Rauchen bei Schwangerschaft?

...komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Liebe zetem,

jede einzelne Dosis Nikotin hat schädliche Auswirkungen und führt dazu, dass der Fötus mit Sauerstoff und Nährstoffen unterversorgt wird. Die These, dass Raucherinnen ihrem Ungeborenen schaden, wenn sie plötzlich das Rauchen einstellen, ist von der Wissenschaft schon länger als falsch eingestuft wurden. Jede Frau sollte das Rauchen während der Schwangerschaft so früh wie nur möglich einstellen. Du kannst zur Wirkungsweise von Nikotin auf das Baby auch gern unseren Frauenarzt Dr. Vincenzo Bluni befragen: http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaftsberatung/

Liebe Grüße von

Rund-ums-Baby.de

Nein, das ist nicht richtig, wird aber gern von Frauen als Ausrede benutzt, weil es so unendlich schwer ist, sich zusammenzureißen.

Es wird dann gern angegeben, dass die Frau zu stark unter Stress und Endzugerscheinungen steht und das sei noch schlechter für's Baby.

Es ist aber so, dass mit jeder Zigarette Giftstoffe in den Körper kommen, die das Ungeborene unweigerlich mit abkriegt. Jede Zigarette, die nicht geraucht wird, nützt dem Kind.

Das kommt auf die Persönlichkeit an. Jemand, der sehr labil ist und viel raucht, sollte nicht sofort auf 0 gehen, weil der Stress dem Ungeborenen möglicherwiese mehr schadet als das Nikotin. Aber eben doch möglichst rasch reduzieren und dann aufhören , eventuell mit Hilfe. Für viele werdende Mütter ist die Schwangerschaft ja die schönste Motivation , um das Gift endlich loszuwerden. Aber es gibt auch Frauen, die bei einem "harten" Entzug Schaden nehmen können, zusammen mit dem Fötus.

Das ist ein Umstrittener Konflikt.

Wenn du schlagartig mit dem Rauchen aufhörst (während du bereits schwanger bist), macht dein Körper einen (Nikotin-)Entzug durch - und das ungeborene macht diesen Entzug ebenfalls mit, was später zu Krankheiten, wie z.B ADHS führen kann.

Andersrum muss man sagen, dass jede weitere Zigarette dem Kind schadet und dieses in der Entwicklung erheblich schädigen kann.

Von daher würde ich mein ungeborenes eher einem Entzug aussetzen, als es zu vergiften.

Aber das ist mehr oder weniger Ansichtssache - viele hören nach und nach mit dem Rauchen auf, um ein wenig von beidem richtig/falsch zu machen.

astevede 27.07.2010, 16:30

Wenn eine schwangere Frau ganz am Anfang der Schwangerschaft aufhört zu rauchen und Entzugserscheinungen hat, bekommt das ungeborene Leben das nicht mit, weil es noch keine Nerven hat. Später, ab dem 4. Monat jedoch bekommt das Baby den Entzug mit. Aber der Entzug ist auf jeden Fall gesünder wie jede weitere Zigarette die geraucht wird. Rauchen in der Schwangerschaft finde ich persönlich eine riesen Schweinerei und absolut verantwortungslos. Normal müsste diese Mutter wegen Körperferletzung oder Kindesmisshandlung angezeigt werden.

0

Also am besten ist es, wenn man sofort aufhört du möchtest doch auch das dein Kind gesund zur Welt kommt oder? Also versuch es, deinem Kind zu liebe.du wirst sehen das fällt dir am Anfang vielleicht Schwer aber du wirst sehen es geht ganz einfach vor allem, wenn du dich auf dein Baby freust, da dennst du nicht mehr an die Kippen. mfg du schaffst das

Das ist Unsinn. Wenn man schwanger ist, sollte man sofort mit dem Rauchen aufhören. Jede einzelne Zigarette rauchst das Kind mit und wird dadurch geschädigt. Meistens sind die Kinder von Raucherinnen kleiner als normal, Und das ist nicht gerade der beste Start ins Leben.

Am allerbesten für Dich und Dein zukünftiges Kind ist, wenn Du noch vor der Schwangerschaft aufhörst zu rauchen - das gilt übrigens auch für den Mann, der an der Schwangerschaft beteiligt ist.

Google dazu mit

rauchen kinderwunsch

rauchen fruchtbarkeit frau

rauchen fruchtbarkeit mann

.

Falls Du selbst rauchst und möchtest gerne damit aufhören und wünschst Dir hilfreiceh Hinweise, lies hier meine zweiteilige Antwort (beginnt gleich ganz oben):

Wie schaffe ich es mit dem Rauchen aufzuhören..?

.

Nach ungefähr drei Tagen hat Dein Körper das Nikotin rausgeschmissen. - Dann ist die Haupthürde „nur“ noch die Gewohnheit des Rauchens. Das ist so wie bei Spielsüchtigen (die haben ja auch keinen Suchtstoff intus).

