ist ja klar) aber dass ich dann länger bleiben muss finde ich nicht gerecht.

0

Also jetzt direkt eine Abmahnung wäre wohl ziemlich heftig. Ich denke, der Chef ist zufrieden, dass Du Dich erschreckt hast.

Für's nächste Mal: Einfach direkt antworten: "Doch Chef, ich wollte jetzt gerade mit der Ablage anfangen!" und dazu freundlich lächeln.

Er darf übrigens nicht einem Mitarbeiter das Rauchen erlauben und dem anderen nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchen ist anders als kurz  einen Tee/Kaffee% Wasser trinken oder auf die Toi gehen kein Grundbedürfniss. Es wird erwartet, einfach die Arbeit zu tun. Falls du Raucherpausen brauchst, muss das abgesprochen sein und du muss das nacharbeiten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst deinem Chef sagen, dass du die Raucherpausen zeitlich nacharbeitest und dafür länger dableibst. Dann wird er auch nichts dagegen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst wären der Ausbildung  rauchen. Solltest aber nicht zu oft Pausen zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deswegen wirst du sicher keine Abmahnung bekommen. Und wenn der Chef dich nur fragt, ob du nichts zu tun hast, hat er dein rauchen auch hingenommen.

Außerdem hat er es sicher längst gerochen, das du Raucher bist:-)

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von x9flipper9
29.11.2016, 09:35

Das ich Raucher bin weiß er, auf Weihnachtsfeiern rauche ich ja auch. Umso mehr mein Unverständnis, dass ich noch kein Verbot bekommen habe.

0

Hallo! Für die 1 Zigarette wirst Du keine Abmahnung bekommen können - zumal es kein Verbot gab.

Der beste Weg : Setze Dich mal mit dem Chef zusammen - sicher gibt es eine Lösung.

Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?