Ratte als Haustier. Wie die Mutter überzeugen?

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

Nimm sie doch Mal mit Ratten anschauen 😉 kannst ja sagen dass einfach nur Mal gucken willst. So Ekel und Abneigung bringen den Menschen ja dazu ein Abwehrverhalten auszulösen, dadurch daß der Gedanke abdriftet in Richtung "ich will nur noch hier weg" schauen die sich die Tiere gar nicht mehr so genau an, sie verpassen das Verhalten der Tiere als auch deren Vorzüge. Da ist das beste wenn sie die Tiere durch Scheiben die ihr Sicherheit versprechen zumindest Mal von weiten beobachten kann. 😉 ist die Abscheu nicht so hoch wird sie die gut beobachten und so auch Mal neue Seiten an den Tieren entdecken können. Ist die Abscheu aber zu gross, so wirst du dich umorientieren müssen, denn jemand mit seinen tiefsten Ängsten zu konfrontieren ist eher was für Psychotherapeuten 😂

Ansonsten kannst ihr ja die neuesten Entwicklungen zeigen, vielleicht kennt sie Ratten nur als Schädling, Krankheitsüberträger und Labortier.

Heutzutage sind Ratten im Dienste der Polizei tätig und suchen zb. Drogen, arbeiten fürs Militär und suchen Bodenminen, sind als Therapietiere und Besuchstiere Seelentröster für den Mensch in Behindertenwohnheim, bei verschiedenen Therapeuten usw.

Vielleicht mag sie auch einfach manche Farben nicht, zb weiss mit rote Augen ist für viele sowas wie der Godzilla der Kleintierwelt, gefolgt von Ratten die gefärbt sind wie die die draussen auch rumlaufen 😂 es gibt verschiedene Rassen und Farben, vielleicht kann sie sich da mit einer mehr anfreunden, zb Topaz, die haben wegen der Farbe etwas mehr Ähnlichkeit mit normalen Goldhamstern.

Und ganz wichtig, ich denke das du selber dich auch noch nicht informiert hast, das solltest aufjeden Fall nachholen. Intelligente Tiere wie Ratten fordern auch einiges von ihren Halter, damit dein Traum, die wirklich Mal auf die Schulter setzen zu können, in Erfüllung geht musst du einiges beachten,denn von Natur aus hat die daran ja im Grunde gar kein Interesse. Am wichtigsten ist zu beherzigen das es höchst soziale Tiere sind mit interessanten Strukturen innerhalb der Gruppe, im Grunde ist da immer die Gruppenhaltung klar vorzuziehen.

4

Ich hab dir die Auszeichnung gegeben. Einglich hätte Norvell das auch verdient. Aber der hilft mir jetzt auf PN, wenn es nächste Woche los geht

1
44
@Hartpas770

Ja ist schade das man immer nur einen auszeichnen kann 😁 ich lasse norvell dafür Mal ein Daumen hoch da und ein Danke 😁

0

Hab mir das grad mal ein wenig durchgelesen, auch die Antworten.

Also den Vermieter müsst Ihr nicht fragen, weil es nach den neuesten Gesetzen nicht mehr verboten ist, Kleintiere die sich in Käfigen aufhalten, zu halten. Wenn Du Dir doch einen Esel holen wolltest, dann solltest Du schon vorher fragen.

Deine Mutter hat wahrscheinlich nicht viel Gutes über Ratten gehört. Die Tiere haben leider auch einen sehr schlechten Ruf! Das betrifft aber nur die wildlebenden "Kanal"ratten. Die sind dann leider auch Überträger von gefährlichen Krankheiten. Aber das trifft auf die Zuchttiere nicht zu.

Das ist der nächste Punkt! Geh bitte nicht in ein Zoogeschäft, sondern schaue Dich nach privaten Züchtern um. Du findest die z.B. auf eBay-Kleinanzeigen. Bei einem Privaten kannst Du sehen, wie die Ratten gehalten wurden. Ob sie in einem sauberen Käfig leben und ob sie gesund sind (glänzt das Fell? Ist der Kot fest und geformt oder etwa am Popo verschmiert). Der private Halter hat auch mehr Zeit und Interesse daran, Dich zu beraten (im Zoohandel wollen sie nur verkaufen). Du kannst ihn auch später sicher noch öfter kontaktieren, wenn Du was wissen willst.

