Rauchen aufhören ohne Beratung oder Kurse

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Das ist stärker Willen notwendig immer wieder aufstehen wenn du hinfällst und Parole bieten. Nur du entscheidest was du möchtest und dein Wille versetzt Berge....

Tatsächlich ist Nikotin ein sehr starkes Gift was sehr süchtig macht. Es verändert deine Psysche und macht dich Abgängig. Die erste Zeit wenn du aufhörst kann es sein. Das du ziemlich traurig bist. Weil dein Körper sein Nikotin nicht mehr bekommt. Aber auch das geht vorbei, und danach wird es dir besser gehen 100% . Ich hab auch aufgehört. Nur wer ohne Drogen die deine Psysche verändern lebt lebt so wie er wirklich ist und nicht verändert.

melindajolie 08.03.2014, 12:06

Danke für deine Antwort:)

0

wenn dein körper wieder mal eine Zigarre braucht lenkt dich dann einfach ab mit was, was dich erfreut oder geh spazieren

melindajolie 07.03.2014, 18:50

Danke das ist eine super Idee;)

0

Hallo Melinda,

wenn Du es wirklich mit einer E-Zigarette versuchen möchtest, dann ist das eine tolle Sache.

Ja da klingt ein Aber mit rein, folgendes. Der Markt ist riesig, als bitte stapf nicht einfach ins nächste Tabakgeschäft und kauf Dir irgendwas aus deren Auslage,** damit tust Du dir keinen Gefallen.**

Du musst Dir erstmal Zeit nehmen und Dich gut informieren.

Es gibt einige Foren und es gibt vor allem eine große Youtube Gemeinde, da kannst Du mal bei dampferhimmel.de vorbeischauen und Dir dort ein paar Videos anschauen.

Es gibt noch eine große Dampfergemeinde auf Facebook und es gibt Stammtische auf denen man mal aufkreuzen kann und mit den Leuten dort sprechen und die Geräte in Augenschein nehmen kann.

Dazu kommen eine Vielzahl Fachausdrücke, natürlich musst Du das nicht alles wissen aber ich war schon etwas verwundert, als die Leute vom Flash sprachen, wobei hier kein Drogenflash oder Nikotinflash gemeint ist sondern das Kratzen im Hals und der Druck auf der Lunge, wenn man den Dampf einatmet, der ist relativ wichtig für einen Umsteiger, weil es dem Körper vorgaukelt, das man Raucht.

Es ist halt so, wenn Du fünf Leute fragst, die haben wahrscheinlich mit fünf verschiedenen Geräte den Umstieg geschafft und empfehlen Dir genau diese fünf Geräte, dazu kommt vielleicht noch ein Händler der Dir irgendwas aus seinem Sortiment empfiehlt.

Wichtig ist folgendes als Raucher, bist Du nunmal süchtig, d.h. Du hast Dein Bedürfnis das befriedigt werden muss. Eine E-Zigarette kann Dir dieses Bedürfnis befriedigen, wenn sie etwas taugt.

Achte drauf, das Du original Marken kaufst und keine Plagiate, die sind manchmal genausogut aber meistens deutlich schlechter in die Qualität und man erkennt das nicht vorher.

Du brauchst ein sogenanntes Einsteiger Set, das besteht aus zwei kompletten Geräten, einer gewissen Anzahl von Ersatzverdampfern und einem Ladegerät.

Warum brauchst Du zwei Geräte, nun der Akku leert sich und ist nicht sofort wieder aufgeladen und die Verdampfer sind Verbrauchsmaterialien, die gehen irgendwann kaputt und müssen ausgewechselt werden und als Umsteiger benötigst Du in den ersten Wochen oder Monaten einen ungehinderten Zugriff auf ein funktioinierendes Gerät, damit Du nicht zur Tabakzigarette greifen musst.

