Ratten und katze?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da deine Katze keinen sonderlich ausgeprägten Jagdinstinkt besitzt, könnte das schon funktionieren, jedoch würde ich es vermeiden, die beiden Tierarten direkt miteinander zu konfrontieren. D.h.: es wäre gut, wenn die Ratten in einem Zimmer stehen würden, wo die Katze keinen Eintritt hat. Für Ratten kann das ganze ziemlich stressig sein. Selbst wenn die Katze sie nicht jagd, sehen sie diese als potenzielle Gefahr an und wer weiß ...vllt reagiert deine Katze doch mal anders und dann ist es um die Nager geschehen (oder andersherum - Ratten können auch Katzen ganz schön Angst einjagen :D)

Ich würde dir raten: Lege dir nur Ratten zu, wenn du einen Raum für sie hast, in den die Katze nich darf - somit haben sie ein ruhiges Leben, falls die Katze doch aggressiv gegenüber ihnen agieren sollte. Wenn du dir die Ratten zugelegt hast, dann konfrontiere sie nicht gleich mit der Katze sondern warte 1-2Wochen, bis sie sich bei dir eingelebt haben und schon zutraulicher geworden sind. Somit reduzierst du den Stress. Nimm dann deine Katze in den Arm und näher dich dem Rattenläfig ganz behutsam.

Da du niemals die Ratten rauslassen würdest, wenn die Katze in der Nähe ist, denke ich, dass es nicht ein großes Problem darstellen sollte.

Viel Erfolg & wenn alles Gut geht viel Freude an deinen Ratten ;)

Hey Sunny,

ich denke ich kann Dir da eine relativ gute Antwort geben, da ich selber 4 Katzen habe und zur gleichen Zeit auch schon 2 Ratten. (Mittlerweile sind meine Rattis aber gestorben) Also erstmal sind Katzen so oder so immer noch Raubtiere die einen Jagdinstinkt haben, egal ob Stubentiger oder Freigänger. Und was Katzen auch sind-> Neugierig und Geduldig ;) Soll heißen, dass Deine Mieze sicherlich viel Zeit vor dem Rattenkäfig verbringen wird und die Ratten schön lange beobachten wird. Wenn die Ratte dann an die Stäbe geht und die Katze ebenfalls näher rückt, könnte es kritisch werden, da Ratten feste zubeißen können und die Katze sich somit verletzen kann UND die Ratte könnte ebenfalls einen mit der Kralle bekommen. Aber im Endeffekt würde ich aus eigener Erfahrung sagen, dass es geht wenn Du gewisse Dinge beachtest. Ich habe meine Katzen niemals ins Zimmer gelassen (wo der Rattenkäfig war) wenn ich nicht dabei war um der oben gegannten Situation halt vorzubeugen. Wenn die Katzen mit Abstand zum Käfig gucken ist es nicht so schlimm, wobei es für die Ratte sicherlich nicht angenehm ist wenn der große Feind gegenüber sitzt ;) Deshalb die Katzen nur ab und zu gucken lassen um die Neugierde zu befriedigen. Wenn Du Deiner Ratte Auslauf gibst dann natürlich nur OHNE Katzen im Raum oder Wiese. Wenn Du das beachtest, dann dürfte nichts passieren... außer das Dir das Ein oder Andere angeknabbert wird ;) Bei mir musste so ziemlich alles dran glauben;) Aber bei den süßen Tierchen nimmt man das wohl in Kauf ;) Lieben Gruß und viel Spaß mit Deinen Tierchen, aniS

Es gibt die merkwürdigsten Tierfreundschgaften. Das mal vorweg, Aber man kannn es nicht so veralgemeinern. Ist auch bischen glücksache.Deine Idee ist schon nicht schlecht,-dennoch aber ein Risiko.Ist auf jeden Fall Stress für die Ratte und auch für die KaTZE:

ach es geht so viel nicht...mein kater hat damals bei meinem hund im körpchen schlafen "dürfen" ;) ...

Es ist kein Problem sich 2 Ratten zu holen...man sieht ja dann wie sie auskommen...wenn deine Katze Pausenllos am Käfig rum macht und den Ratten keine ruhe lässt kann das ganz schöner stress für die 2 sein aber dann muss man ja nur die Ratten in ein Zimmer tun wo die Katze nicht hinkommt! Du schreibst ja auch das du deine Katze in den Garten lässt(z.b) wenn du deine ratsen auslauf haben! Also ansich ist das kein Problem! :)

Was möchtest Du wissen?