Ratten Ratgeber?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ratten sind Rudeltiere - 2 sind da bissel wenig - sollten mindestens 3 sein.

Um es unkompliziert zu halten, sind dabei 3 Damen empfehlenswert.

Käfig/Voliere kommt immer auf das Alter der Ratten an und sollte auch immer dementsprechend umgebaut/ausgebaut werden. Junge Ratten wollen klettern und auch mal bissel durch die Gegend flitzen, während man für ältere Ratten schon mehr Rampen benötigt. Wichtig ist - mehrere Etagen und nicht direkt am Boden. Dabei sollten die Etagen wegen Sturzgefahr aber auch nicht zu hoch werden - sonst verletzen sie sich beim Sturz.

Wenn aus Holz gebaut wird - keine Nadelhölzer - Dämpfe und Harz sind tödlich. Viele verwenden irgendwelche Streus für den Boden - davon kann ich auch nur abraten - lieber Papier zum auslegen nehmen.

Rückzugspunkte ... also die Möglichkeit sich ein "Rattennest" zu bauen darf nicht fehlen (Blumentöpfe bieten sich da an).

Paprollen von Haushaltspapier laden zum Spielvergnügen ein. Ein paar Früchte in Papier gewickelt als Girlande fördern Bewegung und Spieltrieb - man kann da sehr erfinderisch sein - macht beiden Seiten Spaß ;)

Den Käfig nicht in Türnähe oder Stellen hinbauen, wo viel Bewegung herscht - die verängstigen.

Versuchen, ein Teil des Rudels zu werden und ihnen zeigen, wer der Chef ist. Ein kräftiges "Nein" verstehen sie mit der Zeit. Schlapperpullis und die da mal reinkrabbeln lassen sorgt für Vertrauen. Nicht panisch reagieren, wenn doch mal eine tackert - die meinen das nicht böse - Menschen haben nur kein Fell und da gehts gleich mal direkt in die Haut.

Ernährung: Abwechslungsreich - Obst, Trockenfutter - am besten aber kein Fleisch - höchstens mal paar Mehlwürmer als "Leckerli". Wasser nicht vergessen - aber aufpassen, daß die nicht pitschnass durch die Gegend rennen (manche wollen Näpfe - manche Nippelflaschen - kommt immer auf die Ratte an). KEINE Schokolade und nur ab und zu Nudeln. Kein Reis - nix staubiges oder klebriges.

Dann:
Genau so wichtig wie der Käfig/die Burg oder was auch immer - Wohnung Rattenfest machen - Ratten sollten immer mal "Auslauf" haben - sprich - auch mal in der Wohnung rumtollen können. Gefährlich dabei: Alles was mit Strom oder Chemie zu tun hat.
Beim Wohnung "Rattensicher" machen immer daran denken - die kleinen Fellnasen können verdammt hoch springen!

Ratten nicht mit ins Freie nehmen - im Gegensatz zu wilden Ratten sind gezüchtete sehr anfällig, wobei ich auch auf den wichtigsten Punkt komme: Schon vorzeitig darauf einstellen: Ratten werden nicht alt und kaum eine stirbt auf "natürlichen" Wege - meist durch Tumore.

Ratten ab und an am Bauch kitzeln - die meisten mögen das und lachen (hört man aber nicht) ... solltest du deine Ratten hören (Atemgeräusche oder Quicksen = Alarm - ab zum Tierarzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
xXxoxo 07.03.2016, 14:32

Ratten brauchen Tierisches Eiweiß, ansonsten sehr informativ.

1
Madekozu 07.03.2016, 14:45
@xXxoxo

Richtig - da hat xXxoxo völlig Recht - da hab ich vorhin wohl weiter gedacht als geschrieben - für die tierischen Eiweise gibts ab und zu mal Ei (ein kleines für alle drei - schon in Häppchen - nich daß sich eine alles schnappt), Magerquark oder Mageryoghurt (aber nur wenig) und ebend Lebendfutter wie die Mehlwürmer. Neben dem Nassfutter (siehe oben) und den eben genannten dann auch noch Trockenfutter (darin sind u.a. Schrimps) oder immer mal wieder n Hundekuchen - ist auch prima. Mit "kein Fleisch" meinte ich eher Hackfleisch oder was Mensch sonst so isst.

Ergänzend zum Obst und Früchten: Vorsicht bei Citrusfrüchten - die mögen die kleinen Racker sehr - aber die reizen zu sehr. Mal ein kleines Stück ist ok - aber mehr auch nicht.

Hüttenkäse soll wohl auch ganz gut sein - aber der hats bei mir nie bis zu den Ratten geschafft *gg*

Übrigens: Wenn man Ratten hat, ernährt man sich auch selbst viel gesünder - ich hatte nie so viel "Grünzeug" daheim wie mit Ratten :D

2
PandaQueen99 07.03.2016, 14:43

Ich habe ja schon sämtliche Seiten durchgelesen,  im Allgemeinen haben sie 99% in kurz zusammengefasst,  aber dafür bin ich dankbar, denn das heißt ja dann, dass ich nicht unbedingt auf den falschen Seiten unterwegs war. Meine Lieblingsseite dazwischen war rat-nose.de. :)

Ich habe mir auch schon Videos  angeschaut. :)

Am meisten mit meiner Frage wollte ich ausdrücken,  ob Ratgeber wirklich ratsam sind und wenn ja, welche? Und welche Marke bei den Käfigen  am besten ist. 

