Rauchen aufhören was wird alles besser!

3 Antworten

weil das nikotin den ganzen körper schädigt (beschleunigt die arteriosklerose), ist wiedernichtraucher weden eminent wichtig die eigene gesundheit wieder herzustellen. rauchen schädibt nicht hauptsächlich die lungen, wie oft angenommen, sondern in derster linie ALLE blutgefässe (arteriosklerose = gefässverkalkung). die ernährung spielt dabei eine ebensogrosse rolle, nur mit rauchen aufgeben bekommnt der ehemalige raucher nicht wieder saubere gefässe, es ist ein prozess der jahre dauert, aber es ist wichtig, dass du diese entscheidung getroffen hast. gutes gelingen!

http://www.stern.de/gesundheit/ratgeber/rauchen-einfach-aufhoeren-1768206.html

Gollum, der Name für die Sucht passt auch deswegen, weil die Rauchentwöhnung mindestens so schizophren daherkommt wie der kleine aschgraue Kerl aus dem Buch von J.R.R. Tolkien. Die Akutphase war bei mir eine kleine Hölle: Unruhe, Nervosität, Schwitzen, kaum ein klarer Gedanke, Suchtattacken im Minutentakt. Mein Raucherhirn schmiedete im Alleingang Rückfallpläne, jedem Raucher auf der Straße gierte ich die Kippe aus der Hand. Mein persönlicher Tiefpunkt war, als ich eines Nachts in einem Marmeladenglas mit alten Zigaretten – eigentlich zur Abschreckung gedacht – herumwühlte, um zu schauen, ob sich darin noch etwas Rauchbares fände.

Doch da gibt es eben auch die andere Seite. Der Körper bedankt sich dafür, dass die tägliche Giftration nun wegbleibt: besser riechen, besser schmecken, tief durchatmen. Bei ehemals starken Rauchern erhöht sich die Lungenfunktion um bis zu 30 Prozent - das ist ein größerer Effekt als ihn Radrennfahrer mit illegalem Eigenblutdoping erreichen Vor allem aber wächst die Euphorie, der knackfrische Ex-Raucher klopft sich durchgehend auf die Schulter und redet praktisch über nicht anderes mehr. Ich weiß es aus eigener Erfahrung: Gespräche mit Gerade-Abstinenten sind schrecklich monoton.

Besserung von Durchblutung und Leistungssteigerung, schönere Haut, finanzielle Entlastung, geringeres Krebsrisiko

Was möchtest Du wissen?