Ratenzahlung wegen Hartz4 -Bezug abgelehnt : Ist das Rechtens?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Vor Satzinterpunktionszeichen gehört kein Leerzeichen! Die freifliegenden Kommas sehen aus wie kleine Eintagsfliegen und davon kriege ich Augenkrebs....

Da sie Hartz4 bezieht , wollte sie den neuen Fernseher in monatlichen Raten abbezahlen.

Das klappt natürlich nicht. Warum erkläre ich weiter unten im Text!

Ist Das überhaupt Rechtens , wie die Verkäufer gehandelt haben ?

Das ist absolut rechtens und auch sinnvoll

  1. Ratenzahlung/Finanzierung ist immer Kulanz des Gläubigers/Vertragspartners. Es gibt NIEMALS einen Anspruch darauf.
  2. Gilt in Deutschland Vertragsfreiheit. Wenn ich deine Visage hässlich finde, muss ich dir überhaupt nichts verkaufen. Nur wenn ich dich offensichtlich wegen Religion, Herkunft, Hautfarbe, Geschlecht etc. diskriminiere droht mir ungemach. Bist du mir einfach unsympathisch hast du Pech.
  3. Stell dir vor deine Kollegin beschließt der Ratenzahlung nach 3 Monaten nicht mehr nachzukommen. In welches Vermögen oder Einkommen sollte denn eine Pfändung seitens Mediamarkt erfolgreich sein, wenn der Pfändungsfreibetrag für Alleinstehende bei 1.079,- € im Monat liegt? Wirtschaftlich ein zu hohes Risiko bei zu geringem Ertrag.
  4. Ist ein Fernsehr ein Konsumgut. Konsumgüter kauft man nicht auf Raten, man spart auf sie. Auch von ALG II kann man monatlich 10-20,- € weglegen, wenn es einem wichtig ist.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gordon313
28.10.2016, 00:57

Absolut richtig!

Ich hab es hinbekommen jeden Monat 40 € zurückzubehalten, für den Fall das ich mal knapp bei Kasse bin, was selten vorkommt. 

Zusätzlich habe ich eine Dose für Kleingeld, in die ich immer alles bis 20 Cent rein werfe. Ich mag es nicht an der Kasse in meinem Geldbeutel rum zu wühlen und alles passend zu bezahlen.

Wenn ich dann mal selbst die 40 € nicht mehr habe und der Monat noch nicht rum ist, lasse ich den Inhalt der Dose bei der Bank zählen und umtauschen. Letztens hatte 3,5 Kilogramm Kleingeld zur Bank gebracht. Da kommt ordentlich was zusammen, wenn man Monat für Monat was in die Dose tut!

Wenn es richtig anstellt kann man selbst mit Harz4 sich gut was zusammen sparen.

2
Kommentar von opajoerg
28.10.2016, 02:44

Zu Punkt 3 der Liste von Kevin1905 muß ich einen "Widerspruch" einlegen.

 In welches Vermögen oder Einkommen sollte denn eine Pfändung seitens Mediamarkt erfolgreich sein, wenn der Pfändungsfreibetrag für Alleinstehende bei 1.079,- € im Monat liegt? 

Dieses Argument ist nur bedingt richtig...und zwar gilt dieser Pfändungsfreibetrag nur für sogenannte P-Konten.

Ist es ein normales Konto, dann kann alles, bis auf Null Euro runter, gepfändet werden.

Dabei spielt es auch keine Rolle mehr, woher das Geld kommt. Es kann Arbeitslosengeld. HartzIV, Sozialgeld und auch Kindergeld, weg gepfändet werden.

Den Pfändungsfreibetrag, gibt es nur auf "Antrag". 

...und dieser "Antrag" ist die Umwandlung in ein P-Konto.

1

Der Verkäufer ist grundsätzlich nicht verpflichtet eine Ratenvertrag abzuschließen.

Bei der Schufa gab es wohl keine ausreichende Bonität, deshalb wurden zusätzliche Gehaltsnachweise angefordert. Da sie diese nicht bebringen kann, lehnte der Verkäufer - rechtlich einwandfrei - eine Finanzierung ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss sich mal fragen was passiert wenn die monatliche Rate nichtmehr kommt? Was soll der Gläubiger dann pfänden? Einkommen ist ja keins da, ergo auch keine Absicherung für den Verkäufer das er jemals sein Geld bekommen wird.

Solang du keinen Job hast kriegst du *nirgends*! einen Kredit, auch die freundlichste Hausbank gewährt einem Harz4 Empfänger keinen Kredit, egal wie niedrig der ist, dafür gibt es das Amt, man kann dort eine Art Kredit beantragen, ob die allerdings für Fernseher bezahlen waage ich zu bezweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besser auf den günstigen Fernseher sparen und in der Zeit einen von Bekannten ausleihen. Viele haben noch ältere Modelle in der Ecke stehen, die nicht mehr benutzt werden. Dafür muss man aber etwas bescheiden sein. Eine Bekannte von mir hatte eine Freundin, die auf Hartz-IV-Niveau lebt (Rentnerin) und deren Fernseher kaputt ging. Meine Bekannte hat divsere Fernseher im Haus, seit ihre Kinder ausgezogen sind und bot einen zum Leihen an. Antwort: Nein, der sei zu klein und passe nicht zur Einrichtung. :-/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Havenari
31.10.2016, 12:33

Auf Ebay Kleinanzeigen stehen derzeit über 3000 Fernseher zu verschenken drin...