Ich hatte schon Farbmäuse, Hasen,  Meerschweinchen und Wüstenrennmäuse,  aber ich würde kein Tier miteinander vergleichen.  Ich habe nicht einmal meine Hasen oder Meerschweinchen draußen gehalten,  weil ich Angst hatte, dass sie Krankheiten bekommen oder weglaufen. (Im Haus kann man die Flitzer ja wesentlich besser einfangen) Bei allen Tieren musste ich mich vorher genau informieren (meine Mutter hat sich auch informiert,  um zu gucken, ob es  auch stimmt,  was ich da von mir gebe.) Mitsamt waren alle Tiere zahm,  aber wie erwähnt,  ich würde kein Tier miteinander bzw mit Ratten vergleichen,  weshalb ich mich wirklich mit Büchern,  Internetseiten und co vollstopfen möchte, um dann noch einmal zu überdenken,  ob ich Ratten überhaupt gerecht werden könnte.  Damen hätte ich mir eh geholt, da ich kein Nachwuchs haben möchte und ich möchte meiner Ratte keine Kastration zumuten. Außerdem habe ich gelesen,  dass die Damen doch etwas agiler sind,  was eher etwas für mich ist. :D 

Noch einmal vielen Dank für ihre Antwort! 

1
Madekozu 07.03.2016, 14:50
@PandaQueen99

Zur Marke des Rattenkäfigs:

Ein ausgedienter Schrank oder ähnliches tuts auch ;)
Wir hatten unseren damals selbst zusammengezimmert - bissel groß geraten für 3 :D

1
PandaQueen99 07.03.2016, 17:57
@Madekozu

Ich würde so gerne einen Schrank oder ähnliches ausbauen, aber ich selber bin ziemlich ungeschickt was sowas angeht, leider. Ansonsten wäre mein halbes Zimmer wahrscheinlich längst zum Nagertraum geworden. In meiner Fantasie sieht es immer gut aus, aber sobald ich einen Hammer in die Hand nehme sollte man einen Krankenwagen rufen. :D 
Und wenn ich die Männer in meiner Familie fragen würde, dann darf ich erst mit einem fertigen Nagerreich rechnen, wenn ich selber im Altenheim sitze. :D

1

Toll, das Du Dich vorher ausgiebig informierst, leider tun das viel zu viele Menschen nicht.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es, genau wie über Hamster und andere Nagetiere und Kaninchen, mehr oder weniger kein wirklich empfehlenswertes Buch über Rattenhaltung gibt (übrigens wohl eher keins von GU, die machen prima Koch- und Backbücher, aber nichts wirklich Gutes über Tierhaltung).

Wenn Du Dich durch rat-nose.de, diebrain.de und rattige-infos.de "gekämpft" hast, bist Du bestens informiert (solltest dann auch wissen, dass man Ratten im Rudel, also ab drei, besser ab vier Tieren hält).

Auf den genanntes Seiten findest Du auch Käfig-/Volierenvorschläge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PandaQueen99 08.03.2016, 09:03

Jetzt, wo mir so viele gesagt haben, dass es mindestens 3 sein sollten, habe ich mir eh überlegt 4 zu holen. Ich mag ungerade Zahlen in Rudeln nicht so. :D

Wenn ich diebrain.de durch habe, dann habe ich von den 3 vorgeschlagenen Seiten alle durch.  

Und das stimmt, GU macht wirklich grandiose Kochbücher :D

Danke für die Antwort :)

1

Seiten wie diebrain sind super, bei Käfig kann ich den romolus oder selbsbauen empfehlen. Du musst nur drauf achten das sie die innenmaße von 50*100*100cm haben. Bei Bücher hab ich noch keins gefunden was gut. Falls du sonst noch Fragen hast kannst mich gerne fragen(: 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PandaQueen99 07.03.2016, 17:58

Vielen Dank, ich werde mir die Käfige und die Seite mal anschauen. :)) Und vielleicht auch darauf zurückkommen und dich mit Fragen durchlöchern. :D

0

Ich würde mir aufjedenfall 3 Ratten zulegen da es Rudeltiere sind. Und ich finde das Buch
"GU Ratten von Gerd Ludwig" ganz gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PandaQueen99 07.03.2016, 14:44

Alles klar, danke :)

0

Oh, Fragen beantworten, du hast es gut:( ich muss ein super Zeugnis vorzeigen...

Googel einfach nach "Rattenhaltung" da kommen tausend informative Seiten!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
PandaQueen99 07.03.2016, 14:46

Oh du Arme :( 

Habe ich,  ich habe so gut wie fast alle guten und seriös wirkende Seiten durchgelesen,  jetzt suche ich nach Büchern  :)

0
xXxoxo 07.03.2016, 17:29
@PandaQueen99

Achso^^ Aber wozu Geld ausgeben, wenn du es genauso gut im Internet lesen kannst? In den Büchern wird nichts anderes stehen..

0
PandaQueen99 07.03.2016, 18:00
@xXxoxo

Naja, manchmal steht es in Büchern doch anders formuliert. Und ich finde auch die Gegensätze von Buch zu Internet interessant. Was im Buch steht, im Internet nicht steht, oder gar angezweifelt wird. Sowas finde ich immer sehr interessant und deswegen lese ich gerne beide Seiten. Außerdem kann ja auch mal das Internet abstürzen, dann kann man es vielleicht im Buch nachschlagen. :)

0

Was möchtest Du wissen?