Ratenzahlung der Geldstrafe, Frage zur Tilgung ohne Zahlung der Gerichtskosten

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Warum sollte sich die Staatsanwaltschaft oder das Gericht darauf einlassen, dass die Verfahrenskosten von der Staatskasse getragen werden sollen?

Das kann er schön zahlen, da wird sich die Staatsanwaltschaft auch gar nicht drauf einlassen.

Und auch wenn du die Belehrung nicht hören willst: Das hat sich dein Bekannter doch selbst eingbrockt, also soll ers auslöffeln. Wenn ers nicht zahlen kann dann soll er es halt absitzen

Mit deiner Frage bist du hier falsch. Hier sind keine Fachleute, sondern Laien. Richte deine Frage doch an das Fragen Portal JustAnswer. Ich stelle da immer Fragen und bin äußerst zufrieden. Dort sind auch Rechtsanwälte. Kostet aber dementsprechend auch Geld. Lies doch mal die AGB von Just Answer durch. Vielleicht ist es ja was für dich. Ansonsten musst du den anderen halt trauen ud dich mit den gegebenen Antworten zufrieden geben.

Da er aus der ersten Geldstrafe nichts gelernt hat und jetzt nicht zahlen kann, wird er wohl sitzen müssen ...

Wieviel Dämlichkeit treibt sich denn hier rum?

Absolut keine Ahnung vom Vollstreckungsrecht haben und Hauptsache unqualifizierte Kommentare abgeben...!!!

Verfahrenskosten werden nicht abgesessen. Na ja, mit Leuten die ihren Senf abgeben ohne fachkundig zu sein muß ich hier wohl -leider- leben. Na toll!

Aber vielleicht meldet sich ja doch ein "Fachmann" und kann mir einen sachlichen, richtigen Hinweis geben.

Danke!

0
@DanielaWeing

Bei so einem Tonfall wird sicherlich keiner Antworten. Wenn Du doch so ein Held im Vollstreckungsrecht bist, dann ist es doch äusserst verwunderlich, warum du hier überhaupt eine Frage stellen musst !?!

1

Was möchtest Du wissen?