Rauchen in der Schwangerschaft, was denkt ihr?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Für mich ist Rauchen in der Schwangerschaft ein absolutes Tabu! Das ist ein Suchtmittel und es gibt keinen vernünftigen Grund, weshalb man dies seinem Kind (egal ob geboren oder ungeboren) antun sollte. Wenn eine rauchende Mutter sich das schön reden will, weil sie es nicht hinbekommt aufzuhören, dann ist das reiner Egoismus und in meinen Augen eine Verletzung der Fürsorgepflicht. Wer ein Kind bekommen will, muss Verantwortung übernehmen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eindeutig schlecht für das ungeborene Baby.

Kinder von Müttern, die in der Schwangerschaft geraucht haben, sind bei der Geburt meist nicht so weit entwickelt wie Kinder von Nichtraucherinnen. Schon geringe Mengen sind schädlich!

Das Rauchen in der Schwangerschaft kann außerdem noch Spätfolgen für das Kind haben, wie zB. Konzentrationsschwierigkeiten in der Schule.

Mal davon abgesehen, dass man sein Kind quält. Nach der Geburt erleidet es einen kalten Entzug! Nicht schön! Btw: Es wird auch für die Eltern nicht schön sein, denn das Baby wird schreien! VIEL schreien!

Aber: Ich hab mal gelesen, dass nur 30% (!!!) der Raucherinnen in der Schwangerschaft ganz aufhören. Viele rauchen heimlich und mit sehr sehr schlechtem Gewissen weiter.... Ich weiß nicht, ob die Zahl 100% stimmt, aber es ist traurig...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch allgemein bekannt, dass dem werdenden Kind mit dem Rauchen großer Schaden zugefügt wird. Demzufolge erübrigt sich deine Frage eigentlich. Jede Mutter sollte das Beste für ihr Kind wollen, und dazu gehört mit Sicherheit auch, während der Schwangerschaft weder zu rauchen noch Alkohol zu trinken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spakel2014
03.11.2015, 14:14

Ja das stimmt mit dem bekannt sein, doch wer hat es gesagt, und vor allem spricht derjenige aus Erfahrung?

Nur weil man etwas erzählt, muss ich ja nicht gleich stimmen.

0

Ich empfinde Rauchen in der Schwangerschaft als schwere Körperverletzung am Kind, die Mütter sollten bestraft werden. Ich habe vor der Schwangerschaft stark geraucht (bis zu 25 am Tag), bin ungeplant schwanger geworden und habe, weil ich erst in der 8 Schwangerschaftswoche davon erfahren habe, leider auch in der Frühschwangerschaft geraucht. In dem Moment, als der Test positiv zeigte, habe ich aufgehört, von jetzt auf gleich, ohne Kompromiss (den es in meinen Augen auch nicht gibt). Zum Glück hat mein Kind keine Schäden, ich hätte es mir nie verziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klare Antwort: Rauchen verengt die Blutgefäße. Und das Baby wird über die Nabelschnur versorgt, die ebenfalls Blutgefäße enthält.

Jedesmal, wenn du rauchst, verengen sich innerhalb weniger Minuten die Arterien in der Nabelschnur, die Blutzufuhr zum Baby wird vermindert. Das Baby bekommt vorübergehend weniger Nährstoffe - nicht so schlimm. Wenn du aufhörst zu rauchen, erweitern sich die Adern wieder und die Nährstoffe kommen wieder durch.

Aber: Durch die verengten Adern kommt auch weniger Sauerstoff. Und das merkt das Baby sofort. Jede einzelne Zigarette ist für das Baby so, als ob du einem geborenen Kind ein Kissen ins Gesicht drückst und ihm die Luftzufuhr abschneidest.

Lass es - bitte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du machst Ißt und trinkst das nimmt alles dein Kind auf so auch den Zigarettenqualm dieser Qualm geht in die Haut -Haare -Tapeten -Fußboden-in die Möbel in alles .Kinder von Rauchern bekommen eine leichte Graue Haut nach der Geburt und sie werden kleiner !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spakel2014
03.11.2015, 14:01

ja das sagte man mir auch, doch ich möchte wissen wie die Erfahrungen dazu sind.

Meine Mutter hat mit mir in der Ssw auch geraucht und ich war komplett munter und rosig wie sie meint. Und weil die Meinungen alle verschieden sind interesssiert mich das. Meine Ärztin rät davon komplett ab, bei ihr sollte ich auch ihrer Meinung nach nur höchstens 8 Kilo zunehmen und am besten Extrem Sport machen, und meine Hebamme ist da wiederrum anderer Meinung. Sie meinte wenn eine Frau aufhört während der Schwangerschaft, und vor allem abrupt, dann kann das Kind durch den eigenen Stresspegel der sich in der Mutter bildet, einen größeren Schaden davon tragen.

0

Ich glaube kaum dass sich eine schwangere die raucht sich öffentlich zu diesem Thema äußert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ARMES KIND !!! ich mein wenn man bei Schwangerschaft raucht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?