Rattenbabys trennen?

4 Antworten

Du kaufst Tiere im Zooladen und setzt sie auch noch gleich mit den alten zusammen ???!! Man kann gar nicht mehr falsch machen !!!!!! Bei so viel ... bleibt mir ja fast die spucke weg!!!

Hast du dich denn überhaupt mal über die Ansprüche von Ratten informiert? Über Krankheiten? Über verhalten? Über Integration?!

Anscheinend nicht. Du hast alles falsch gemacht was man falsch machen kann. Ich werde diese Nachricht nicht sehr freundlich schreiben, aber vielleicht verstehst du es ja nur so.

  1. Man kauft sich nie, absolut niemals Tiere in einem verdammten Zooladen!!!  Denn wie du nun zum Glück merkst, sind sie a) fast immer krank, und b) zu früh von den Eltern getrennt. Aber schön ,jetzt hast du den Salat. Ich hoffe du lernst daraus. Wie heißt es so schön? Wer nicht hören will, muss fühlen. leider geht es diesmal auf kosten der Tiere...
  2.  Ich hoffe ja wirklich das du inzwischen bei einem Rattenerfahrenen Tierarzt warst!! Nicht jeder kennt sich mit Ratten aus, viele tuen nur so - sie wollen ja schließlich Geld vom Kunden. Melde dich bitte im https://www.ratteneck.eu/ an. Dort kannst du sehen, welche TA in deiner Umgebung ich mit Ratten auskennen.
  3. Wie ich lese, hast du die neuen mit den alten Zusammengesetzt. *KopfgegendieWandschlagen*. Rattenbabys sollte - darf!- man erst ab frühestens 12 Wochen mit neuen, älteren Tieren zusammen setzen. Bei Streits kommt es schonst gerne mal vor, dass das ältere Tier das junge tötet. Man integriert Ratten in einem zweiten Käfig- du hättest dir, bevor du die  neuen geholt hast, einen zweiten Käfig hohlen müssen. Da hättest du die zwei neuen rein getan, bis sie mindestens drei Monate alt sind. Dann hättest du sie mit den alten mal vorsichtig und unter Beobachtung auf neutralem Gebiet zusammen lassen können. Täglich etwa 15min zusammen auslauf auf Neutralem Boden, bis sich die Nasen aneinander gewöhnt haben. Wenn sie sich kaum/nicht mehr streiten, hättest du sie mal Probeweise eine Nacht zusammensetzen können. Hätte das geklappt, hättest du sie so lassen können. Hätte es nicht geklappt, alles auf Anfang. Eine Integration braucht Zeit, es kann Monate dauern- ich spreche aus Erfahrung. 

Aber gut, hätte,hätte, Fahrrad kette. Kann man Leider nicht ändern. Ich rate dir dringend, Kontakt mir erfahrenen Rattenhaltern aufzunehmen ( melde ich im  https://www.ratteneck.eu/ an, dort wird man dir weiterhelfen.

Informiere dich über die Artgerechte Haltung von Ratten , zB bei 

http://www.rattenwelt.de/abc.html 

https://www.notrattenhilfe.de/index.php/de/wie-haelt-man-ratten-artgerecht

http://www.rat-nose.de/anschaffung.htm

Informiere dich über Integration, auch auf den oben genannten Seiten. Und falls du dir je wieder Ratten ( oder ein andere Tier) hohlen willst, denk daran: Adoptieren, nicht kaufen. Geh ins Tierheim oder schau im Internet bei (Ratten)Notfallvermittlungen vorbei.

Falls du noch fragen hast, kannst du mich auch anschreiben.

