Rauchen aufgehört, seitdem ekliger nachgeschmack, Schleimbildung Halsschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe nach fast 15 Jahren mein Raucherdasein beendet. Am Schluß rauchte ich eine Schachtel pro Tag. Von heute auf morgen.

Danach ging es mir echt schlecht. Mein Arzt erklärte mir, dass ich an Bronchial-Astma leide. In den Zigaretten ist ein Medikamentencoctail um den berühmten Raucherhusten zu unterdrücken. Ob ich das Astma schon vorher hatte? Vermutlich nicht.

Nun bekomme ich ein Medikament in einem Inhalator und mir geht es gut. Ich legte allerdings ein paar Kilos zu, die ich nie wieder los geworden bin.

Ich erspare dir die Beschreibung dessen, was ich in den folgenden Monaten so abgehustet habe. Gesund sah das nicht aus und schmeckte auch nicht. Ich putzte mir ständig die Zähne und hatte immer das Gefühl von Mundgeruch.

Das hat bestimmt 2-3 Monate gedauert, bis ich das Gefühl hatte, der Dreck ist raus. Darüber hinaus fühlte ich auch dauernd Verlangen nach Zigaretten. Wenn sich einer Eine ansteckte, setzte ich mich fast auf dessen Schoß um passiv mitzurauchen.

Nach einem Jahr wurde ich schwach. Mit Genuß zündete ich mir eine Zigarette meiner Marke an. Doch, zu meiner Überraschung schmeckte die gar nicht so wie ich sie in Erinnerung hatte. Ich schmeckte nur Qualm und es war gar nicht lecker. Danach war ich von ab. Das war meine letzte Zigarette.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorab: Unnormal ist es keinesfalls.Könnte mir vorstellen, dass sich Deine Geschmacksnerven und Deine Mundhöhle erstmal daran gewöhnen muss, nicht mehr konstant mit Nikotin-Nervengift vollgeschwallt zu werden. mein Freund hatte ähnliche Symptome, und der hat nach 12 Jahren damit aufgehört. Ausserdem fängt man , in der ersten zeit der Rauchentwöhnung an, wieder Sachen zu riechen,bzw. zu schmecken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DilberIsmail
11.01.2016, 16:07

ja kann auch sein,hoffe das nimmt ein ende da ich demnächst in urlaub fliege und das nicht gebrauchen kann😀

0

Ja, sind es! Jetzt siehst du mal, was du alles wieder hoch würgen musst, das sonst unterdrückt wurde :D Nach 1-2 Monaten ist alles wieder normal. Es sollte bis dahin jedenfalls aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DilberIsmail
11.01.2016, 16:05

ja aber da ich noch Asthma habe und oft Bronchitis dachte ich mir,ich höre jetzt auf ^^ hab auch kein verlangen und möchte mich wieder fitter fühlen

0

Die Symptome sind normal - Dein Körper ist gerade dabei, sich vom Gift und Teer zu befreien. Sei froh deswegen.

Das kann noch mehrere Wochen so weiter gehen.

Nach 7 Jahren Abstinenz ist die Lunge wieder fast so wie vorher.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht sehr lange, einige Wochen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hängt denke ich nicht mit dem rauchen aufhören zusammen - kann e s sein das du eine grippe ausbrütest ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DilberIsmail
11.01.2016, 16:04

ich hatte vor einer Woche die grippe,das kommt auch noch dazu dass ich öfters krank werde

0

Was möchtest Du wissen?