Ratten und Katzen im selben Haus?!?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

DIE ratte geht schonmal nicht. ratten hält man nicht allen (katzen übrigens auch nicht wenn sie keinen freigang haben)

ja möglich wäre es ratten in einem katzeunzugänglichen zimmer zu halten. die frage ist ob der kater das zimmer vermisst. das kannst du einfach testen: mach die türe zu. wenn der kater arg unglücklich ist oder sogar unsauber wird wird er es nicht akzeotieren

der platz muss auch reichen. zb in einer 50m^2-wohnung sollten nicht nochmal 10m^2 an katzenrevier wegfallen

schwierig ist bei solchen sachen zb das schlafzimmer. katzen die es gewohnt sind auch nachts zu ihrem menschen zu kommen können es unter umständen gar nicht vertragen wenn sie es auf einmal gar nicht mehr dürfen

was begegnungen angeht, das hängt sehr stark von der katze ab. hab hier nen kater der die ratten jagen würde, so lange bis er sie bekommt. hatte auch schon katzen mit denen das vermutlich möglich gewesen wäre-aber riskiert hätte ichd as niemals

für ratten ist es ned soo toll ihren todfeind ständig zu sehen

kingderloser 03.02.2013, 16:04

Danke für deinen Rat, ich habe nun ein besseres Bild von der Idee!

0

Hallo Ich hatte einmal zwei Ratten und wir haben zu Hause auch ein bzw. zwei Katzen. Das hat gut funktioniert. Damals habe ich meine Ratten in meinem eignen Zimmer gehalten. Ich hatte für sie ein ausreichend großen Käfig, bzw. Terrarium. Bei einem Käfig musst du unbedingt darauf achten, dass die Gitterstäbe nicht zu weit auseinander sind. Ratten können durch alles durch, so lange ihr Kopf durch passt. Also, ein Terrarium wäre um einiges besser. Zumal sind die meisten auch schön groß (Ratten brauchen viel Platz und auch Aufmerksamkeit) und die Katze kann nicht gut ran. Am besten stellst du den Käfig/ das Terrarium in ein Zimmer in das die Katze sowieso nicht oft reingeht. Noch ein kleiner Tipp: Ratten brauchen viel Aufmerksamkeit. Es ist gut, dass du dir zwei oder mehr Ratten anschaffst, trotzdem solltest du pro Tag mindestes 1 Stunde mit ihnen spielen. Mache ihren Käfig mindestens einmal pro Woche sauber. Männchen riechen um einiges strenger als Weibchen. Wenn du dir beide Geschlechter anschaffst achte darauf das du eines nach der ersten Paarung (wenn es diese geben wird) kastrierst (Ratten vermehren sich häufig und sehr schnell, außerdem kann ein Weibchen bis zu 14 Junge auf die Welt bringen).

Fazit: Man kann Ratten und Katzen gut miteinander halten. Man muss es jedoch nicht unbedingt provozieren und beide miteinander konfrontieren.

Ich hoffe ich konnte helfen =)

kingderloser 03.02.2013, 16:05

Danke!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ;-)

0

Müsste funktionieren, habe selber zwei Katzen und zwei Mäuse. Ein paar Tage wird er vielleicht ein bisschen durchdrehen, aber danach gehts wieder :D

Heyhey, also ich hab auch nen Kater und drei Rattenböcke. Der Käfig steht im Wohnzimmer. Wenn ich weg bin, darf der Kater einfach nicht ins Wohnzimmer und wenn ich selber drin bin, darf auch der Kater rein. Wenn er in die Nähe des Käfigs ist und da rumschnüffelt, pfeif ich ihn zurück. Da hört er auch drauf, drum ist das kein Problem. Ich würd sagen, das kommt auch auf den Charakter deines Katers an. Meinst du, er ist so einer, der sich dann an den Käfig hängen würde und da unbedingt ranwill oder ist er eher ruhig und nicht so sehr am Jagen interessiert? Grundsätzlich würd ich aber sagen, dass es kein Problem ist, wenn der Kater einfach nicht ins Rattenzimmer darf. Ansonsten darf er halt nur rein, wenn du dabei bist und du ihn auch ohne Probleme zurückpfeifen kannst. Wichtig ist, dass du ihn nicht am Käfig schnüffeln lässt, weil auch die Ratten die empfindliche Katzennase schlimm verletzen können, da darf man kein Risiko eingehen.

Und nimm mind. drei Ratten, das ist wesentlich entspannter, weil Ratten Rudeltiere und ein Rudel fängt erst bei drei Tieren an. Bei zwei Ratten kanns schnell zu Beißereien usw kommen. Und auch wenn eine Ratte stirbt, hast du nicht gleich ne einzelne Ratz daheim sitzen. Und hol dir die Tiere aus dem Tierheim, da kannst du sicher sein, dass sie sozialisiert sind und keine Krankheiten haben (und in der Zoohandlung sind oft trächtige Tiere, weil die zu blöd sind, die Ratten nach Geschlecht zu trennen).

LG Bounty :-)

kingderloser 03.02.2013, 16:03

Danke für deine Antwort, es hat mir sehr geholfen! Danke

0

ich habe 6 katzen und hatte 12 ratten,von denen aber nur noch 2 senioren da sind (alle starben eines natürlichen todes,die katzen sind unschuldig!!!) es gab nie probleme. du darfst die ratten natürlich nicht unbeaufsichtigt laufen lassen,davon würde ich aber auch in einem katzenfreien haushalt abraten,denn die tiere verschwinden sehr schnell und man findet sie dann nicht so schnell wieder. wenn die ratten zutraulich sind,nimm den kater in das zimmer,laß ihn am käfig riechen,die ratten werden vermutlich neugierig zu ihm gehen (käfig muß geschlossen sein!!!). eine meiner ratten war bissig,sie hat in alles was zwischen den gitterstäben durch kam kräftig rein gezwickt,meine katzen haben sehr schnell gelernt das sie sich von den ratten besser fern halten sollten :D wenn dein kater immer versucht,am käfig herumzupföteln,laß ihn nicht allein in den raum und schliess lieber die tür ab wenn du nicht zu hause bist.

müsste schon gehen aber: sicherern käfig! und einfach mal dem kater ein zimmer verbieten und schaun obs klappt

Ratten und Katzen ist an sich kein Problem. Wenn der Kater keinen Zugang zu deinem Zimmer hat, treffen sich die beiden Tierarten ja noch nichtmal.

Wie hoch ist den der Jagd/Spieltrieb deines Katers? Kann auch gut sein das der Kater sich garnicht für die Ratten interessiert.

xXxoxo 04.02.2016, 15:27

Riechen sie sich nicht?

0

nunja -- ratten gehören bei katzen genau wie mäuse ins direkte beutechema,also wenn sie sie kriegen , dann werden die gefressen.

auch wenn du die ratten nur in deinem zimmer hälst , wo die katze nicht rein kann , sie würde die beute riechen ununterbrochen und es würde ihr keine ruhe lasssen ,anders herum sind ratten sehr inteligent und haben auch ein sehr feines näschen -- also ,die riechen auch ihren todfeind durch die türen durch ..

ich würde die beiden tiere nicht zusammen halten -- im sine der tierliebe .

Das wirst du merken ! Spart eben am Katzenfutter ! Lass es

Was möchtest Du wissen?