Keine Sorgen, so schlimm ist es nicht, ich habe nicht präzise darüber geschrieben weil die Haltung nicht im Vordergrund stand, sie haben sich lediglich 10 Minuten auf neutralem Boden getroffen. Der Käfig ist für denn Anfang separat da ich sie auch im Auge behalten möchte, was ich eigentlich wissen wollte ist ob ich sie in einen anderen Raum setzen sollte wegen der Übertragung der Bakterien durch die Luft oder ob es okay ist sie als direkte Nachbaren zu halten. Das Kennenlernen war, weil ich keine Terrarien, sondern Gitterkäfige habe, nur halt mit einem engeren Zwischenraum, hätten sie sich nicht vertragen wäre es ein unnötiger Stress sie nebeneinander zu platzieren. Sie wurden angeschaut, ihr Immunsystem ist logischerweise nicht so stark, desshalb habe ich auch von Anfang an einen Vitaminzusatz fürs Wasser gekriegt. Sie haben eine kleine Erkältung, aber sie ist noch nicht so schlimm. Ich habe die Anweisung gekriegt ihnen Fencheltee mit etwas Honig und Hafer zu geben, sie sind noch sehr jung, sollte es aber morgen nicht noch etwas besser sein rufe ich nochmal an. Der Kot war auch schon ziemlich bald nur noch klebrig und niesen tun sie nicht mehr seit ich mal das Heu raus genommen habe und sie kurz frisch eingestreut habe (musste ich leider um sie besser überwachen zu können). Sie sind sehr neugierig und aktiv, die Schlupfwinkel, Röhrensysteme und die Kokosnüsse scheinen Ihnen zuzusagen (auch da keine Angst, es ist nicht überfüllt, es ist nur nicht klein). Gekauft habe ich sie aus Mitleid und mir ist bewusst dass es nicht die gesündesten Ratten sind, sie wurden in der Tierhandlung mit einem ausgewachsenen Bock zusammen in einem Käfig gehalten und er hat eine gebissen, die zweite ist dabei weil es Rudeltiere sind und es traurig wäre eine Ratte alleine im Käfig zu haben bis sie zu den anderen kann und nicht mal das war sicher. Ich habe auch zusammen mit einer Fachperson (nein, nicht aus der Tierhandlung) zusätzlich ergänzend ein ausgewogenes Futter zusammengestellt welches ihr Immunsystem stärken soll wenn sie etwas angekommen sind und die Verdauung reguliert ist. Ich schätze es sehr dass dich die Tiere so interessieren und werde auch die Links noch gut anschauen, mehr Wissen heisst mehr Qualität für die Ratten.

0
@Kilamona

 sie haben sich lediglich 10 Minuten auf neutralem Boden getroffen. Der Käfig ist für denn Anfang separat da ich sie auch im Auge behalten möchte, was ich eigentlich wissen wollte ist ob ich sie in einen anderen Raum setzen sollte wegen der Übertragung der Bakterien durch die Luft oder ob es okay ist sie als direkte Nachbaren zu halten.

Oh, Entschuldigung. Das habe ich wohl falsch verstanden.

niesen tun sie nicht mehr seit ich mal das Heu raus genommen habe und sie kurz frisch eingestreut habe

Super! Heu ist für Ratten leider wie gift, da sie dadurch oft schnupfen bekommen. Bzw oft nisten auch Milben etc im Heu. 

0

Das Problem kenne ich! 

Habe vor 4 oder 5 Jahren auch welche aus der Zoohandlung gekauft. Die drei waren alle am nießen und hatten ständig eine verklebte Nase. Der Eine ist schon nach einem Jahr verstorben, ihm ging es nämlich von Tag zu Tag schlechter. Und die Beiden anderen hatten am Ende Tumore! Trenne sie am Anfang besser. 

Dieses Problem ist weit verbreitet bei Tieren die aus einer Zoohandlung kommen. Meine Tierärztin hat mit lösliche Tropfen für ein Dampfbad gegeben, was den Schleim lösen sollte. Verschwunden ist das Ganze trotzdem nie ganz. 

Tatsächlich ist es besser bei Privatzüchter zu kaufen :D


Man kauft weder im Zooladen, noch beim Züchter!! Man adoptiert tiere aus dem Tierheim!!! 

