Rauchen nach einer Cholesteatom OP?

1 Antwort

Guten Morgen , ich bin am 20.08.2015 auch am rechtem Ohr an Cholesteatom Operiert worden 8 Stunden war grausam Ich war vorher auch Raucher aber jetzt traue Ich mich nicht nach zwei Monaten habe angst mein Ohr läuft dann wieder wenn Ich Rauche !!! Ich weiss meine Antwort war nicht Hilfreich .

Wie lange vor einer OP sollte man aufhören zu rauchen?

Liebe GF`ler, wenn eine geplante OP ansteht wird einem empfohlen vorher mit dem rauchen auf zu hören. Mir stellen sich jetzt folgende Fragen:

  1. wie lange vorher ist ratsam?
  2. reicht es nicht auf R1 minima um zu steigen und davon nur 3/Tag zu rauchen anstatt vor einer OP noch erheblich an Gewicht zu zu nehmen?
  3. wie sehr ist die Wundheilung davon abhängig?
  4. ist es nicht wichtiger nach der OP nicht zu rauchen wegen der Wundheilung?

Bitte nur ernstgemeinte Antworten!

Vielen Dank Taraa

...zur Frage

Mrt felsenbein und cholesteatom mit oder ohne Kontrastmittel?

Frage steht oben.
Bitte um Antwort:)

...zur Frage

Cholesteatom (rezidiv?HIlfe!)

Hallo. Ich wurde im April 2013 operiert, weil ich ein Cholesteatom hatte. Ich habe ständig Angst das es wieder kommt. Bevor es diagnostiziert wurde hat es aus meinem Ohr geeitert, nun ist es wieder so. Kann das sein das es in dieser Zeit wiedergekommen ist oder mache ich mir zu viele Sorgen und sollte nicht zum Arzt gehen um das kontrollieren zu lassen? P.s: Ich habe diese Frage schon mal gestellt, also nicht wundern aber ich Versuches jetzt nochmal eine Antwort zu bekommen. :-/

...zur Frage

Hat eine Erkältung nach Tympanoplastik Op Auswirkungen?

Hallo, Wurde vor 6 Tagen am Ohr operiert und habe Tympanoplastik Typ3 bekommen und Entfernung eines Cholesteatoms. Habe jetzt eine Erkältung (Nase zu, ab und zu Fieber und Halsschmerzen) . Hat das Auswirkungen und muss ich einen Arzt aufsuchen ?

Eine weitere Frage wäre noch, habt ihr auch häufig das Gefühl, dass Flüssigkeit im Ohr läuft (Blut?). ?

Danke für die Hilfe !

...zur Frage

Cholesteatom-OP ("Knochenfraß")

Hallo, ist jemand hier, der das hinter sich hat?

Mein Mann wurde am Donnerstag operiert und ist mittlerweile zu Hause. Leider war die Aufklärung der Ärzte eher nicht so gut (vielleicht weil sie angefressen waren, dass er sich selbst entlässt). Bei ihm wurde das Cholesteatom entfernt, eine neue Radikalhöhle angelegt und er hat nun ein Implantat, da die Knöchelchen bereits zerstört waren. Es war ein erworbenes Cholesteatom (durch ein gerissenes Trommelfell, welches in 1,5 Jahren von 6 Ärzten nicht erkannt wurde).

Wann darf er wieder aufstehen? Wann darf er wieder spazieren gehen? Wie lange halten die Schmerzen an? Ist es normal, dass ihm der Schnitt hinter dem Ohr heute etwas mehr weh tut als die Tage zuvor? Ist ein Druckgefühl und ein Knacken im Ohr beim Kauen normal? Woran merkt man, ob das Implantat verrutscht ist? Gestern bei der Kontrolle war die Wunde in Ordnung, die Schallleitung besser als vor der OP. Vielleicht hat jemand Erfahrungen und mag sie mit uns teilen.

Lieben Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?