0

Klar ist das Rechtens. Ein Unternehmen kann dir Ratenzahlung einräumen, muß es aber nicht.

Und wenn ein Unternehmen schon viele negative Erfahrungen mit ALG II Beziehern gemacht hat, warum sollte es dann ein weiteres Risiko eingehen.

"Jemand" war einfach nicht Kriditwürdig nach Firmenrichtlinien, so einfach.

Wie wäre es mit einem Gebrauchten billigen Fernseher, statt mit einem neuen aus dem Laden.

Giebt es z.B. in der Pfandleihe, in sozialen Möbelhäusern...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das richtig.

Keine Bank gewährt einen Harz 4 Bezieher einen Kredit, weil der Kredit auch gar nicht zurück bezahlt werden kann. Dafür ist kein Geld übrig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

natürlich, wenn die Bezüge aus HartzIV unterhalb der Pfändungsfreigrenze sind, kann eine Ratenzahlung unmöglich gewährt werden. 

Personen mit einem Einkommen unterhalb der Pfändungsfreigrenze werden als nicht kreditfähig bezeichnet. Das Verbraucherkreditrecht sieht vor, dass es gewährleistet sein muss, nur Kredite an Personen zu vergeben, die in der Lage sind die Raten auch zu bezahlen.

Media Markt hätte sich in diesem Sinne strafbar gemacht, wenn sie den Fernseher verkauft hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
28.10.2016, 00:05

Media Markt hätte sich in diesem Sinne strafbar gemacht, wenn sie den Fernseher verkauft hätten.

Eine juristische Person kann keine Straftaten begehen.

0

Hallo.

Das ist durchaus rechtens, ist die Kreditwûrdigkeit nicht gegeben, wird ein Kauf per Raten abgelehnt.

Funktionierende günstige Fernseher sind durchaus auf zb. Ebay oder auch bei Sozialstationen erhältlich, eine Möglichkeit um auf Fernsehen nicht verzichten zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Händler kann sich seine Kunden vollkommen frei aussuchen (wie du ja auch deine Kaufentscheidung bei jedem Händler treffen kannst)

Dass einem Hartz IV Empfänger kein Darlehen eingeräumt wird, liegt daran, dass er in diesem Sinne eben gar kein "Einkommen" hat.

Eigentlich darf er von der Grundsicherung auch gar keine Ratenkäufe tätigen. Das ist eine Zweckentfremdung öffentlicher Gelder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
28.10.2016, 00:03

Wofür der ALG-II-Empfänger sein Geld ausgibt und wie, ist ihm selbst überlassen - solange er damit im Monat auskommt.

0
Kommentar von kevin1905
28.10.2016, 00:04

Die Transferleistung (Regelsatz) ist Einkommen und kann vom Leistungsbezieher verwendet werden wie er mag.

1

Das ist auf jeden Fall rechtens, wenn der Verkäufer aufgrund der finanziellen Situation eines Kunden, einen Verkauf ablehnt. Es steht dem Händler frei, an wen er seine Waren verkaufen will und an wen nicht. Angenommen der Kunde zahlt nur 2 bis 3 Raten und stellt dann seine Zahlungen ein. Pfändungen sind bei Hartz IV Empfängern meist erfolglos. Dieses Risiko möchte der Händler nicht eingehen und verweigert demzufolge auch den Kauf des Fernsehgerätes. Jeder der auf Raten kauft, muss in aller Regel einen Verdienstnachweis vorlegen. Der Händler muss ja sicher sein, dass er sein Geld bekommt. Wenn kein ausreichendes Einkommen vorhanden ist, dann wird kein Ratenzahlungsvertrag zustande kommen. Jeder der HartzIV Leistungen bezieht, dessen finanzielle Möglichkeiten sind doch sehr eingeschränkt. Kauft so jemand einen Fernseher auf Raten, bestellt sich Ware bei Versandhäusern auf Raten, wird das recht schnell die Zahlungsunfähigkeit zur Folge haben. Es gibt heute Fernsehgeräte die man gebraucht kaufen kann, oder auch neue, die nicht allzuviel kosten. Man sollte das Geld zuvor sparen und dann kaufen, nicht umgekehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht nur rechtens, das ist absolut nachvollziehbar. Würdest du jemandem Geld leihen von dem du weißt, dass er sowieso kaum was hat und du es wohl nie mehr sehen wirst?! Wäre ja noch schöner, wenn ich dazu gezwungen werden könnte jemand anderem, der am Minimum lebt, Geld leihen zu müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist rechtens.

ALG-II-Bezug zählt eben als Gehalt.

Der Jemand kann sich in einem Sozialmarkt umschauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beangato
28.10.2016, 00:04

eben als

Da fehlt ein "nicht" dazwischen - sorry.

1

Ein Recht! auf Ratenzahlung gibt es nirgends. Das ist ein freiwilliges Angebot daß sie nicht jedem unterbreiten müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr steht eine gebrauchte kiste zu (röhrenfernseher evtl.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein, natürlich muss jeder jedem alles zu jeden bedingungen verkaufen müssen

sie müssen dir das teil nicht mal verkaufen, wenn du die kohle auf den tisch legst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?