0
@Nebelstein

Damit die Tiere beim Züchter entweder zur Fütterung von Schlangen oder beim Tierheim landen? Man kauft bei seriösen Züchtern und bei seriösen Tierheimen!

0

Wir haben mal eine Ratte aufgenommen die eigentlich an eine Schlange verfüttert werden sollte. ( also wir haben sie gerettet ) ..jedenfalls wussten wir nicht das diese schwanger war. Da wir Tiere so lieben konnten wir die rattenbabys nicht weggehen...es waren jedoch 9 .aber leider mussten wir sie auch trennen. Sonst würde es noch mehr Babys geben. Die Männchen sind alle immernoch topfit und alle noch da aber alle Weibchen (5) haben einen tumor bekommen und Entzündungen am Auge , 2 haben wir noch von den Weibchen..die anderen sind verstorben. Ich schätze die "Generation der Ratte" war einfach im Versuchslabor und durch die gene haben die Weibchen dann alle ein tumor bekommen..ich rate dir wirklich von tierhandlungrn ab....

Auf was muss ich bei der Ernährung von Farbratten achten?

Hallo, da ich in naher Zukunft 3 Rattenweibchen in meinem Haushalt aufnehme, wollte ich mich näher über dessen Ernährung informieren. Einige grundlegende Sachen sind mir bekannt, bei vielen Dingen bin ich mir aber noch unsicher, zum Beispiel:

  • Lieber bei einer gewohnten Futtermischung bleiben oder oft neues bieten? (Wenn ja wie oft ändert ihr das Angebot? Jeden Tag, im Wochenrhythmus, etc.)
  • Man soll den kleinen Nagern ja auch täglich frisches Gemüse anbieten, gibt es da irgendwas besonders angesagtes bzw. etwas das man ihnen garnicht geben sollte?
  • Habe mir von der Tierhandlung einen Behälter Vita Fit Nager Trank besorgt, war nicht teuer und sieht sehr vielversprechen aus, vorallem da das Wasser aus der Leitung ja nicht so berauschend ist. Sollte ich Vita Fit regelmäßig geben oder reicht stilles Wasser?
  • Für Klicker-Training wird empfohlen etwas schnell verzehrbares zu verwenden das die Aufmerksamkeit der Tiere nicht zu lange beansprucht aber trotzdem lecker schmeckt so dass die Kleinen sich dafür gerne Mühe geben. Was könnte ich da verwenden?
  • Noch irgendetwas das die Ratten nicht zwischen die Zähne bekommen sollten? Hab gehört das Brot schlecht für deren Magen soll, säurehaltige Nahrung wie Obst sowieso, und wüsste halt gerne ob es noch andere ''Tabus'' gibt.

Ich danke jetzt schon vielmals an alle die mir weiterhelfen können <3

...zur Frage

Neu gekaufte Ratte niest oft..Gründe?

Hallo,

ich weiß, es gibt schon Leute, die solche Fragen stellten. Nur da oft Details etwas anders sind, würde ich gerne auch noch mal nachhaken.

Also ich habe mir vor 4 Tagen zwei Ratten geholt (9 Wochen alt). Und als ich sie nach Hause transportierte habe ich kein Niesen vernommen.

Kurz nachdem ich den Käfig fertig gemacht habe & sie drin waren. fing die eine Ratte schon an zu niesen. Ich dachte es liegt vllt daran,dass feiner Staub vom Streu in ihrer Nase ist oder so. Sie niest ja auch nicht durchgehend. Dennoch hält es bis heute an. & was mich halt wundert, dass es nicht die schüchterne von den beiden ist, sondern die neugierige,die total munter ist und als rumflitzt.

Ich bin zwar Raucher,doch sind die beiden in nem Raum,wo ich nicht rauche (etwas Qualm kommt bestimmt durch die Tür, doch nich viel. & ich hatte schon einmal Ratten, da hatte ich nur ein Zimmer wo ich geraucht habe - gab auch keine Probleme (doch jede Ratte ist halt anders,ne...). Dennoch zweifle ich halt daran, dass sich sowas gleich nach 15-30min bemerkbar macht (?)..

