Rauch bei einer Rakete was ist das?

2 Antworten

Besonders umweltfreundlich ist das nicht, womit auch immer so'ne Rakete angetrieben wird.
Erstes Energieerhaltungsgesetz (Einstein), Energie geht nicht verloren, sie wandelt nur ihren Zustand.

Also die blasen da den Rest fosiler Energieträger raus.
Na gut es wird kein Holz- oder Kohlevergaser sein, so viel Entwarnung ist es denn doch.

Das ist nur Nebel aus kondensierender Luftfeuchtigkeit, der an eiskalten Teilen der Rakete entsteht. Der Treibstoff besteht aus tiefkalten verflüssigten Gasen, ähnlich wie Flüssigstickstoff, der nebelt genauso.

Wie schafft es eine Rakete nach dem Start kerzengerade durch die Luft zu fliegen, ohne umzukippen?

Eine Weltraumrakete hat ja keine optisch sichtbaren Mittel zum austarieren, wenn ich mich nicht irre. Die Dinger fliegen immer mit einem Mords-Heckantrieb nach oben und kippen nicht um. Dabei müsste doch eigentlich ein bisschen Wind schon den Kurs ändern und dann müsste die Rakete unkontrolliert durch die Luft schwirren. Doch im Normalfall passiert das ja nicht und die Rakete fliegt straight nach oben. Selbst so Riesenkollosse, wie die Saturn V oder so assymetrische Geschichten wie das Space Shuttle schaffen es. Wie funktioniert das? Wenn man eine Gasflasche nimmt und mit einer Schusswaffe in den Boden dieser Flasche schießt, fliegt das Ding vielleicht 20 Meter gerade nach oben, aber dann wird die Flugbahn quasi dem Zufall überlassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?