Ratten prügeln sich häufig (es fließt auch Blut!) Was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi Flechter,

du bist zu schnell vorgegangen. Die Methode mit dem Käfige nebeneinander stellen ist eh schon umstritten, aber wenn du merkst, sie vertragen sich, darfst du sie nicht gleich zusammen setzen, sondern das braucht Zeit.

Auch ist die Kombination von nur 2 Ratten ungünstig, wenn da Charaktere aufeinander prallen, hast du immer wieder Zoff an der Backe.

Die Ratte, die zuerst da war, merkt nun, dass der Gast bleibt und will ihn raus haben, ergo kommt es zu gekappel, der Schwanz ist haarlos und dadurch auch noch besonders empfindlich.

Was mir auch noch in den Sinn kommt, hast du deine neue Ratte durchchecken lassen und vorsichtshalber gespottet, bevor du sie vergesellschaftet hast? Kratzer können auch oftmals eine Ursache von Milben sein, die sich im Zuge des Stress einer Vergesellschaftung massiv vermehren und dann natürlich auch an den Nerven nagen, im übertragenen Sinn.

Wenn du sagst, der Käfig ist sehr groß, kann auch noch das ein Grund sein, bei zu viel Platz für zwei nicht fest verbundene Einzeltiere versuchen diese ein Revier abzugrenzen.

Die kämpfen um die Rangordnung, auf jeden Fall musst du sie trennen. Müsstest ja jetzt 3 Käfige haben.

Fletchertastic 04.12.2013, 18:52

Danke für die Antwort. Muss ich sie dauerhaft trennen, oder kann man nach einiger Zeit versuchen, sie wieder zusammen zu setzen. Ist ja nicht so gut, Ratten alleine zu halten.

0

Was möchtest Du wissen?