Rauchen oder Sport schuld an starkem Husten?

3 Antworten

Durch das Rauchen hält sich eine Erkältung viel länger, als sie es normalerweise tun würde. Du hast deine Lunge geschwächt und ihre Regenerierungsfähigkeit ist so schon geringer als normal. Wenn du dann noch erkältet bist, bzw. die Bronchien von Bakterien attackiert werden, dann dauert die Heilung lange.

Das Laufen regt nur deine Atmung an und dadurch tritt das Problem deiner geschwächten Lunge noch mehr in den Vordergrund. Klar hustet man mal, als Anfänger. Aber bei dir fällt dies sicher heftiger aus, als bei Nichtrauchern.

Danke für die hilfreiche Antwort :D

0

Du rauchst seit 6 Jahren - dann ist ein Besuch bei einem Lungenfacharzt fällig - alle 2 Jahre sollten sich Raucher vom Lungenfacharzt untersuchen lassen.

Dem kannst Du dann auch Deine Fragen zum Rauchen stellen..

Die Giftstoffe in deiner Lunge müssen langsam raus. Beim Sport lösen sie sich. Das Gefühl, du hättest da kleine klebrige feste Steinchen in den Bronchien ist Zeichen für die beschädigten Flimmerhärchen, die sonst die Aufgabe haben, den Schmutz aus der Lunge nach draußen zu transportieren...

hier genauer:

http://www.lungenaerzte-im-netz.de/lin/show.php3?id=19&nodeid

Erst wenn die Flimmerhärchen in ihrer Funktion gestört oder zerstört sind (z. B. durch Zigarettenrauchen oder einen grippalen Infekt ), entsteht häufigerer Husten, der sozusagen als Ersatzmotor die bronchiale Reinigung übernimmt.

Danke für die hilfreiche Antwort :D

0

Was möchtest Du wissen?