Dass Du mindestens zwei Ratten haben musst, haben Dir die anderen User schon gesagt! Ratten sind Gesellschaftstiere und lieben es, zu kuscheln oder sich gegenseitig das Fell zu reinigen! Achte darauf, am Anfang nur zwei Weibchen zu nehmen. Das ist am Einfachsten und Du hast nicht gleich den ganzen Nachwuchs. Denn dann könnte Deine Mutter schon zu recht etwas Bedenken haben...

Auf die Schulter klappt nicht immer! Ratten haben jede ihren eigenen Charakter, wie wir Menschen auch! Entweder Du hast eine Handzahme (das klappt am besten, wenn man sie von klein auf an die menschliche Hand gewöhnt) oder Du hast eine agressive Ratte, die wahrscheinlich auch immer so bleiben wird. Deshalb darf man sich nicht entmutigen lassen. Auch die kleinen Beißer sollte man genauso lieb haben. Nur Schmusen klappt halt nicht...

Und nun viel Glück beim Überzeugen! Berichte mal, ob es geklappt hat...

Woher ich das weiß:
Hobby
4

Danke! Ich wär tatsächlich zum Zoogeschäft gegangen. Woher weisst du das alles? hast du selber auch Ratten?

0
18
@Hartpas770

Ja, ich habe momentan zwei Ratten. Die sind leider auch nicht handzahm, weil ich die beiden aus schlechter Haltung übernommen habe. Die haben schlechte Erfahrung mit den Menschen gemacht. Deshalb versuchen sie leider, mir in die Hand zu beißen. Trotzdem versuche ich, mit Geduld, ihnen ein ruhiges, angenehmes Rattenleben zu ermöglichen - auch wenn es keine Schmusetiere sind.

0
4
@Norvell

Ich hab's geschafft! Ich darf mir die Ratten nächste Woche holen! Darf ich dir eine Freundschaft Anfrage schivken? Ich hab noch so viele fragen und wenn du auch Ratten hast kannst du mir helfen oder?

0
18
@Hartpas770

Klar können wir schreiben. Ich begleite Dich gerne bis zum Kauf der Tiere und in der ersten Zeit danach. Bitte denke aber daran, dass Dir hier noch mehr liebe Leute geholfen haben! Es gab hier echt tolle Antworten, die Dir hoffentlich auch geholfen haben

0
4
@Norvell

Prima! Ich schicke gleich die Snfrage, aber heute kann ich nicht mehr. Muss gleich schlafen.

Und natürlich danke ich an alle die mir heute geholfen haben

0

Ratten hält man mindestens zu dritt! Wenn Du nur ein Haustier haben darfst, käme ein Hamster infrage. In jedem Fall solltest Du Dich ausführlich über die Bedürfnisse des Tieres informieren, bevor Du Dir eines anschaffst!

Haustier: Maus vs. Ratte?!

Hallo ihr Lieben, ich wünsche mir ein Haustier und ich kann mich nicht zwischen Ratten und Mäusen entscheiden. Ich hab schon Erfahrung mit Nagern, hatte bereits Meerschweinchen. Welche Tiere werden denn zutraulicher? Ratten sind sehr zutraulich, aber Mäuse auch? Welche Tiere werden älter? usw. Kann mir jemand vielleicht ein paar Aspekte nennen die für das eine oder andere Tier sprechen? Liebe Grüße, Sophia

...zur Frage

Sterben Ratten wenn sie töte Wespen essen?

Ich habe eine Ratte als Haustier und ein Wespenproblem heute wollte die Ratte eine toten Wespe essen die auf dem Fensterbrett lag. Konnte sie noch retten aber falls das wirklich Mal passiert ist das tödlich wegen dem Stachel der Wespe?

...zur Frage

Was tun mit meiner Ratte die meine andere Ratte getötet hat?

Hallo meine Lieben als ich heute morgen nach Hause gek8mmen bin habe ich in meinen Käfig gesehen und meine Ratte Schnee lag mit aufgeblasener nehme und Bauch auf dem Käfig Boden.

Ich glaube das baily (Meine andere Ratte) Schnee getötet hat.

Er ist sehr agressiv und hat sowohl mich als auch meine mom schon mehrmals gebissen. Ich hätte ihn schon früher weg geben wollen aber ich wusste nicht wo hin und dann wäre Schnee auch alleine gewesen.