Das war jetzt viel aber es ist nicht unwichtig, schau Dich erstmal um, schau ein paar Videos, schau Dir mal diverse Onlineshops an.

melindajolie 09.03.2014, 12:19

Danke für deine hilfreiche Antwort:)

1

Naja das ist schwierig du musst es einfach in deinen Kopf rein bekommen du kannst dir ja jeden Morgen nen Bild von einer Raucherlunge angucken, sodass du das Regelst, oder wenn du einen Freund hast, das er dich belohnt wenn du es z.B ein halbes Jahr und Zigarette ausgehalten hast, z.B mit einem Städtetrip oder was Du sonst magst. Viel Glück :D

melindajolie 07.03.2014, 18:45

das ist eine echt gute Idee. Dankeschön:)

0

Wenn Du die Zigaretten nicht mehr riechen kannst, bist Du schon auf dem guten Wege, es zu lassen, kauf keine wieder, und Du kannst es schaffen; ganz aufzuhören damit. Viel Glück, denn Rauchen ist sehr gefährlich für den Körper!

melindajolie 07.03.2014, 18:50

Danke für deine Antwort:)

0

Wie schon oft gesagt ist das einfach ein Ding der Willensstärke. Und die übertriebene Menge an Karnevall liegt wahrscheinlich nur daran, dass du betruken warst. Da werden die meisten Nichtraucher schwach^^ Da ich denke das du es im Nüchternen von alleine schaffst hier mein tipp wenn du mal wieder einen Hebst: Sag doch deinen Freunden einfach das sie dir keine Zigaretten geben sollen, geschweige denn anbieten sollen. Du kannst daraus ja auch eine Wette machen á la Wetten ich schaffs ein Jahr nicht zu rauchen oder so.

melindajolie 08.03.2014, 21:04

Nein Nein betrunken war ich nicht... Ich musste ja noch Auto fahren:D Aber Danke für deine Antwort:)

0

Pflaster, Kaugummies und was es da noch so alles gibt, sind ganz großer Mist. Noch größerer Mist ist das häufig empfohle Zyban.

Zum einem muss der Wille dazu da sein aber nunja das gemeine ist egal wie Willenstark man ist, es reicht nicht immer aus.

So war das zumindest bei mir, wollte jahrelang aufhören aber dann auch wieder irgendwie nicht und selbst nachdem ich wegen der Extraktion meiner Weisheitszähne zehn Tage nicht geraucht hatte, fing ich wieder an.

Mir hat der Umstieg auf die E-Zigarette geholfen und das noch nichtmals beabsichtigt. Seit ich mein erstes Gerät bekam und nach dem ersten Zug dran, habe ich keine Tabakzigarette mehr angerührt, was nun mehr als zwei Jahre her ist, selbst massiver negativer Streß in der Zeit hat mich nicht zur Tabakzigarette zurück getrieben.

Aber was auf auf viele Umsteiger zutrifft, trifft nicht auf jeden zu.

melindajolie 07.03.2014, 18:52

Danke für deine Antwort:) Ich werde es einfach mal versuchen

1

Das liegt dann ganz allein an Dir!!

Das mach mit Deinem Willen dann aus und überlaß ihm nicht die Oberhand.

Helfen kann Dir niemand anderer dabei als Du selbst. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung sagen..ich habe aufgehört und nie wieder eine auch nur angefaßt obwohl ich noch genug Zigaretten zu Haus hatte. Mir ist es auch überhaupt nicht schwer gefallen aber..ich habe lange Zeit geraucht bevor ich die Finger davon gelassen habe.

Auf jeden Fall sollte es für Dich dann der Versuch wert sein...einen Tipp ????

melindajolie 07.03.2014, 18:48

Ja also momentan fällt es mir nicht schwer aber ich habe angst das ich plötzlich wieder ohne übberlegen zur zigarette greife. Danke für deine Antwort :)

2
amdros 07.03.2014, 18:52
@melindajolie

Beweise Charakterstärke und starken Willen..etwas anderes führt zu nicht's!!

3

Ich kann das am besten immer wieder mal ein paar Wochen sein lassen, indem ich einfach keine kaufe. Die 20 Sekunden an der Kasse, in der ich Zigaretten vor der Nase habe, kann ich mich zusammen reissen.

melindajolie 07.03.2014, 18:43

Danke für deine Antwort:) Ich werde es mal versuchen einfaach

0

Mein Vater hat über 40 Jahre geraucht und auf einmal eine halbe Schachtel weggeworfen und raucht jetzt seit 18 Jahren nicht mehr.Er hat weder Pflaster noch Kaugummi benutzt weil er sagt das sei eine reine Kopfsache. Da du nur ein Jahr geraucht hast müßtest du das locker schaffen.Viel Erfolg.

melindajolie 07.03.2014, 18:44

Naja wenn er das geschafft hat dann muss ich das auch schaffen. Danke für deine Antwort :)

