Rat gesucht: Freundin darf nicht übernachten?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Das klingt aber schon etwas schräg. Worüber haben die beiden denn gesprochen? Hat deine Freundin ihrer Mutter gesagt, dass sie Verhütung ablehnt?
Als ich damals meine Frau kennen gelernt habe, war sie 16 und ich 19. Da hatten ihre Eltern auch noch ein Problem mit gemeinsamer Übernachtung und gemeinsamen Urlaub. Ok, dann musste ich zum Zivildienst und hatte dort ein eigenes Zimmer. Meine Frau hat mich dort dann immer besucht. Und als sie dann auch 18 war, sind wir gemeinsam in den Urlaub gefahren. Ihre Eltern fanden das nicht toll, aber verhindern konnten sie das auch nicht.
Irgendwann haben wir dann beschlossen, Fakten zu schaffen. Wir suchten eine gemeinsame Wohnung schmissen unser Erspartes zusammen und zogen zusammen. Bei der Einrichtung der Wohnung sagten ihre Eltern dann, dass wir bei den Betten darauf unbedingt achten sollten, dass die Betten nicht zusammen stehen (darüber lachen wir manchmal noch heute).

Fazit: Irgendwann müssen Eltern lernen, dass sie nicht mehr über ihre Kinder bestimmen können. Je später deine Freundin anfängt, dieses mit ihren Eltern zu klären, um so schwieriger wird es.

Was ihr nicht verhindern könnt, ist das die Eltern Nein sagen, wenn du bei deiner Freundin schlafen willst. Aber, wenn ihr einen gemeinsamen Urlaub verbringen wollt, dann sollten die Eltern zumindest nicht das Argument sein, warum ihr nicht fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:38

Also erstmal find ich es toll, dass es bei euch so abgelaufen ist :)

Verhütung hab ich mit meiner Freundin diskutiert, welches Mittel. Und dann hat sie ihre Mutter noch gefragt, was sie am sinnvollsten hält. (Unnötige Zusatzinfo: Resultat der ganzen Sache: Kondome)

Zu uns: bei uns verdient noch keiner selber Geld, weil wir beide eine akademische Laufbahn im Sinne haben. Also das mit der Wohnung ist schwer. Aber noch schwerer ist es, sie dazu zu bewegen, ihre sehr starke Bindung zu ihrer Mutter infrage zu stellen und gegen deren Willen mit mir in den Urlaub zu fahren oder in meinem bescheidenen Apartment zu übernachten. 19 Jahre lang hat ihre Mama immer alles für sie gemacht, wichtige Entscheidungen getroffen... nun tauch ich auf und fordere von ihr, dass sie selbstständig wird und auch mal was selber auf die Reihe kriegen soll. Ist halt schwer, aber irgendwie muss man ja anfangen :)

0

Ganz ehrlich? Irgendwas kommt mir an der Sache sehr komisch vor...

Welche Mutter stellt sich denn ernsthaft quer, wenn ihre deutlich volljährige Tochter mit ihr über Sex und Verhütung sprechen will? Das hätte ohnehin schon vor mindestens fünf Jahren (und danach auch immer mal wieder) ein Thema sein sollen!

Da ist unter Garantie noch irgendetwas, dass Du hier entweder nicht geschrieben hast oder dass nur Deine Freundin und ihre Mutter wissen. Besteht die Möglichkeit, dass sich Deiner Freundin vielleicht nur hinter der Entscheidung der Mutter versteckt - weil sie sich selbst nicht traut, Dir zu sagen, dass sie mehr Nähe eigentlich (noch) nicht will?

Du schreibst ja selbst, dass die Mutter normalerweise ihre Entscheidungen beibehält - und die sah ja in den Punkten Übernachtung und Urlaub nunmal kürzlich noch ganz anders aus. Und wirklich, nochmal, keine Mutter kann doch ernsthaft glauben, dass ihre Tochter in dem Alter und schon relativ lange mit ihrem Freund zusammen ist, nicht den nächsten Schritt schon gemacht hat! Und wenn, dann kann (sollte) sie auch nichts dagegen haben. Sie kann froh sein, wenn ihre Tochter so eine Vertrauensbasis zu ihr hat, dass sie überhaupt mit ihr darüber redet! Aber die Entscheidung dafür oder dagegen muss gefälligst Deine Freundin (mit Dir) treffen - das geht die Mutter schlicht nichts an!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:13