Sollte ich noch etwas warten, bei der Zoohandlung nachfragen oder dann lieber direkt zum Tierarzt? Ich hab nämlich auch das Gefühl es könnte am Heu liegen. Als ich nämlich auf einer weiteren Etage auch noch welches rein gemacht hab, wurde das Niesen stärker...

Hat jemand von euch vllt eine Idee oder einen Rat?

Danke schon mal im Voraus.!

...zur Frage

Zwei Meerschweinchen Böcke - Müssen wir sie jetzt trennen? :(

Hallo, ich habe zwei Meerschweinchen Böcke in einem selbstgebauten Gehege zusammenleben. Der eine ist ca 2,5 Jahre alt und der andere 7-8 Monate.

Das ältere Meerschweinchen haben wir von einem Mädchen übernommen, das keine Lust mehr auf den kleinen hatte. Es hatte vorher mit Kaninchen zusammengelebt und war nach deren Tod alleine. Bei uns war es auch ca. 5 Monate alleine, bis ich meine Eltern zu einem 2. Schweinchen überreden konnte. Das zweite Meerschweinchen haben wir aus der Zoohandlung geholt und die beiden zusammengesetzt. Die Vergesellschaftung gelang gut und es sah nicht so aus als ob sie Probleme miteinander hätten.

Jetzt haben wir gestern zwei Bisswunden bei dem älteren Meerschweinchen gesehen, eine kleine Wunde am Rücken und eine größere eher so in der Halsgegend. Wir sind damit zum TA und der hat den Verdacht bestätigt, meinte jedoch das sich die Meerschweinchen bei dem Ausmaß durchaus noch vertragen könnten. Ansonsten sollten wir das kleinere Kastrieren lassen.

Seitdem wir zurück sind, lässt das jüngere Meerschweinchen das ältere aber nicht ans Fressen (wir haben zwei Näpfe, einen großen für Frischfutter und einen kleineren für Trockenfutter).

Müssen die beiden jetzt doch getrennt werden? Was kann ich tun, um Streitereien zu vermeiden? Oder soll ich sie streiten lassen und warten bis sie sich wieder beruhigt haben?

Bitte um schnelle Hilfe. :(

...zur Frage

Zwergkanninchen - plötzlich Jungtiere?

Meine Kids wollten immer sehr gern zwerkanninchen und nachdem wir in ein Haus mit sehr grossem Garten gezogen sind; wollten wir dem Wunsch unserer Kinder nachkommen. Zuvor haben wir uns natürlich gut belesen und versucht alles richtig zu machen. Wir haben einen Stall selbst gebaut - er ist draussen, aber wirklich sehr gross - sie können quasi selbstständig rein und raus - haben seperate Schlafplätze, auch im freien sind Rückzugsböglichkeiten ect. 3 Stück haben wir gekauft in der Tierhandlung! Wir haben uns auch vergewissert das es wirklich 3 Weibchen sind. Wir waren auch beim Tierarzt. Geimpft wurden sie gegen RHD (Rabbit Haemorrhagic Desease) sowie gegen Myxomatose. Die 2. Impfung war erst nach ca 6 Wochen. der Arzt bestätigte uns auch das es Weibchen sein. Tja nun haben wir gestern morgen 5 Jungtiere gefunden. ich war schockiert. Beim säubern riefen meine Kinder panisch es wären Mäuse im Gehege, aber das waren es eben nicht. Ziemlich eindeutig war wer die Mutter der kleinen ist. Ich habe sie von den anderen Kannichen nun erst einmal getrennt. Und auch die beiden anderen, da ich ja nicht weiß wer da nun doch ein Rammler ist. übermorgen Nachmittag habe ich einen Termin beim TA. Nur weiss ich nicht was ich nun tun soll. Heute morgen habe ich nur 4 Junge gesehen die da aber sehr mobil scheinen. Sie versuchen sich hin und herzuwälzen ( drückt man es so aus?) Ich habe im netz gelesen ich sollte lediglich jeden Tag nach ihnen schauen die Mutter aber sonst mi ihren Jungtieren in Ruhe lassen? Ich habe für die Jungtiere schon ein schönes Zuhause gefunden - wo sie dann wenn es so weit ist hin sollen. Nur bräuchte ich Tips wie ich jetzt am besten vorgehe. Wann ich sie trennen kann! Im Netz gibt es ja massig Kommentare. ich werde sie natürlich auch dann impfen lassen usw. und bitte keine blöden Kommentare - wir haben hier nicht einfach Kaninnichen vermehrt und uns wirklich sehr bemüht. Zudem wir sie im Zoogeschäft gekauft haben und ich mir da auch einigermassen schon sicher war das die das wohl bestimmen können. Der Tierarzt hat einen Fehler gemacht, aber das passiert nun mal. Wir wollten es ja nun alles richtig machen. Also ich würde mich sehr freuen würden ihr mir vielleicht sagen können wie ich am besten mit den Jungtieren umgehe? Und bevor ich es vergesse - ich habe den Termin nun bei einem anderen Tierarzt gemacht damit wir sicher gehen können das der Rammler auch kastriert wird und so etwas nicht mehr passieren kann.

