Ratenzahlung trotz Insolvenz erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da es sich nicht um Sachschulden handelt, (du hast ja nichts gekauft) sondern um eine Überzahlung von Leistungen, sind das keine Schulden im Sinne der Insolvenzordnung. Hat denn die Regionaldirektion etwas mit der Arge zu tun??

Wodurch genau sind die Überzahlungen entstanden??

frodobeutlin100 26.10.2012, 13:44

Die Regionaldirektion übernimmt den Forderungeinzug für die ARGEN ..... außer es handelt sich um eine Optionskommune

0
Gismau 26.10.2012, 13:55
@frodobeutlin100

Weist du wieviel Regionaldirektionen es gibt, die ohne ein Amt sind??

0
AndyundManu 26.10.2012, 14:05

Also ich konnte meine Überzahlung, der Arge, mit in die Privatinsolvenz tun.

0
Gismau 26.10.2012, 14:45
@AndyundManu

Ja klar, weil dir die Überzahlung der Arge schon bei Antrag der Privateninsolvenz bekannt war.

0
aenni90 26.10.2012, 15:40
@Gismau

Soweit ich weiß darf man nur nichts mehr bezahlen wenn die Insolvenz schon eröffnet wurde, deshalb ja auch die Frage dazu. :(

0
aenni90 26.10.2012, 15:39

Ja also die Regionaldirektion regelt das mit den Ratenzahlungen für die Arge, dort muss man sich melden und angeben wie viel man zahlen kann.

Also die Überzahlungen sind entstanden weil sich meine Miete bzw die Nebenkosten geändert haben und da hat die Arge das neu berechnet und so kam die Überzahlung zustande. Was ich überhaupt nicht verstehen kann, da ich in Ausbildung bin und eh seit August nur die Miete und den Strom bezahlen kann aber von nichts leben konnte da es immer ein fürchterliches Chaos mit den Ämtern gibt. Keiner fühlt sich zuständig etc.

0
Gismau 26.10.2012, 16:55
@aenni90

Sieh mal unter googl "Regionaldirektion" welche für dich zuständig ist und schreib die an. Dann würde ich mit dem Anliegen zu deinen Insolvenzverwalter bzw. Berater gehen, so kommst du am besten weiter.

0

Aber wieso, bist du durch das Erbe, deiner Mutter, in die Insolvenz gekommen. Hast du da nur Schulden geerbt?

aenni90 26.10.2012, 15:36

Nein, zuerst nicht, da ich das Haus verkauft habe kam ich ganz gut bei weg aber dann kamen noch Gläubiger auf mich zu als ich von dem restlichen Geld das erste Jahr meine Wohnung bezahlt habe. Und somit war ich pleite und konnte nichts mehr zurückzahlen.

LG

0

Was möchtest Du wissen?