Ratenzahlung mit zwei verschiedenen Namen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, der Mindfactory ist das relativ egal, solang das Geld kommt.

Wenns Streitigkeiten gibt, zählt die Angabe auf dem Ratenvertrag. Da es nur ein Achreibfehler war, der noch nichtmal ihr passiert ist, kann man das schnell klären und sie versucht nicht, nachweislich einen Betrug zu begehen.

Also keine große Gefahr.

Allersings sollte deine Ma ihren Ausweiis mal ändern lassen. Dann gilt der auch wieder 30 Jahre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt kein Problem, solange die Raten bezahlt werden. Dem Empfänger ist es in aller Regel egal, wer nun genau einzahlt. In einem Ratenzahlungsvertrag unterschreibt man, dass man einverstanden ist über x Monate einen Betrag y zu überweisen. Von welchem Konto das nun erfolgt muss man nicht angeben, das Geld muss einfach kommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was sind Nachweise der Lohns?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von B02232
21.07.2016, 07:43

Also ich glaube Dokumente womit sie ihren Arbeitsverdienst nachweisen kann.

0
Kommentar von valvaris
21.07.2016, 07:44

Lohnscheine und Kontoauszüge, wo drauf steht, was sie als Geld für die Arbeit bekommt.

0
Kommentar von sojosa
21.07.2016, 07:47

Wenn noch erkennbar ist dass es sich um den gleichen Namen handelt dürfte das kein Problem werden. Nur könnte sie das doch auch langsam mal ändern lassen.

0

Was möchtest Du wissen?