Ratenvertrag mit Steuerberater

2 Antworten

Hast du eine schriftliche Vereinbarung mit deinem StB ? Dort steht sicher etwas von Kündigung oder Rücktritt drin. Wenn du nichts dergleichen hast sehe ich da eher keine Möglichkeiten für dich, es war ein Entgegenkommen seinerseits auf Vertrauensbasis was du nun beendet hast indem du ihm das Mandat kündigst und einen anderen StB suchst.

 Jetzt will er sein Geld. Wie viel du verdienst ist ihm dabei mit Sicherheit egal denn er muss auch sein Geld verdienen und eintreiben.

(Und sorry es zu schrieben.. die Erfahrung lehrt das Mandate mit Zahlungsrückstand eher die sind die unzuverlässig sind.. wie oft wechseln Kleinunternehmer den Steuerberater mit der Begründung "der ist schlecht/unzuverlässig"... 2-4 Monate später sieht der neue Berater dann häufig wo das Problem wirklich lag)

Danke für die Info! Sollte er tatsächlich einen Anwalt mit Inkasso beauftragen kommt letztendlich auch nur eine Ratenzahlung heraus, da ich eine minderjährige Tochter habe und vom Nettogehalt die Miete u. andere Verpflichtungen zahlen muss! Gruß Svenja

0

Der Kollege hat ein Zurückbehaltungsrecht hinsichtlich der DATEV-Daten.


Er braucht diese tatsächlich erst dann herausgeben, wenn seine Honorarforderungen erledigt sind.

Sofern noch offene Rechnungen vorhanden sind, gibt es also 2 Möglichkeiten: Entweder den offenen Betrag (durch Privatdarlehen usw.) sofort bezahlen oder mit dem neuen Steuerberater einen "Deal" (=Preisvereinbarung) treffen, dass diese die Zahlen von 2014 selber erfaßt.

Möglichkeit 2 wird allerdings schwierig ........

Ich bin mittlerweile bei offenen Rechnungen auch dahingehend auf Krawall gebürstet, dass ich die Daten erst freigebe, wenn ich mein Geld habe.

Trotz Freundschaft mit (ehemaligen) Mandanten blieben meine Rechnungen unbezahlt, obwohl ich die Daten freigeben habe.


Die Ratenzahlung kann der Kollege selbstverständlich einseitig kündigen, da diese (normalerweise) unter der Voraussetzung des Mandats geschlossen wurde.

Ich bin Auslänische Student und In Visum steht dass Arbeit nur am Ferien gestattet ist. Darf ich 30Stunden pro woche arbeiten.werde ich gestrafft?

...zur Frage

Problem mit dem Jobcenter. Wer kann helfen? :( -Ziemlich langer Text-

Hallo,

da ich bei Google und sonst auch nirgends eine Antwort auf meine Frage finden kann, versuch ich es einmal hier.. Nun gut..

Ich bin seit Okt. 2014 beim JugendJobenter arbeitslos/suchend gemeldet. Nun beginnt für mich ein neuer Bewilligungszeitraum. Ich bekam heute allerdings kein Geld. Nachdem ich mit meiner Sachbearbeiterin sprach, konnte diese mir blos sagen, dass die Leistungsbateilung Lohnabrechnungen+Kontoauszüge eines Freundes haben will und ich sonst kein Geld bekäme. Natürlich will dieser Freund, bei dem ich lebe das nicht. Er war schon so kulant und hat die Herren vom Außendienst reingelassen, als sie sich unsere Wohnverhältnisse ansehen wollten. Das ist jetzt ca. 1 - 1 1/2 Wochen her.

Wir sind nicht zusammen, ich zahle auch keine Miete und er möchte das auch garnicht, weil er ein sozial eingestellter Mensch ist. Bei uns ist auch alles klar aufgeteilt. Er schläft im Wohnzimmer, ich im Schlafzimmer. Ich hab nichtmal einen Schrank! Meine Wäsche liegt auf einem Koffer, den ich damals mitbrachte. Die Schmutzwäsche liegt auch in meinem Zimmer. Selbst der Pc, den er für mich eingerichtet hatte steht in der Küche. Das wir die Lebensmittel im Kühlschrank etc. getrennt haben, muss ich garnicht erst erwähnen.. Das wollten die vom Aussendienst damals aber auch garnicht mehr sehen. Eigentlich war ja offentsichtlich, dass wir nicht zusammen sind.. Die Zahnbürsten sind auch getrennt von einander und nichts, wirklich NICHTS könnte darauf hindeuten, dass wir zusammen wären. Das Jobcenter sieht das allerdings anders.

Jetzt steh ich mittellos da und da der Freund verständlicherweise keine privaten Belege liefern möchte, bin ich ziemlich verzweifelt. Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich werde morgen sagen, dass ich mir einen Anwalt nehme, wenn sie mir mein Geld nicht auszahlen würden, doch irgendwie lässt mir das keine Ruhe. Ich könnte echt nur noch weinen... Was hab ich blos verkehrt gemacht.

Ich hab wohl morgen eine Wohnungsbesichtigung vereinbart, denn die wollen ja offentsichtlich, dass ich da ausziehe, dennoch hab ich ziemliche Panik und Angst davor, was morgen passieren wird. Ich hab auch meine Rechnungen zu zahlen, doch das scheint die nicht zu interessieren..

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir Ratschläge geben? Ich kann gerade jedes tröstende Wort oder jeden hilfreichen Tipp gebrauchen...

Vielen Dank...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?