Hmmm, klingt einleuchtend. Wenn dann ist es was, was sie mir noch nicht gesagt haben... Ich werde mich mit ihr mal in aller Ruhe und Ausführlichkeit unterhalten und dann schau ich, was dahinter steckt. Danke dafür :)

0

Solange die Mutter deiner Freundin die Wohnung besitzt oder gemietet hat, hat sie dort Hausrecht und darf dir die Übernachtung verbieten. Sie darf ihrer Tochter aber nicht verbieten, bei DIR zu übernachten oder mit dir in den Urlaub zu fahren.

Ich würde mir so meine Gedanken machen, wie reif die Freundin tatsächlich ist. Entweder, sie hat Angst vor ihrer Mutter - oder sie hat Angst vor "Annäherungsversuchen" und schiebt Mami nur vor...

In beiden Fällen ist sie nicht ehrlich zu dir - und das würde mir an deiner Stelle zu denken geben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:22

Danke, genau das hab ich mir auch gedacht. Ihre Bindung zu ihrer Mutter ist schon unnatürlich stark, weshalb sie sicher auf die hören würde. Aber ich glaube, es ist beides der Fall :/

0

Sex kann man auch außerhalb von 4 Wänden haben. Das sollte eigentlich allen Eltern klar sein. Übernachtungsverbote sind deshalb in meinen Augen leicht realitätsfern.

Ihr seid volljährig. Ein Urlaub kann somit nicht mehr verboten werden.

Deine Freundin sollte ihrer Mutter klarmachen, dass sie ihre Meinung respektiert, aber auch eine eigene Meinung hat. Und diese Meinung hat die Mutter auch zu respektieren.

Oder vertraut sie ihrer Tochter nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:14

Die vertraut, glaube ich, ihrer Tochter schon, aber mir nicht... :D

Ja, das ist es, was ich nicht verstehe. Sie kommt mich oftmals auch in meiner eigenen Wohnung am Nachmittag besuchen, das ist in Ordnung. Da kann man doch auch Sex haben,... Irwas muss da noch sein?

0

Du hast schon eine ganze Menge hingenommen, ohne dagegen aufzubegehren. Deswegen glaube ich nicht, dass du auf Aufstand gebürstet bist. Die meisten Menschen würden ihren Eltern in diesem Alter kein Mitspracherecht bei solchen Fragen mehr einräumen und wenn diese das probieren, dann gibts Zoff! Und die Eltern müssen klein beigeben oder man zieht aus. Alles andere wäre sehr, sehr komisch -- auch wenn es vielleicht vor 100 Jahren noch üblich gewesen wäre. Aber es gibt immer Menschen, die ihren individuellen Lebensstil abseits des Mainsstream pflegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:34

Danke, sehe ich irgendwie auch so. Das Problem ist wirklich, dass sie nicht ausziehen kann aus finanziellen Gründen. Und eigentlich will sich keiner irgendwie mit dem anderen streiten, also ich nicht mit ihr oder ihrer Mutter, und sie nicht mit ihrer Mutter oder mir. Aber es ist eben ein kleiner Störfaktor, der aufgrund ihrer engen Bindung zur Familie und dem daraus resultierenden Gehorsam eben vorhanden ist ;)

0

Natürlich ist deine Freundin volljährig und ihre Mutter hat nicht mehr das Recht Übernachtungen mit dem Freund zu verbieten. Allerdings hat sie durchaus das Recht, deine Übernachtungen bei deiner Freundin zu untersagen. Ihre Wohnung, ihre Regeln! So einfach ist das. Die Mutter hat das Hausrecht und kann bestimmen, wer sich wann in ihrer Wohnung wie lange aufhält. Warum übernachtet deine Freundin nicht bei dir? Das kann Mama nicht untersagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:52