Auf dieses Thema gehe ich in meiner Antwort intensiv ein.

.

Auch andere hilfreiche Hinweise gebe ich. Schau mal, welche für Dich passend sind.

.

Es gibt sehr gute Foren, in denen sich Aufhörwillige liebevoll unterstützen. In meiner Antwort nenne ich ein paar. - Klick Dich doch mal unverbindlich rein, vielleicht ist solch eine Unterstützung ja für Dich hilfreich und macht Dir Freude.

Wer vor der Schwangerschaft raucht, sollte möglichst auch vor der Schwangerschaft damit wieder aufhören.

Das sollte ja wohl machbar sein, wenn man sich ein Kind wünscht!

Und der ausgeguckte Vater sollte auch gleich aufhören. Erstens besteht dann nicht die Gefahr des Mitrauchens. Zweitens werden auch Samenzellen durch Nikotin geschädigt. Man tut einfach dem erwünschten Kind einen größeren Gefallen, wenn man Risiken möglichst meidet!


Und auch bei einem ungeplanten Kind sollte man in der Lage sein, sein Leben auf das werdende Leben einzustellen und jegliche Giftstoffe meiden.

Nikotin ist Gift.

das problem ist, dass das kind auch entzugersscheinungen bekommt, genauso wie du

aber ob weiter rauchen besser ist, darüber lässt sich streiten, ich denke man sollte eher sofortr aufhören

Man kann sich ja alles schönreden,aber jede Zigarette,die du rauchst kann dein ungeborenes Kind schädigen ! Willst du das Risiko eingehen ? Du hast eine Verantwortung gegenüber deinem Kind-also sofort aufhören !

Ich würde auf jeden Fall sofort aufhören mit Rauchen. Kann dem Kind nur gut tun. Und wenn man dann einmal aufgehört hat, sollte man auch nicht wieder anfangen.

zetem 27.07.2010, 16:25

genau!!

0

Ich würde aufhören. Die mutter einer Freundin von mir hat während der Schwangerschaft geraucht, sollte eigentlich Zwillinge bekommen und hat dann eins verloren. ;)

tigerente2 27.07.2010, 16:26

ob der abgang des zwillings am rauchen lag, sei mal dahingestellt; aber allein dass es am rauchen gelegen haben könnte.... dieser gedanke läßt einen nach so einem erlebnis nie mehr los; das ist es definitiv nicht wert

0

Ich empfehle dir auch unbedingt sofort aufzuhören.

zetem 27.07.2010, 16:27

ich bin nicht schwanger... aber wenn das der fall sein wird, würde ich direkt damit aufhören... ich will meinem kind nichts antun das ihm schaden würde.

0
aniko90 27.07.2010, 16:28
@zetem

wieso hörst du nicht jetzt schon auf? du würdest deinem körper und geldbeutel doch gutes tun

0
Jaiina 27.07.2010, 16:32
@zetem

na da wäre es doch besser, erst mit dem Rauchen aufzuhören und dann mit der Kinderplanung zu beginnen ^^

0
zetem 27.07.2010, 16:34
@aniko90

stimmt genau! ich bin keine ketten raucherin. komme mit einer schachtel 3 tage aus. In der Zukunft will ich mir das natürlich ganz abgewöhnen.

0
zetem 27.07.2010, 16:35
@Jaiina

:) so wird´s auch sein... vielen dank!

0

Wenn du Schwanger bist oder Schwanger werden willst, dann hör auf mit dem rauchen. Ganz egal ob es schnell ist. Mach es für dein Kind. Es sollte später selber entscheiden ob es rauchen will oder nicht.

Doch, soll man. Jede Zigarette schadet dem ungeborenen Kind und den Blödsinn, dass man nicht sofort aufhören soll weil das Kind Entzugserscheinungen bekommt, kann ich nicht mehr hören. Wenn das Baby auf der Welt ist, wird ihm doch auch nicht eine Kippe in den Mund gesteckt damit es keine Entzugserscheinungen hat.

Die Antwort auf genau diese Frage findest Du auf http://www.aerzteinitiative.at/Kinder1.htm. Du musst nur bis zum 7. Absatz herunterscrollen, wo "Schwangerschaft" steht.

sofort aufhören; wieso sollte das schädlich sein, das mit den entzugserscheinungen, die dem fötus schaden, sind ammenmärchen.

Quark! Sofort aufhören...Das macht dein Baby nur zum Mitraucher!

Nein, du solltest SOFORT aufhören. Alles andere sind Ammenmärchen.

Schwachsinn......wenn man es schafft, sollte man es bis auf 0 reduzieren....dein Kind wirds Dir danken !!!!

Was möchtest Du wissen?