Ratlose Freundin braucht Hilfe - HIT Training :)

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ok, Ganzkörperplan ist schon mal der richtige Weg, aber an der Wahl der Übungen hapert es noch ein wenig, aber von vorn:

Intensität: Der Schlüssel dieses Systems. Übungen kontrolliert bis in absolute Muskelversagen ausführen. Dann kommt es zu einer "Anpassung" des Körpers an die Belastung. Die Bewegung sollte trotz allem sicher sein, also keine Wiederholung mit abgefälschter Technik. Das Ganze natürlich mit individuellen Kadenzen, aber das wird dein Freund sicher wissen.

Dieses ist eine sehr grundlegender Umriss von HIT. Es gibt viele Perspektiven und Abweichungen, die von den verschiedenen HIT-Vordenkern, Wissenschaftlern und Förderern (deren einzige Belohnung eine Verbesserung des Lebens anderer Leute ist).

Hier noch mal die Richtlinien:

Es sollte KURZ (1 Stunde oder weniger), INTENSIV (alle Sätze bis zum Versagen), und SELTEN sein (nicht mehr als 3 mal pro Woche). Hauptaugenmerk sollten die zusammengesetzten, mehrgelenkigen Übungen sein (Kreuzheben, Bankdrücken, Kniebeugen, Rudern...), verbleibende Trainingszeit kann mit Isolationsübungen genutzt werden (je nach Gefühl- auf keinen Fall übertreiben). Als entscheidendes Faktor der Regeneration musst du viel hochwertige Nahrung zu dir nehmen. Dies heisst Realisation einer nahrhafter und ausgeglichener Ernährungsform, die nicht den Körper "verhungern" lässt, EINSCHLIESSLICH sehr viel Flüssigkeit. Es gibt keine Magienahrungsergänzungen (Kreatin, Andro, Wachstumhormon, usw.) die mit der Wirksamkeit einer guten Diät konkurrieren können. vor 50 Jahren wurden viele erstaunliche Körper ohne irgendwelche Ergänzungen aufgebaut und die gleichen Grundregeln funktionieren noch heute.

Schlafe viel- klingt komisch, ist aber enorm wichtig! Diese zusätzliche Regenerationszeit verbessert nicht nur Massegewinne, sie verbessert auch Ihre gesamte Lebensqualität.

Zu den Wiederholungen: Kann man so nicht sagen: Im HIT wird solange trainiert, bis keine ordentliche Wiederholung mehr möglich ist. Satzzahlen so halten, dass die Trainingsdauer von MAX. 1h nicht überschritten wird. Und der jeweilge Gegenpart des Muskels sollte in gleicher Intensität trainiert werden.

Ich hoffe ich konnte ein bisschen helfen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KdKfreak
29.01.2013, 21:38

Ich seh gerade die ganzen Rechtschreibfehler. Sorry war müde ;)

1

Was möchtest Du wissen?