Ratenkauf "verkürzen"?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grundsätzlich würde ich Dir empfehlen KEINEN Kredit wegen einem Notebook aufzunehmen. Stattdessen entweder ein günstigeres und/oder ein gebrauchtes (mit gutem Akku) einkaufen. Oder warten bis der Kaufpreis angespart ist.

Bei einem Ratenkredit müsste in Deinem Fall eine vorzeitige Ablöse vereinbart sein, damit das was Du machen willst kostenfrei möglich ist.

Es könnte hier in solchen Fällen auch zu einer Vorfälligkeitsentschädigung kommen, da Deinem Kreditgeber ja ein Zinsverlust entsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist, ob du überhaupt Ratenzahlung bewilligt bekommst, wenn du kein regelmäßiges Einkommen hast oder dein Einkommen unter der Pfändungsfreigrenze liegt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MusicRecords
12.06.2016, 16:13

Mh, also 'n regelmäßiges Einkommen hab ich zwar, aber halt unter 1.045,04 Euro..

0

Kann mir nicht vorstellen, dass das geht. Ich würde eher sagen es bleibt bei Raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?