...zur Frage

Degu schläft alleine?

Hallo. Ich habe seid Montag 3 degus. Sie haben ein sehr großes Gehege wo sie sich austoben können. Mit Laufrad buddelkiste etc. Ein zweites Laufrad wird die nächsten Tage gekauft. Die beiden kleinen sind jeweils 8-9 Wochen alt. Der große ist 6 jahre alt und wurde an die beiden jungen zu gesellt da die alte Besitzerin nach dem Tod ihres einen degus keinen mehr wollte. Die drei haben in der Tierhandlung seit ca 1½ wochen gut zusammengelebt.

Vorallem Dienstag und gestern ist mir aufgefallen das Splinter (der 6 jährige) Mikey (einer von den kleinen) teilweise besteigt. Haben in der Zoohandlung angerufen und die meinten das ist wegen dem Revier neue Umgebung und Dominanz etc. Hat sich auch etwas verringert. Habe gerade (0:00 Uhr ) Mal rein geleuchtet um zu schauen ob sie schlafen. Habe ein sehr großes haus und daneben eine Ecke mit viel Heu errichtet wo sie sich eine Art Höhle gebaut haben. Habe es im Heu rascheln gehört. Habe dann aber gesehen das nur Splinter aus dem Heu kam und habe ins Heu reingeleuchtet habe aber keinen anderen gesehen. Nach längerem Reinleuchten meine ich gesehen zu haben das Mikey und Leonardo (die beiden kleinen) aus dem Haus gekrochen kamen. Jetzt mache ich mir Sorgen ob das auf irgendetwas hinweist oder ob es schlimm ist. Sollte ich den Heuhaufen weg tun und weniger Heu rein machen sodass es keine Höhle mehr gibt? Oder ist das völlig normal? Bitte um Hilfe

...zur Frage

Warum sind so viele Menschen gegen Tierversuche?

Bei Kosmetika kann ich es ja verstehen, dass man das abschaffen sollte.

Aber wenn es um wichtige Medikamente gegen Krebs, MS, etc. geht, dann sind Tierversuche doch gerechtfertigt. Die MS-Tabletten meiner Mutter wurden jahrelang an Ratten ausgetestet, bevor sie auf den Markt kamen. Und die wirken wirklich gut.

Man sollte doch Prioritäten setzen und ich finde die Gesundheit meiner Mitmenschen nun mal wichtiger, als die Gesundheit von 100 Laborratten. Bin ich jetzt herzlos?

Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wieso sich Tierschutzorganisationen und Tierschützer für die komplette Abschaffung von Tierversuchen einsetzen. Irgendwo sind die doch notwendig oder irre ich mich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?