Rauchen aufhören - welche Methode hilft wirklich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich selber bin zwar nichtraucherin, doch mein Vater hat jahrelang stark geraucht. Er hatte es mit Hypnose geschafft. Hier ein ganz hilfreicher Artikel dazu: http://www.spirituelle-hypnose.net/raucherentwoehnung.html Allerdings wollte er damals auch von sich aus aufhören. Ich glaube das ist ganz wichtig. Vorher hatte er es ein paar Mal meiner Mutter zuliebe versucht, hat aber nie geklappt. Somit denke ich, dass dein Mann selber zunächst wirklich aufhören will.

Danke für den Link :-) Er will es ja selber auch...;-)

0

Gerade regelmäßigen Rauchern ist es zu empfehlen, dass man ein fachmännisch geleiteten Kurs zur Raucherentwöhnung belegt, denn in der Anfangsphase ist das Verlangen nach Nikotin durch den Körper so stark, dass es gut ist, die Zeit durch Nikotinersatzpräparate zu begleiten. Meist kommt hier das Nikotinpflaster zum Einsatz, welches direkt auf die Haut geklebt wird und es wird regelmäßig Nikotin in die Blutbahn geleitet. Somit werden zwar die Entzugserscheinungen, wie Nervosität oder Gereiztheit gemildert, aber ist trotzdem notwendig, dass man seine Verhaltensweise nachhaltig verändert. Mit dem richtigen Willen und der entsprechenden Therapie kann man seine Nikotinsucht erfolgreich bekämpfen.

Danke für den Tipp! Werd ich ihm mal vorschlagen :-)

0

Zigaretten wegschmeißen die da sind und viel machen in der freizeit beschäftigen da vergisst man das rauchen.

Alles schon versucht. Der hat sich neue gekauft ;-) Und ausgelastet ist er mit dem Job schon voll :-)

0

Er hat es doch schon mal 7 Monate geschafft. Also einfach nochmal genau so machen und nach 7 Monaten nicht noch einmal anfangen.

Damals hat er es ja hauptsächlich für den Kleinen gemacht. Mittlerweile geht er nur noch raus zum Rauchen und schaut halt, dass die Kinder nichts abbekommen ;-) Aber so Laserzeug oder sowas hilft nicht?

0

Also, da hilft nur ein eiserner Wille. Man muß! es wollen und dann dabei bleiben.

Kurzes Praktikum im Krankenhaus in der Onkologie!

Das schreckt ihn nicht ab ;-)

0

Was möchtest Du wissen?