Ratenzahlung ohne Ratenzahlungsvereinbarung

7 Antworten

Dann biete Deinem Stromanbieter eine Ratenzahlung für die Dauer an, biss Du eine schriftliche Bestätigung seitens des Amtes hast. ;)

Strom zahlt das Amt sowieso nicht. Also mal mit einem Verantwortlichen dort sprechen!!! gibt auch Beratungsstellen wie Caritas, Diakonie die da helfen und mit den Leuten dort sprechen. Hat viel mehr Erfolg, als wenn Du das alleine machst

Das mit den Ämtern ist so eine Sache "schriftlich" ist zwar wirklich in Ordnung aber wenn man nicht wie wild dort hinterher ist, wird es gerne mal verlegt, dass liegt zum einen an der teils kuriosen Organisation in den Argen und auch teils an Unfähigkeit/nichtzuständigkeit in bestimmten Sachverhalten korrekt zu agieren, sind halt auch nur Menschen, die meistens viel Druck ausgesetzt sind.

Zur Ratenzahlungsvereinbarung muss der Stromanbieter reagieren, da du ja zahlungswillig bist, versteh ich bei ihm das Problem nicht, besser in 50 € Raten als garnicht. Klar du könntest unter Vermerk deiner Kundennumer schon mal anfangen dass monatlich abzustottern, dann können sie wenigestens nachher nicht sagen : "der wollte ja garnicht" da es sicher in der höhe um eine Nachtspeicherheizungstromzahlung handelt ist das Amt zuständig natürlich werden die nur einen Teil übernehmen, aber die Weisung von oben ist immer nur ein, Etat klein halten, Geld sparen. So muss man hartnäckig an der Sache bleiben damit was passiert.

Ich würde dir raten in 50 € Raten zu zahlen und im Verwendungszweck deine Kundennumer, Name und Grund reinzuschreiben so können sie das auch zuordnen auf dein Kundenkonto. Und beim amt am Ball bleiben einen Teil werden sie sicherlich beisteuern, aber es gibt für Heizkostennachzahlungen in den meisten Bundesländern so wie das gelesen habe, Höchstgrenzen zwischen 100-450 € die sie bei Nachzahlungen übernehmen. Der Gerichtvollzieher kommt solange nicht du raten zahlst, weil der nur sagen würde : Warum ruft ihr mich eigentlich? Die zahlen doch. Ende Gelände. Bleib am Ball und viel Glück!

Ich hatte zwar eine Nachtspeicher Heizung aber das viele Geld kommt nicht deswegen. Warum eine einzelne Person über 900 Euro nach zahlen muss weis ich allerdings auch nicht.

Aber danke für den Tipp so werde ich es wohl handhaben.

0

Stromschulden... Darlehen vom Jobcenter...

Hallo, ich habe stromschulden und einen antrag auf übernahme als darlehen beim jobcenter gestellt... das jobcenter möchte jetzt das ich mind. 3 andere versorger anfrage und von denen eine absage vorlege bevor überhaupt überlegt wird mir das darlehen zu gewähren - muss ich das tun?? mit vattenfall ist leider keine ratenzahlung zu vereinbaren und die zeit drängt ein urteil auf duldung der sperrung gibt es schon und vattenfall hat nach meiner info schon den gerichtsvollzieher beauftragt... habe andere versorger angefragt aber die anträge sind noch in bearbeitung... habe morgen früh einen termin beim jobcenter und würde meiner sachbearbeiterin gerne sachlich davon überzeugen mir dieses darlehen zu gewähren

Ich bitte um ernstgemeinte antworten!!! Antworten wie such dir nen job sind a)nicht hilfreich und b)vollkommen deplatziert sowie c)wirklich nervend Danke!

...zur Frage

Mit wem wird in der Regel eine Ratenzahlung vereinbart?

Macht man das mit dem Gläubiger oder mit dem Gerichtsvollzieher, wenn der sich bereits angekündigt hat? Was wäre die einfachste und schnellste Lösung? Die Forderung ist allerdings noch strittig, allerdings läuft mir die Zeit davon und ich möchte erst einmal eine Ratenzahlung vereinbaren um Zeit zu gewinnen und weiter zu recherchieren. Wer kann mir da helfen?

...zur Frage

Brief an Wirecard AG Inkasso - Was sagt ihr dazu und kann ich das so wegschicken?

Hi Leute,

Ich hab vor paar Tagen einen Brief von einer Anwaltskanzlei bekommen in der drin steht, dass ich einen Betrag von 86 Euro zahlen muss.

