Rauchen ohne lungenzug...paffen!

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn du paffst kriegst du Zungen bzw. Mundkrebs. Wenn du voll rauchst sag ich mal kriegst du Lungenkrebs. Also lass es lieber vetrau je früher du von solchen Sachen einen Bogen machst desto besser fühlst du und dein Körper.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja natürlich ist es ungesund.... hör langsam damit auf in dem du zum bsp nur eine an zwei tagen paffst und dann eben immer weniger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

oje... Die Giftstoffe nimmst du auch über die Mundschleimhaut auf - die baust du nicht mit Sport ab. Es ist REINE Kopfsache! Wenn du eine morgendliche Gewohnheit hast ersetzte sie durch etwas anderes: Apfel essen, Lutscher, Bonbon, Kaugummi...versuche verschiedene Dinge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch durch paffen erhöhst du das Risiko an Lungenkrebs, aber auch an verschiedenen Krebsarten in der Mundhöhle zu erkranken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn Du paffst gelangen Giftstoffe in deine Lunge. Durch paffen erhöhst du das Risiko Mund onder Zungenlrebs zu bekommen. Eigentlich erhöhst Du das Risiko mit jeder Zigarette egal ob auf Lunge rauchen oder paffen. Aber das heißt noch lange nicht, das du Krebs bekommst. Außerdem bekommt man nicht nur Krebs von Rauchen, das hängt mit ganz vielen Faktoren zusammen zB. Dein Umfeld, Deine Gene oder ob es in Deiner Familie schon mehere Krebsfälle gab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauche wenn Du rauchen willst :)) lasse es sein, wenn Du..es willst :))

Krebs hast Du eh in Dir, ob der zum Ausbruch kommt... macht auch bei Nichtrauchern no.. pardon :) die sterben auch an Lungenkrebs :)) als Nichtraucher :: ECHT :: IST DAS NICHT UNERHÖRT

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kgunther
11.03.2014, 11:39

Quatsch. Krebs "hast Du NICHT in Dir". Krebs ist zwar eine relativ häufige ALTERSERKRANKUNG, etwa 20% aller alten Menschen sterben schließlich an Krebs.

ABER: Es gibt Hochrisikofaktoren für die Krebsentstehung, dazu gehört Rauchen. Das kann man vergleichen mit dem Risiko, überfahren zu werden, wenn man täglich zu Fuß die Autobahn überquert. Zwar KANN man auch überfahren werden, wenn man sich nur normal im Straßenverkehr bewegt. Aber Autobahn überqueren stellt ein hohes Risiko dar.

0

Sicher ist das Risiko etwas geringer, wenn Du bloß "paffst". Du kannst aber daran sehen, daß der Körper den Rauch aufgenommen hat, daß Du (vermutlich) süchtig geworden bist. Also bist Du auch allen Gefahren ausgesetzt, die das (außerdem sehr teure!) Rauchen mit sich bringt: Krebs, Lungenemphysem, Kreislauferkrankungen bis hin zum Amputieren eines Raucherbeins, usw.

Ich vermute allerdings, daß es sich bei Dir nicht um die typische körperliche Abhängigkeit vom Nikotin handelt, sondern um eine psychologische Abhängigkeit; um den Drang, etwas zu tun, was Deine Eltern ablehnen.

Noch etwas Wichtiges: Die Gefahr, daß Deine Eltern merken, daß ihr Söhnchen raucht, ist extrem groß. Selbst wenn Du bloß "paffst", ist es für einen Nichtraucher sonnenklar, ob sich im Haus jemand aufhält, der raucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du rauchst solltest du auch die eier haben das risiko zu haben aber oke ich bin 13 und rauch am tag 2-10 kippen auf lunge und will auch mal nix sagen so hab ich auvh angefangen . Also du bekommst nicht so schnell krebs und es bekommen auch nur 1 von 100000 leuten lungenkrebs vom rauchen bsp. Meine oma rauvht seit 40 jahren hat kein krebs mein opa hat nie gerauch und hatte richtig übel krebs es macht kein unterschied ob man racht oder nicht oder nur einen sehr sehr kleinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du willst,kannst du! Es ist echt so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

lass es lieber sein bevor du wirklich süchtig bist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?