rauchen mit 13, agressiv, komm nicht mehr klar

7 Antworten

Ihr solltet euch definitiv beraten lassen , es gibt ja auch Psychotherapeuten , die Familien Sitzungen geben . Da könnt ihr euch dann mal aussprechen . Die aggressionsprobleme kommen zwar nicht vom rauchen , dieses macht die Situation aber definitiv nicht besser .

Klingt knifflig, aber einfach gesagt wenn dir das Wohlbefinden deines Bruders, der mit den 13 raucht das geht meiner meinung nach garnicht, wende dich ans Jugendamt wenn du keinen ausweg kennst. Die werden das schon hinkriegen

So weit muss man es gar nicht erst kommen lassen , eine Aussprache im famileienkreise sollte eigentlich reichen

0

ist erst seit 2-3 wochen so und der hat sich seitdem s verändet, meine eltern wissens jetzt seit ein paar tagen und sind jetzt am überlegen was sie tun sollen, bzw. hsind schon am handeln, zwar nicht mit jugendamt aber ärzten usw,

0

ja man sollte mit 13 eigentlich nicht anfangen zu rauchen, aber ich muss sagen in dem alter habe ich es auch angefangen ohne 'asozial' zu gewesen zu sein. Dein Bruder ist wie du schon sagtest in der Pupertät. Grade bei pupertierenden Jungs ist es häufig so , dass sie durch Beileidigen anderer etc. sich nach außenhin als 'cool' darstellen wollen.Und es ist auch normal, dass man in dem alter Sachen wie Rauchen etc. ausprobiert. Im Grunde verhält sich dein Bruder nicht unnormal. Natürlich sollte man darauf achten , dass die Situation sowie sein Verhalten nicht eskalieren. Rede einfach alleine mit deinen Eltern. Erkläre ihnen in Ruhe die Lage und sage ihnen, dass es dir dabei schlecht geht. Lenk dich außerdem ab , unternimm was mit Freunden oder so. Viel Glück :)

Seit das so schlimm ist bin auch schon nicht mehr so oft zu hause und es ist trotzdem viel aber danke :)

0

Was möchtest Du wissen?