Ich habe mir damals eine Prepaid Kreditkarte bei der Tankstelle gekauft und jetzt, etwa drei Jahre später bekomme ich die Mahnung, dass ich das zahlen müsste.

Es handelt sich hierbei um versteckte Kosten wie uns klar geworden ist.

Und zwar muss man sich auf der Website von Wirecard registrieren wenn man die Karte mehr als einmal aufladen möchte. Bei der Registrierung gibt es dann irgendwo einen Punkt "Details" und dort gibt es einen Punkt "Gebühren". Und da steht: "Wir sehen es als Service an ihnen jedes Jahr eine neue Karte zukommen zu lassen, wir berechnen ihnen dafür 9,99Euro". Sehr netter Serive....Ne jetzt mal ehrlich, was soll dieser Service und wieso kann man ihn nicht einmal abbuchen? Noch dazu stand davon nichts in den AGB, und das beste ist, dass ich in dieser drei Jahren nie eine Karte zugestellt bekommen hab.

Naja wie auch immer. Ich bin nicht der einzige mit diesem Problem. Wie ich herausgefunden habe, geht es mehreren Personen so die genau in diesem Zeitraum eine Kreditkarte bei der Tankestelle von Wirecard AG gekauft haben.

Ich will Widerspruch einlegen und habe dazu folgenden Text verfasst:

**"Mein Name" - "Aktenzeichen"

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich widerspreche dem Schreiben der Anwälte, und deren Mandanten, selbstverständlich in vollem Umfang.

Desweiteren ist mir die Forderung unbekannt, und deswegen bitte ich um die Vollmacht des Mandanten, und eine spezifizierte Aufstellung der Forderung. Außerdem bitte ich sie, weitere Aufrufe die mich an die Zahlung der Schulden erinnern sollen, zu unterlassen. Außerdem bitte ich Sie, mich ausschließlich per Post zu kontaktieren, keine telefonischen Anrufe oder E-Mail's

Damit wir gemeinsam weiter kommen können, und damit ich die Forderung erstmal prüfen kann, hätte ich gerne: - eine Vollmacht im Original - eine Forderungsaufstellung im Detail - ein Kontoauszug der Kreditkarte der letzten 48 Monate/Jahre - ein Vertragskopie mit Unterschrift**

Was sagt ihr dazu und kann ich das so wegschicken?

Und habt ihr vielleicht weitere Tipps für mich? Ich kenne mich da leider so gut wie garnicht aus :/

...zur Frage

Gerichtsvollzieherkosten nach Rücknahme des Vollstreckungsauftrages ? Ratenzahlungsvereinbarung?

Hallo wollte fragen ob Gerichtsvloozieherkosten noch erstattungsfähig sind wenn der Vollstreckungsauftrag zurückgenommen wurde. Es geht darum das ein Gerichtsvollzieher eine berechtigte Forderung beitreiben wollte. Das zuständige Gericht hat den Vollstreckungsauftrag aber in der Zwischenzeit zurückgenommen, was bedeutet das es nun ja keine rechtliche Grundlage mehr für den Gerichtsvollzieher gibt.

Muss ich nun dessen Kosten noch übernehmen.

Weiter geht es um eine Ratenzahlung

Aus dieser heißt es Zitat

" Es wurden alle gegen sie bestehenden Forderungen in die ratenbewilligung aufgenommen "

Bedeutet für mich alle Forderungen sind nach Bezahlen aller Raten abgegolten.

Nun wird aber versucht dieser Ratenvereinbarung weitere Kosten hinzuzufügen welche bei Unterzeichnung der Vereinbarung angeblich noch nicht bestanden.

Frage ist sowas überhaupt zulässig.

Es geht hier um öffentlich rechtliche Forderungen.

ICH DANKE SCHON EINMAL.

...zur Frage

Ratenzahlungsvereinbarung bei der Vermögensauskunft?

Wenn der Gläubiger nicht angibt das er keine Ratenzahlung haben möchte, kann dann der Schuldner an dem Tag indem er die Vermögensauskunft abgibt eine Ratenzahlungsvereinbarung vereinbaren oder wäre es dann zu spät?

...zur Frage

Einladung zur Eidesstattlichen Versicherung kann ich trotzdessen noch raten vereinbaren

ich habe einen brief erhalten in dem ich zur unterzeichnung der eidesstattlichen versicherung gebeten werde. ich hatte mit dem gerichtsvollzieher vereinbart bis zum bestimmten datum die volle summe zu zahlen aber ich schaffe leider nicht die volle summe. jetzt meine frage kann ich trotz des briefes wegen der eidesstattlichen versicherung noch eine ratenzahlung vereinbaren????

danke im voruas !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?