Da hast du Recht. Guter Punkt! Aber die Mutter sagt ihrer Tochter, dass sie sich Zeit lassen soll, sie soll mich erst richtig kennenlernen (knapp 3/4 der Zeit, die wir zsm sind, war eine Fernbeziehung). Und sie hört halt auf die, weil deren Verhältnis schon ungewöhnlich gut ist: Mama sagt - Tochter gehorcht.
Aber ich kann des Aspekt auch irwie verstehen. Doch ich habs ausdrücklich meiner Freundin gesagt, dass ich nicht verstehe, warum ich bereits bei ihr übernachten durfte und jetzt sie nicht mal bei mir über Nacht bleiben darf. Sex ist derzeit kein Thema, weil wir uns erstmal kennenlernen wollen und noch n bisschen Zeit brauchen, bis wir soweit sind :)

0

Hey. :)

Also ich hatte das Problem auch mal mit meiner Mutter, aber da war ich 15. Da ist sie komplett ausgerastet, als sie erfahren hat, dass ich nen Freund hatte der 18 war. Mein Vater hat sich zum Glück eingesetzt und meinte "lass sie doch". 

Da ihr beide offensichtlich alt genug seid, seh ich das Problem nicht ganz. Ihre Mutter möchte sie wahrscheinlich davor beschützen, dass du sie verletzen könntest (was normal ist), aber da ihr ja schon fast 1 Jahr zusammen seid, würde ich mich an ihrer Stelle mal etwas beruhigen. Wie gesagt, sie ist alt genug.

Man fliegt im Leben immer auf die Schnauze und das ist ganz normal. Vielleicht würde ich ihr einfach mal Blumen mitbringen (oder irgendetwas, das sie mag), um ihr zu zeigen, dass du ihre Tochter nicht nur ausnutzt und dass es dir ernst ist. Was sagt denn ihr Vater dazu? Eventuell müsste sie einfach mal kräftig auf den Tisch hauen, denn auch wenn man ein gutes Verhältnis zu seiner Mutter hat, sollte man sagen können und dürfen was man fühlt und denkt.

Liebe Grüße und viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:16

Das ist leider bei denen so ein bisschen blöde, weil der Vater nicht gerade gegen die Mutter sagt. Die ist so n bisschen Familenoberhaupt/Diktator, hab ich das Gefühl, und als MEIN Vater mal ihrer Mutter nicht zugestimmt hat bezüglich dem Thema "Übernachten", weil mein Dad meinte, dass wir alt genug sind und sie sich nicht überall einmischen kann... Da hat IHR Vater gelächelt, weil er sich, geh ich mal davon aus, gefreut hat, dass jemand was gegen sie sagt :D

0

Ähm, Sie ist 19 Jahre alt und somit schon Volljährig. Es ist dann schon komisch wenn eine Mutter "immer noch" verbietet und sagt wo es lang geht.

1.  Das Problem liegt bei der Mutter weil Sie wohl das mit dem "Abnabeln" nicht hinbekommen hat. Klar möchte man sein Kind schützen aber DAS ist auch keine Lösung.

2. Wenn deine Freundin sich immer noch an die Regeln der Mutter hält und das macht was sie sagt, dann hat das nichts mit einem guten Mutter - Kind Verhältniss zu tun. Das ist ungesund und ich weißn nicht ob deine Freundin "gesund" Selbstständig ist oder nicht.

Leider leidest du darunter und alles liegt bei deiner Freundin! Sie ist Volljährig und wird weger Ärger vom Jugendamt bekommen noch von der Polizei und sonst was! Du wirst auch keine Anzeige bekommen! Was soll dann passieren? Dreht die Mutter durch?

Ist es eher was religiöses? Dann doch eher nach einer Eheschließung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:31

1. Korrekt, das ist keine Lösung. Die Mutter noch so zu meinen Eltern (weil die dagegen waren, dass ich hierher ziehe): Man muss seine Kinder loslassen (Ironie?! :D)

2. Das ist auch nicht gut. Selbstständigkeit eher weniger... Und sie wird es ohne mich wsl auch nicht erlernen. Deswegen ist es ja wichtig, dass ich sie da langsam rauskrieg.

