Ratet ihr meiner Halbschwester zu einer Bewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Halbschwester sollte sich selbst auf Anzeigen (Zeitung, Internet....) bewerben. Außerdem rate ich zu Initiativbewerbungen. Firmen die momentan keinen Personalbedarf haben melden sich u.U. in einigen Monaten. Zudem macht es einen besseren Eindruck als wenn der AN von der Arbeitsagentur geschickt wird.

Zeitarbeit sollte nur in Frage kommen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt.

Hat Deine Halbschwester in ihrem befristeten Arbeitsvertrag eine Kündigungsvereinbarung oder gilt ein entsprechender Tarifvertrag? Befristete Arbeitsverträge sind sonst nicht ordentlich kündbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Gedanke, den Deine Schwester äußert, entspricht ziemlich der realität.


Ich würde ZA maximal als Übergangslösung ansehen, sowieso nichtr erwarten,dass die mich ernsthaft vermitteln.. dafür verdienen sie nämlich viel zu gut mit einem.


und das "Überhame"_Thema.. ich kenne niemanden, der wirklich aus einem Zeitarbeitsunternehmen ind ie Firma übernommen wurde.


Dazu sowohl als Angestellter wie auch als Auftraggeber ZA sehr negative Erlebnisse, auch bei Freunden, Verwandten, Bekannten..

Also maximal als Notnagel und weitersuchen.

Und wenn sie da arbeitet: nur auf sachen verlassen, die sie wirklich schriftlich hat > Zuschläge, Fahrtkosten..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
22.04.2016, 11:54

 ich kenne niemanden, der wirklich aus einem Zeitarbeitsunternehmen ind ie Firma übernommen wurde.

Das kann bei Dir zutreffen, ich kenne das (zum Glück) auch anders.

In unserem Betrieb werden entliehene Arbeitskräfte i.d.R. nach  6-9 Monaten zu ca. 90 % im Betrieb übernommen. In den letzten zwei Jahren waren das grob geschätzt zwischen 70 und 90 Arbeitnehmern.

Ich bin kein Fan der ZAF's aber zum Glück gibt es zwischen vielen schwarzen auch ein paar weiße oder mindestens hellgraue Schafe ;-))

1

Zeitarbeitsfirmen nur dann, wenn wirklich gar nichts anderes mehr geht. Ich habe Bekannte, die bei Zeitarbeitsfirmen gearbeitet haben und sich dort nur noch bewerben würden, wenn nichts anderes mehr geht und sie am Hungertuch nagen. Der Verdienst ist ein Witz, den Reibach macht die Zeitarbeitsfirma. Und wenn man Glück hat, darf man morgens noch 60 km zum Arbeitsplatz fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einen großen Bogen um die zeitarbeitsfirmen machen.

Für mich (meine persönliche Meinung) ist das nur Ausbeutung. Das was man da verdient ist ein Witz für die Arbeit wo manche Leute da machen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MancheAntwort
22.04.2016, 11:03

RICHTIG ! .....dem ist nichts hinzuzufügen !

0
Kommentar von 5432112345
22.04.2016, 11:22

"für die Arbeit die manche Leute machen"
Bitte sehr.

1

Eine Zeitarbeitsfirma sollte nur letzte Notlösung sein. Da du faktisch systematisch ausgebeutet wirst. 
Bekommst vielleicht 11 € die Stunde aber der Kunde zahl für dich locker 20 €. Die restlichen 9 € sackt sich der Zeitarbeitseintreiber ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MancheAntwort
22.04.2016, 11:04

lach.... anscheinend kennst du dich ja mit der Zusammensetzung

von Löhnen und Gehältern aus.....

1

Es kommt immer darauf an wohin sie vermittelt wird. Da kann man ganz schön danebengreifen aber eben auch einen guten Job erwischen. Das zweite eher seltener.

Ich arbeite auch mit Zeitarbeitern zusammen und hier wurden schon mehrere übernommen. Das Problem ist öfters das zwei Chefs agieren. Urlaub muß der Kollege Zeitarbeiter im Einsatzbetrieb und in der ZAF beantragen zB

Was hier über Ausbeutung geschrieben wurde: Das funktioniert in einer Festanstellung genau so,ist nur nicht so offensichtlich.

------------------------------------

Eine Bewerbung aus einem bestehenden Arbeitsverhältnis heraus ist immer von Vorteil. Deine Schwester kann das in aller Ruhe machen, auch wenn sie zZ nicht ganz so glücklich ist.

Stellt sich für mich allerdings die Frage: Ist der befristete Vertrag überhaupt zu kündigen? Das muß im Vertrag vereinbart sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeitarbeitsfirmen sind nicht generell schlecht. Es gibt solche und solche.

Und besser bei einer Zeitarbeitsfirma, als arbeitslos.

Ich kenne auch Leute, die ihre Zeit bei einer Zeitarbeitsfirma nicht bereuen, weil sie in der Zeit viel gelernt haben und Jobs hatten, an die sie sonst nicht drangekommen wären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?