Kurz gefasst will ich baily nicht mehr bei mir haben weil ich Angst vor in habe. Was kann ich tun und wo hin kann ich ihn bringen ? Oder bleibt mir eigentlich nur die Möglichkeit ihn einschlafen zu lassen ?

Ich traue mich nicht mehr ihn futter zu geben oder den Käfig sauber zu machen weil ich Angst habe das er mich angreift.

BITTE HILFT MIR SO SCHNELL WIE MÖGLICH!

Danke im voraus.

...zur Frage

ratte als haustier in mitewohnung - student?

also wenn ich studiere ziehe ich ja aus und wohn wahrscheinl in ner wg ... ich will dann entweder ne ratte als haustier oder ich lass es ganz bleiben... ich hätte dazu folgende fragen: kann es da probleme mit dem vermieter geben? hab ich als student genug zeit für so ein tier? und stinkt das (also wenn ich se zb wenn ich nich da bin in nem käfig halte )??

...zur Frage

Ratte beißt Artgenossen - Trennen?

Hallo nochmals Community (:

Ich habe zurzeit 4 Ratten. 2 von ihnen habe ich mir vor etwas mehr als einem Jahr gekauft, jetzt kamen vor ca. nem halben Jahr nocheinmal zwei dazu.

Mein Problem ist jetzt dass ich heute bemerkt hab, dass eine der beiden jüngeren Ratten am Kopf und der Seite total zerbissen ist. Die anderen Ratten dagegen sehen vollkommen gesund aus. Sie ist so ziemlich die schüchternste des ganzen Trupps und auch die Handscheuste.

Ich vermute sehr stark dass es eine der älteren Ratten war, die eine von den beiden kümmert sich immer sehr lieb um die beiden jüngeren (bzw hat dies getan als sie neu dazugekommen sind), aber die andere war schon von Anfang an sehr rüpelhaft und verfressen. Sie ist deswegen auch diejenige die am öftesten abhaut, am zahmsten ist, usw. Sie ist auch die Ratte, die immer alleine auf ihrem Futterberg in einem Häuschen hockt, während die anderen zu dritt auf einem Haufen liegen, sich gegenseitig putzen usw. Ich denke dass diese Ratte einen Futterneid entwickelt hat und schiebe ihr die Tat jetzt mal zu, da ich es keiner der anderen beiden Ratten zutraue und sie öfter mal zuschnappt und es zu Gerangel kommt wenn eine der anderen Ratten an ihren Vorrat möchte.

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob die Ratten getrennt werden sollten, um die Kleine zu schützen. Was meint ihr? Gibt es einen anderen Weg um das Beißen unter den Ratten zu unterbinden?

Die Ratten stehen bei meinem Freund (gehören quasi uns beiden, ich darf alles bezahlen und sauber machen usw ^^), soll ich die bissige Ratte einfach zu mir nehmen, oder soll sie in einen Käfig kommen von dem aus sie die anderen Ratten noch sehen usw kann und man den Ratten weiterhin gemeinsamen Auslauf gewähren kann?

Und wenn ich die Ratten trenne, würde ich sie ja ungern 3/1 aufteilen, da Ratten ja nicht alleine leben sollten... obwohl ich mir da bei dem gesamten Verhalten der bissigen Ratte nicht sicher bin. Ich würde wenn die zweite ältere Ratte mit der bissigen zusammen trennen, obwohl das schade wäre, da sie eine gute Beziehung zu den beiden jüngeren hat...

Ich bin mir extrem unsicher wie ich in dieser Situation verfahren soll, aber ich bin mir sicher hier streunen ein paar Rattenexperten durchs Forum, die mir Rat geben könne wie ich hier am besten Verfahren soll!

Danke im Vorraus ^^

Mit vielen freundlichen Grüßen, Wrbun

PS: die Ratten sind alle weiblich

...zur Frage

Ratte 8-10 Wochen alt wie kann man eine neue ratte integrieren?

Meine Ratte (ca.8 - 10 wochen) ist bis jetz noch allein in ihrem Käfig (ca . 1 Woche ) ich möchte nun noch eine Ratte dazu holen ... jedoch sind die Ratten die ich mir bis her anschaute alle wesentlich älter und ich weiß nun nicht ... kann die neue ratte auch älter sein oder sollte sie doch lieber gleich alt sein!?!?!

freu mich auf schnelle ERNST GEMEINTE Antworten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?