Religiöser Aspekt weiß ich um ehrlich zu sein nicht. Die Mutter ist Griechin und vielleicht ist das kulturell oder religiös bedingt, dass sie das so eng sieht. Zumal keiner von uns beiden Geld verdient und sie vielleicht Angst hat, dass ihre Tochter schwanger wird. Aber da fehlt dann doch auch irwie das Vertrauen in sie, wenn sie so eine Sichtweise hat, oder? :/

1

Ich finde es ehrlich gesagt schon mal recht komisch, dass nach über einem Jahr noch nichts zwischen euch lief, aber wenn ihr es soo langsam angehen lassen wollt.. ist es ja eure Sache.
Ich persönlich finde nur dass man als Partner viel mehr aneinander wächst wenn man auch mal ein paar Tage nur im Bettchen liegt und die Zweisamkeit geniesst.
Auch ist es komisch dass deine Freundin erst jetzt mit ihrer Mutter darüber spricht, so etwas wäre vor 4/5 Jahre Thema sein müssen.
Und wenn deine Freundin dich wirklich liebt dann wird sie sich wohl auch mal gegen ihre Mutter stellen und zu dir halten. Es kann doch nicht sein dass eine Mutter einer 19.. ich meine sie ist gottverdammte 19!.. Jährigen Tochter so etwas verbietet.
Ich hätte es gar nicht erst soweit kommen lassen dass mir meine Mutter so etwas verbietet und ich wäre dann auch sofort auf der Seite meines Freundes.
Ich meine ihr seit schon länger volljährig, sie könnte schon ausgezogen sein..
Rede bitte mal mit deiner Freundin, irgendwie scheint es mir nicht so als dass sie dich wirklich liebt :s aber ich will hier ja niemanden was unterstellen also, rede einfach mal mit ihr..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:11

Okay, danke erstmal für deine Antwort und ich bin froh, dass du diese Frage stellst. Zeigt, dass noch Klärungsbedarf besteht. :)

Also erstmal lassen wir es so langsam angehen, weil wir uns insgesamt in diesem Jahr vielleicht knapp 10-15 Tage gesehen haben. Es war bisher eine Fernbeziehung und es ist halt was anderes, ob man ne Stunde chattet/skypt oder miteinander einen ganzen Tag im echten Leben verbringt. Man kann im Internet Konflikten aus dem Weg gehen, man lernt den anderen nicht so richtig kennen. Das müssen wir also erst alles jetzt nachholen. Deswegen lassen wir uns Zeit.

Was das mit ihrer Mutter angeht: die kannte 19 Jahre lang keine andere allzu gute Bezugspersonen als ihre Familie, v.a. ihre Mutter. Und dann tauch ich plötzlich auf und das ist für sie ungewohnt. Kann ich auch verstehen, und ich weiß, dass es Zeit braucht, bis ich sie da etwas rauslösen kann. Doch ich hab halt keine Ahnung, wie ich das schaffe... :/

0

Ihr seit beide volljährig also sucht euch ein Zimmer in einer Pension oder Hotel. Wenn Mama nicht will das du dort übernachtest ist erstmal Pech , sie hat Hausrecht. Man könnte jetzt diskutieren das es deiner Freundin trotzdem freisteht Gäste einzuladen auch über Nacht aber das bringt nichts. Sucht euch was und zeigt das es euch ernst ist und es an  der Mutter liegt ob sie weiterhin eine gute Beziehung zu ihrer Tochter will. Das ganze funktioniert aber nur wenn sich deine Freundin darauf einlässt, wenn sie im Zweifel eher zu ihrer Mutter hält hast du Pech.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie soll sich einfach durchsetzen wenn sie es genau so sehr möchte wie du würde sie es einfach tun und nicht so auf ihre Mutter hören. Sie ist Volljährig sie kann gehen und machen was sie will also auch einfach gehen und bei dir schlafen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:29

Die will nicht mit ihrer Mutter streiten, deswegen hört sie auf sie. Deren Beziehung ist wirklich in die Art: was ich sage, das wird gemacht...

0

Sucht Euch eine eigene Wohnung. Die Mutter hat das Hausrecht und wenn sie nicht will, dass Du da übernachtet, will sie es nicht.

Deine Freundin sollte sich schon dafür einsetzen. Sie ist mit Dir zusammen und nicht mit ihrer Mutter...