0

als ich aufgehört habe mit rauchen, hab ich immer wenn ich lust auf eine zigarette hatte, eiswürfel gelutscht, oder gefrorene früchte. mir hat es geholfen. ich habe über zehn jahre geraucht und dann einfach aufgehört und halt am anfang mit diesem kalten zeugs das schlimmste überbrückt.

melindajolie 08.03.2014, 21:02

das ist ein sehr guter Tipp ich versuche das mal Danke:)

0

Es gibt keine Möglichkeit nicht hin und wieder daran zu denken. Halte einfach rauchfrei durch und nach einer weile wird es immer besser werden.

melindajolie 07.03.2014, 18:41

Ich werde es mal Versuchen Danke:)

1

Hallo melindajolie: suchtspezialisten empfehlen sofort damit aufzuhören und die qualen der entwöhnung durchzustehen, es ist zwar die härteste, aber die erfolgreichste methode. wenn man sich ständig von der sucht beeinflussen lässt, ist man verloren. viele versuchen es mit weniger rauchen. aber, kann ein alkoholiker trocken werden indem er weniger trinkt? genau so verhält es sich mit dem rauchen auch, die sucht ist stärker als man denkt, deswegen muss es radikal zugehen. http://lifestyle.t-online.de/rauchen-so-dramatisch-sind-die-folgen/id_55875564/index

melindajolie 08.03.2014, 12:04

Danke für deine Antwort:)

0

Hi melindajolie,

ohne wirklichen Willen geht gar nichts.

Ich habe diesen Willen, aber nicht in deine Richtung. Habe über Wochen und etliche Monate mein Rauchen eingeschränkt oder eingestellt. Meine Umwelt reagierte mit einem "fang's ja wieder an". Ich hätte jeden töten können, der mir nur ein bisschen quer kam.

Ich tröste mich damit, dass ich spät angefangen habe, und die ersten Jahre die folgenreichsten sind. Und dass ein vollles Leben im Zweifel wertvoller ist als ein langes.

Aber letztlich weißt du es besser. Und es werden tausende Situationen auf dich zukommen, wo du dich entscheiden musst. Und je mehr, desto einfacher wird die Entscheidung NEIN.

Und sich selbst zu hassen, ist noch ungesünder als das Rauchen, ist mein Verdacht.

Also viel Erfolg, Zoelomat

melindajolie 07.03.2014, 19:03

Danke für deine Antwort:) Ich bin fest entschlossen aufzuhören und ich hoffe ich schaffe das auch

0

Es gibt diese neuen Anti Rauchen Sprays zu kaufen

villeicht wäre das was für dich

melindajolie 07.03.2014, 18:42

Gibt es die bei der Apotheke? Wenn die helfen wäre das echt toll Danke für deine Antwort:)

0

einfach nicht mehr rauchen.

Wer rauchen will, raucht, wer nicht rauchen will, eben nicht.

melindajolie 08.03.2014, 12:07

Naja so einfach ist das nicht wie du das schreibst... Aber trotzdem Danke für deine Antwort:)

0
Kwasimodo 03.03.2015, 11:49
@melindajolie

Doch, es ist so einfach. Ich habe Januar 2014 aufgehört. Von 30 Zigaretten auf 0. Einfach nicht rauchen, einfacher geht es kaum.

Aber dazu musst du es wollen und dem ganzen keine große Beachtung schenken. Sei froh wenn du es los bist.

Aber ich kenne das auch von früheren Versuchen dass es schwierig sein kann. Aber da wollte ich auch einfach rauchen, wenn ich ganz ehrlich bin. So nach der Art: Ich will rauchen aber nichts Ungesundes für mich tun. Der Ansatz reicht ganz sicher nicht. Wenn man aber irgendwann wirklich nicht rauchen will, ist es auch gar kein Problem.

0
Kwasimodo 03.03.2015, 11:56
@Kwasimodo

Geh in dich: Gibt es für dich positive Aspekte am Rauchen? Geselligkeit? Raucherfreunde? Grund für 5min Pause? Geschmack? Geniesst du die Wirkung von Nikotin? Zum Alkohol unverzichtbar?

Solange da irgendwo ein "Ja" kommt, kannst du nicht aufhören.

Wenn du aber an den Punkt kommst, dass du findest, Rauchen ist eine einzige große Sch, dann geht es leicht :-)

0

Wenn du einen starken Willen hast, schaffst du das!

melindajolie 07.03.2014, 18:51

Danke für deine Antwort:)

0

Was möchtest Du wissen?