Ratenzahlung trotz eidesstattliche Versicherung und kontopfändung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lass Dich mal nicht von dem Anwalt unter Druck setzen. Klar ist das der Stromanbieter mal sein Geld haben möchte. Da Du aber jetzt die EV unterschrieben hast, hast Du die Mittellosigkeit an Eides statt abgegeben.
Du kannst diesem "Winkeladvokaten" eine Rate von 10€ anbieten. Die musst Du allerdings dann auch zahlen. Wenn er sich nicht darauf einlässt hat er eben Pech gehabt. Allerdings kommen auch immer Verzugszinsen auf den offenen Betrag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokohase1991
24.10.2016, 14:39

Okay ich werde ihnen aufjedenfall den Vorschlag mit den 10€ zusenden . Habe nur Angst , dass irgendwann die Polizei hier steht oder sowas in der Art :-/ 

0

Ich denke fern nächste Schritt wäre dann, dsss sie dir den Strom abdrehen würden. Und damit kämen neue Kosten auf dich zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokohase1991
24.10.2016, 14:36

Von der Firma beziehe ich schon lange keinen Strom mehr . Da bin ich schonmal auf der sicheren Seite . Danke trotzdem für deine Antwort 

0

Also ich hab darauf nicht geantwortet . Jetzt kam wieder ein Brief wo steht : bevor wir weitere Maßnahmen einleiten, geben wir Ihren nochmals die Möglichkeit eine Ratenzahlung von mind 50€ anzunehmen .

Was sind denn weitere Maßnahmen? Hab da echt ein wenig Angst 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass dir keinen Unsinn erzaehlen. 

Die Gegenseite hat pfaendungstechnisch keine grossen Moeglichkeiten. 

Das mit den 10 euro nicht anbieten. 

Den freibetrag wg des kindes anpassen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schokohase1991
25.10.2016, 08:27

Der Freibetrag ist schon angepasst.

 Also soll ich dann einfach nicht auf diesen Brief antworten ? 

1

Was möchtest Du wissen?