Rauchen schlecht für die Umwelt?! - Auto-Vergleich

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rauchen ist besonders schädlich für die Angehörigen des Rauchers, insbesondere dessen Kinder (wo bleibt da der Gesetzgeber; Stichwort "Kindesmißhandlung") und für den Raucher selbst, sowie für dessen Haustiere, da jeweils über die Lunge geatmet wird. - Pflanzen dagegen besitzen keine Lunge. Wie jedoch bei allen landwirtschaftlichen Produkten wird die Umwelt durch den Anbau und Transport des Tabaks belastet. (Gewinnung von Mineraldünger im Bergbau).

Beim Auto- und LKW-fahren in so großem Umfang sind ja nicht nur das durch den Motor ausgestoßende Kohlendioxid und die Stickoxide für die Umwelt schädlich:

  • Es wird dadurch immer mehr Fläche durch Straßen- und Parkplatzbau versiegelt und somit der Natur und der Land- und Forstwirtschaft entzogen.

  • Durch immer mehr Straßen und Autobahnen wird die Landschaft auch immer mehr zerstückelt. Die Wildtiere benötigen aber große zusammenhängende Flächen, um stabile Populationen aufzubauen. Etwas wird hier entgegengesteuert durch entsprechende Brücken auf den Autobahnen und Tunnel für wandernde Kröten und andere Lurche.

  • Nicht zu vernachlässigen ist auch die Umweltverschmutzung durch Lärm für Mensch und Tier.

Sowohl Kohlenmonoxid als auch Nikotin, zwei der Stoffe, die beim Rauchen ausgestoßen werden, schaden den Pflanzen nicht. Nitoktin ist doch sogar ein Stoff, der von Pflanzen hergestellt wird. Außerdem produziert ein Raucher kein zusätzliches CO².

Der Unterschied beim Autofahrer mit fossilen Brennstoffen ist (unter anderem!), dass er zusätzliches CO² in die Atmosphäre bringt, die vorher gebunden war. Außerdem gehen Pflanzen, die direkt neben der Autobahn stehen ein durch den Rest, der beim Verbrennen vom Öl frei wird. Etwa Kohlenwasserstoffe etc. Dass Zigaretten keine Kohlenwasserstoffe freisetzen wage ich jetzt mal zu hoffen^^

aufs große ganze gesehen macht das ni viel aus, da gibts schlimmeres

abgesehen davon: ich und mein mann rauchen in der wohnung und ich bin weithin bekannt für meinen "grünen Daumen". will nicht sagen, dass die pflanzen deswegen wuchern, aber schaden tuts denen ni.

zeussel9361 24.08.2012, 19:21

Aber wegen dem Autofahren brauch ich dann kein schlechtes Gewissen bezüglich der Umwelt haben?

0
Sushi84 24.08.2012, 19:31
@zeussel9361

naja, das kommt drauf an. ansich: autofahren schlecht für die umwelt. und bei den spritpreisen purer luxus.

ich könnte ohne auto garnicht arbeiten, deswegen musses halt sein, dafür verzichte ich privat fast völlig drauf. würde mir blöd vorkommen sozialschmarotzer zu werden, weil ich der umwelt helfen will.

völlig unnötig autofahren - unsexy

0

Was möchtest Du wissen?