Ratte ins ausland

5 Antworten

Ich stimme M0naMaus zu: Der Transport ist extrem stressig. Und das Klima ist in Afrika komplett anders als in Deutschland - undzwar überall! Die Luft und die Temperaturen würden das arme Tier umbringen, das ist dafür nicht gemacht. Sorry, aber keine Farbratte würde das überleben. Übrigens: Hälst du nur eine Ratte?

Hi Coco,

eine Ratte solltest du überhaupt nicht halten, Ratten sind Rudeltiere, sprich in Gruppen ab 3 Tieren aufwärts zu halten.

Aus Deutschland wirst du kaum eine Ratte auf legalem Weg heraus bekommen. Fluggesellschaften transportieren solche Tiere i.d.R. nicht und Amtstierärzte setzen sie spätestens am Flughafen fest. Dazu kommt die Problematik, das Farbratten zwar hier weitesgehend als Haustiere angesehen werden, aber das ist eher die Ausnahme. Die Veterinär in Afrika dürften von daher "not amused" sein, wenn du sie einführen willst.

Dazu kommt, dass es in Afrika ja um einiges Wärmer ist, als bei uns. Ansässige Ratten verbergen sich tagsüber meist oder sind an diese Umweltbedingungen gewohnt, aber europäischen Farbratten wird es hier im Sommer schon oft zu warm und eine Klimaanlage ist ein nicht zu unterschätzendes Erkältungsrisiko.

Ich denke, du solltest dir das nochmal in Ruhe durchdenken und dich dann für ein Haustier entscheiden, was mit den örtlichen Gegebenheiten besser klar kommt.

Am besten GAR NICHT. Ist unnötiger Stress für die armen Tiere auf dem Transport... Die kennt sich ja in so einer kleinen Transportschachtel überhaupt nicht aus, vorallem dann noch im Flugzeug, wenn es mega laut ist und rüttelt wie verrückt. Da stehen die Chancen schlecht, dass das eine Ratte überlebt, die eh total sensibel sind.

Was möchtest Du wissen?