Vielleicht ist die Mutter auch nur eifersüchtig, weil sie keinen Freund hat. KP...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:36

Die Mutter hat einen Mann :D
Und ich hab ja ein Einzelapartment, das nicht sonderlich groß ist. Aber eine ganz eigene Wohnung, die n bisschen größer ist als dieses Minizimmer, wäre eben zu viel, weil keiner von uns beiden Geld verdient, sondern beide auf einer akademischen Laufbahn sind :D
Aber sonst hätte ich dir zugestimmt :)

0

Ich würde mit der Mutter ein paar Worte austauschen und ihr das sagen was du denkst also jetzt nichts so wie du ***** aber rede mit ihr und sag ihr einfach das was du für richtig hältst

Ja ich weiß hört sich leicht an aber brauchst schon ziemlichen " MUT" um das zu machen aber tue es hilft sicher 

Komm mich voll doff vor mit so einer kurzen Antwort entgegensatz der anderen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:58

Weißt du, es zählt doch der Wille, dass du hilfst. Und auch die Qualität, nicht die Quantität der Wörter (Worte? Ich weiß es nicht :D) ist das, was zählt.

Danke dir, ja, es hört sich leicht an :)
Deine Meinung hätt ich trotzdem noch kurz gerne gehört: Soll ich mit ihrer Mutter allein reden, meine Freundin dazuholen oder versuchen, auch mal mit dem Vater zu reden (der sich aus dem Thema raushält, aber relativ locker zu sein scheint). :)

0

Ihr seid beide volljährig. Das sollte man mal der Mutter klar machen. So wie sie sich verhält, treibt sie euch doch nur auseinander.

Ihr solltet euch beide mal auf die Hinterbeine stellen und machen, was ihr wollt. Wir leben doch nicht mehr im Mittelalter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:01

Ich hab so das Gefühl, das ist das Ziel der Mutter: auseinandertreiben

Wird halt schwer, weil deren Beziehung so gut ist und Tochter seit 19 Jahren immer auf Mama gehört hat. Dann kommt ein Junge und will, dass sie das sein lässt. Sowas braucht leider Zeit und geht nur langsam voran :/

0

Deine Freundin ist 19 und sie muss sich einmal gegen ihre Mutter durchsetzen und ihr klar machen das sie jetzt Erwachsen ist und ihr eigenes Leben führt und wenn sie bei dir Übernachten will tut sie das auch, ohne wenn und aber!

und was ihre (eure) Sexualität betrifft kann ihre Mutter es euch nicht verbieten, ihr seit ja keine 13 mehr.

und kein Schweigendes Akzeptieren, wenn ich tu wehre würde ich einmal meine Freundin fragen warum sie sich nicht gegen ihre Mutter durchsetzten kann, und das mit 19 Jahren?!

Das du nicht 100% damit klar kommst kann ich verstehen, mir würde es nicht anders gehen wenn mein Volljähriger Partner sich von seiner Mutter noch so unterdrücken lässt.

Vielleicht Schafft es ihr drei euch einmal zusammen hinzusetzten und über das Problem der Mutter zu sprechen, da kann es viele Theorien geben was ihre Mutter für ein Problem hat.

Wünsche euch viel Glück. vielleicht wird ihre Mutter auch noch Erwachsen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 11:00

Danke :) es braucht halt sehr viel Zeit, weil sie nichts anderes gewohnt ist als ihre Mutter. Und es liegt auch ein großer Teil an mir, sie aus dieser Konstellation etwas herauszuführen und ihr zu zeigen, dass es auch andere Menschen gibt, die sie gerne um sie rumhaben würden. Ich werde deinen Rat mit Sicherheit befolgen und versuchen, ein Gespräch unter 6 (oder mit dem Vater noch: 8) Augen zu führen. :)

Danke jedenfalls :)

0

Sprich mit der Mutter mal unter 4 Augen und frag nach Gründen. wenn du die alle wiederlegen kannst hast du Gewonnen und sie keinen Grund mehr das zu verhindern!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:21

Danke für den Tipp :)
Meinst du, dass es besser wäre, unter 4 oder 6 Augen, also meine Freundin auch ins Gespräch holen? Oder sollte ich vielleicht sogar den Vater noch zurate ziehen, dass es 8 Augen sind? Weil ihre Mutter wirklich so gut wie nie von ihrem Standpunkt abweicht :)

0

Sie ist  19 kann machen was sie will. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie sieht es damit aus, dass sie bei dir übernachtet?

Da kann Ihre Mutter nichts gegen sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sebi710
26.04.2016, 10:30

Das ist auch ein Problem für ihre Mama + deren Beziehung zu gut, als dass da meine Freundin ihr widerspricht :/

0

Was möchtest Du wissen?