Ratte aufpäppeln?!

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hei du,

bei Ratten gibt es ganz viele Möglichkeiten des Zufütterns. wenn sie Probleme mit der Feinmotorik hat und das Futter nicht halten kann, solltest du ihr Brei in einem flachen Teller anbieten. Dann muss sie da nicht ganz so genau sein.

Zum Beifüttern eignet ich einiges, das hängt aber auch von der Länge der Fütterung ab. Wenn du ihr erst einmal Gewicht auf die Rippen bringen willst, gibt es beim Tierarzt zusätzlich eine Paste, die eigentlich für Hunde und Katzen ist. Hochkonzentrierte Kalorien und Vitamine (Nutrical bzw. Calo-Pet) sind für kurze Zeit geeignet um das Tier wieder aufzupäppeln. Einige Ratten stehen aber nicht auf diese Form der Fütterung bzw. ist es für ein geschwächtes Ratti manchmal sehr anstrengend diese stark klebrigen Pasten zu mampfen.Dann kann man einige Babybreie durchtesten. Sehr beliebt waren bei meinen Schinkennudeln, Spaghetti Bolognese oder auch Fruchtbreie (was sie nicht mampft, kann man in Eiswürfelformen einfrieren und dann jeden Tag auftauen). Wenn du die feinen Babybreie nimmst, kannst du sie in eine 2ml-Spritze (Tierarzt anhauen oder in der Apotheke fragen) aufziehen und dann dem Ratti vorsichtig und langsam ins Mäulchen spritzen. Natürlich kann man die Frucht- und Gemüsebreie auch selbst herstellen, dann aber bitte ohne Gewürze. Wenn die Zusatz-Ernährung längere Zeit geht. Kannst du das Trockenfutter feinmixen und dann mit etwas warmen Wasser quellen lassen. Nach dem Quellen mit Gemüsebrei mischen und dann auf den Teller oder per Spritze geben.

Allerdings muss ich zugeben, dass diese Zusatzfütterungen nur eine Möglichkeit darstellen, wenn dein Ratti damit klar kommt. Einige können mit der Spritze nicht, wenn sie sich zu sehr wehren, besteht das Risiko, dass sie den Futterbrei einatmen und dann eine schwere Lungenentzündung bekommen. Wenn sie auch mit dem Tellerchen dann nicht klar kommen, weil es sie zu sehr anstrengt, ist es besser sie gehen zu lassen.

mein neffe hat seine mit einer spritze beigefüttert ,ohne nadel natürlich und hat einen brei gemacht ,wo gleich apettitanreger rein kamen ,damit sie wieder zunimmt und hat gut funktioniert . vielleicht kannst du ja mal den tierarzt fragen und ihr etwas verschreiben lassen ,was den hunger wieder anregt und bekommt man in jeder apotheke . sie hat sogar direkt von der tube abgeleckt und muss wohl geschmeckt haben ,es gibt einige möglichkeiten und würde mal nachfragen ,da kostet ja nichts und hoffe es hilft dir .

Hallo, bei meinen hat sich zum Peppeln eine Mischung bewährt aus - Wasser - Vitaminpaste (z.B. Calopet, Nutrical, dient auch dazu das ganze schmackhaft zu machen) - püriertem Obst und Gemüse - etwas Kohlenhydrat-reichem (gekochte Kartoffeln/Reis/Nudeln, Haferflocken, ...) - einem Tröpfchen Öl + ein bisschen Joghurt/Frischkäse (tierisches Eiweiß). Einfacher geht es auch mit Babybrei aus dem Glas (eine Sorte mit Fleisch und Kartoffeln/Nudeln/Reis). Wichtig ist immer darauf zu achten dass die Ratte Zugang zum Wasser hat und wirklich aus genügend trinkt. Wenn du deine Ratte über einen längeren Zeitraum so fütterst, lohnt es sich, das Science Rats zu kaufen (Trockenfutter in Pelletform, das man auch gut pürieren kann. Meine fressen es auch so gerne).

Weißt du denn sicher, dass deine Ratte einen Schlaganfall hatte? Warst du beim Tierarzt mit ihr? Wenn sie sich kaum auf den Beinen halten kann, leidet ja scheinbar auch nicht nur die Feinmotorik... Wie lange läuft es denn schon so, und bessert sich denn da irgendwas an ihrem Zustand?

Sicher bin ich mir nicht, aber das sei mir der einzige Grund für ihr Verhalten. Beim Tierarzt war ich noch nicht da ich erstmal versuchen wollte sie wieder auf normales Gewicht zubringen. Sie hat es seit ca einer Woche, anfangs lief sie noch aber fing an ab und an mal nach links zukippen kam aber immer wieder hoch und dann ein paar Tage später fing sie an Gewicht zu verlieren und kam schlechter hoch bzw gar nicht, weil sie immer wieder umkippte. Aber seit ca. 2 Tagen versucht sie immer wieder zu laufen auch wenn sie immer wieder auf die Seite kippt.. jetzt muss sie nur noch fit werden und dann wird das mit dem laufen und alleine Fressen bestimmt bald wieder klappen.

P.S. Wenn es die Tage nicht besser wird geht's zum TA!

0
@Tierfreaky

Da gibt es noch einige andere Möglichkeiten, was sie haben könnte (Meningitis, Gehirntumor, Entzündung oder Degeneration des Rückenmarks, Lebererkrankung, usw. usf.). Da die Symptome nicht plötzlich aufgetreten und gleichgeblieben sind, sondern sich innerhalb von ein paar Tagen verschlimmert haben, gehe ich davon aus, dass es kein Schlaganfall war. Wenn dir was an deiner Ratte liegt, würde ich sie an deiner Stelle einpacken und so schnell wie möglich zum Tierarzt bringen. Je eher du handelst, desto eher kann man noch was machen. Das Päppeln allein wird sie nicht wieder gesund machen ohne weitere Behandlung...

1

Ich würde ihr Mehlwürmer geben. Die machen dick, aber die haben viel eiweiß, das is das problem. das soll das tumorwachstum fördern

Dazu kann ich nur sagen: Bring sie in die REHA!

Was möchtest Du wissen?