Rauchen aufgeben möglichst schnell

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo, ich habe erst Krebs bekommen müssen damit ich aufhöre.......25 Jahre habe ich geraucht....während der Schwangerschaft ganz aufgehört.....danach leider wieder angefangen.....seit sieben Jahren bin ich jetzt vom rauchen befreit......ich habe zwei Nicorette-Kaugummi gekaut....dann war ich noch oft in der Kapelle im Krankenhaus... ich habe es ihm da oben versprochen aufzuhören.....:) lg blümche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nikotinkaugummis. Das was am Rauchen abhängig macht ist das Nikotin.

Rauchst du 3 Zigaretten in 5 Minuten? Natürlich nicht, da du nach der ersten Zigarette schon genug Nikotin im Körper hast und dein Verlangen befriedigt ist. Ja es gibt Ausnahmen, aber die meisten Raucher rauchen in Abständen von 30 bis 120 Minuten ihre Zigaretten.

Rauchst du nikotinfreie Zigaretten? Natürlich nicht, da das Nikotin das angenehme Gefühl beim Rauchen auslöst.

Wenn du Nikotinpräperate wie Kaugummis nimmst, hast du schon mal kein körperliches Verlangen nach Zigaretten mehr. Mir hat das unheimlich geholfen. Andere pfeifen drauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bitte nicht schnell, sondern ruhig und bedacht. Es bringt nichs, wie viele Leute das tun, schnell loskommen und ein paar Tage genauso schnell wieder anfangen.

Ich habe das so gemacht: als ich gerade motiviert war (so wie du jetzt wohl), habe ich im Internet verschiedene Möglichkeiten recherchiert. Denn die meisten nutzen die sog. Schlusspunktmethode. Ich habe aber alle scheitern sehen und dachte, das kann es nicht sein.

Ich entschied mich für eine Art Verhaltenstherapie, dauerte ein paar Wochen und war sehr erfolgreich und gar nicht so qualvoll. Es gab nur ein einziges Mal eine schwierige Situation. Ich feierte vor ein paar Wochen mein zehnjähriges Nichtraucherjubiläum. Ich kenne übrigens auch einige Leute, die es mit Alan Carr geschafft haben. Ist nichts für mich (auch diesbezüglich hatte ich mich informiert), aber vielleicht ist es etwas für dich.

Also, sieh ich in Ruhe um, überlege, was die beste Methode für dich ist. Das ist mein Rat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob du endgültig vom Glimmstengel fortkommst, liegt in deiner Hand. Ich habe gequalmt wie ein Fabrikschornstein. Das hat mir sicher nicht gut getan und deswegen habe ich nach einem gangbaren Weg gesucht und ihn gefunden. Unter den verdutzten Gesichtern habe ich einfach gesagt, so, dass es alle hörn konnten, dass ich aufhöre zu rauchen. Jedesmal, wenn das Verlangen kam habe ich mich gefragt, manchmal sogar laut, willst du wirklich wieder rauchen und damit deinem eigenen Versprechen entgegenstehen? Das ging ungefähr 14 Tage so. Dann fiel alles viel leichter und ich habe nicht mehr geraucht. Bei einer Feier habe ich dann vorsätzlich mit dem Quatsch wieder begonnen, weil ich mir beweisen wollte, dass ich sofort wieder rauchfrei werden kann, wenn ich nur will. Diesmal hat es aber deutlich länger gedauert, bis ich vom Tabak weg war - aber es geht. Mittlerweile bin ich auf einem Stand angekommen, dass ich eine Zigarette oder auch zwei rauchen kann und dann wieder Wochen lang oder Monate nicht. Damit bin ich ganz zufrieden. Vllt. gelingt dir ähnliches. Klar, ich bin mir sicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe schon 2x aufgehört und aus BLÖDSINN wieder angefangen :D Du must die bewusst sein,das es den "Körpelichen Entzug" in dem Sinne nicht gibt, es ist nur unser Kopf der sagt ich "brauche" eine Zigarette, wenn du das beherzigst und WIRKLICH aufhören willst, dann klappt es :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Langsam reduzieren. Rauchen macht nicht körperlich abhängig wie zb Alkohol. D:h. alles spielt sich nur in deinem Kop ab. Reine körperbeherschung:D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chillersun03
12.06.2014, 19:22

Rauchen macht körperlich abhängig, inkl. Entzugssymptomen.

0

Willenskraft haben und nicht schwach werden. Keine daheim haben, nicht mehr mit rauchenden Freunden verkehren, die dir schnell mal eine geben könnten und "Nein" sagen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blumenFee47
12.06.2014, 19:37

Hi, mein jetzt Exmann hat eine nach der anderen neben mir geraucht...hätte ich ausziehen sollen....:) lg blümche

1

Was möchtest Du wissen?