Rat für Selbstauskunft- Wohnungsinteresse gesucht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten


Daher wollte ich fragen, ob hier jemand mit Erfahrung hat und ob es ratsam wäre erst einmal nur meinen Freund einzutragen, da es vielleicht stabiler erscheint.

Keine gute Idee...

Was passiert, wenn dein Freund die Wohnung dann als alleiniger Mieter bekommt, der Vermieter aber deinen Zuzug (mit gutem Grund) untersagt?

Zugegebenermaßen ist das recht unwahrscheinlich, da hierfür tatsächlich ein gute Grund vorliegen muss, aber ausschließen kann man so etwas sicher nicht. Da ist der Ärger vorprogrammiert.

Ansonsten ist es grundsätzlich eigentlich völlig egal, ob Du die Selbstauskunft ausfüllst, oder nichts. Da dein Einkommen entsprechend niedrig sein dürfte, kann der Vermieter im Extremfall hier sowieso nichts bei Dir holen.

Ist das Einkommen deines Freundes gut, dann reicht das ist der Regel aus.

Letztendlich kann aber deine Aufnahme in die Selbstauskunft aber auch positiv sein. Auch wenn dein Einkommen gering ist, erhöht es dennoch das Haushaltseinkommen und der Vermieter wird vielleicht eher an Euch vermieten.

Aber wie gesagt: Wenn Du Hauptmieter werden möchtest, dann musst Du auch die Selbstauskunft ausfüllen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holsteinaar
08.03.2016, 09:48

Nein nein, ich möchte kein Hauptmieter werden. Und mein Freund verdient sehr gut, sodass es für uns beide reichen würde ( was ich natürlich nicht in Anspruch nehmen würde, da ich selber "genug"(ist relativ)neben der Schule verdiene)

Aber es ging mir auch darum, dass es als junges Paar zu unsicher scheint.

0

Wenn dein Freund gut verdient, sollte ER die Wohnung mieten. Es sei denn, deine Eltern sind bereit, eine Bürgschaft zu übernehmen. Ein typisches Problem bei mehreren Mietparteien/ einem gemeinsamen Mietvertrag ist nämlich auch die Trennung! Ein Mieter zieht aus, der andere kann alleine nicht zahlen, und der Vermietter schaut (erst mal) in die Röhre...

Bitte fangt nicht mit "Aber wir sind gaaaaanz anders..." an - das sagt jeder und es glaubt keiner! Steht dazu, dass ihr sehr jung seid und zeigt, dass ihr euch zumindest schon Gedanken über mögliche Probleme gemacht habt!

Besorgt euch Schufa-Auskünfte, Bestätigungen vom Arbeitgeber deines Freundes (Einkommen, seit wann er dort beschäftigt ist usw.), wenn vorhanden Bescheinigungen von früheren Vermietern, Unterlagen über deinen Nebenjob, die Bürgschaftserklärung deiner Eltern usw.

Und seid nicht sauer, wenn es nicht klappt: kaum einer bekommt die erste Wohnung, die er besichtigt! Egal, ob "Sicherheit" oder "Mitleid" - auf beiden Listen steht ihr ziemlich weit hinten! Also stellt euch schon mal darauf ein, dass es länger dauern kann!

Vielleicht solltet ihr auch selbst aktiv werden. Wenn IHR eine Anzeige schaltet (EBay Kleinanzeigen, Tageszeitung oder einfach ein Zettel am Schwarzen Brett im Supermarkt), gibt es meistens weniger "Konkurrenten" und der Vermieter findet euer Alter grundsätzlich okay...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holsteinaar
08.03.2016, 09:44

Trennen können sich auch welche die 9 Jahre verheiratet sind. Dies finde ich immer ein sehr fragwürdiges Ausschlusskriterium. 

Mein Freund verdient sehr gut, deswegen kam meine Frage auf, ob es nicht stabiler erscheint, da er mir seinen 23 Jahren sehr erfolgreich in seinem Job ist.

Ich arbeite neben der Schule auch sehr viel und verdiene für eine Schülerin sehr gut.

Da mein Freund oft im Ausland ist und ich sehr viel neben der Schule arbeite, sind wir doch etwas anders. Das ist es halt. Laut Party machen und feiern ist bei uns nicht. 

0

ihr solltet schon beide die auskunft ausfüllen, wenn ihr beide dort einziehen und im MV stehen wollt.

darüber hinaus trifft der VM die entscheidung, wer die wohnung schlussendlich bekommt, ganz alleine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Holsteinaar
08.03.2016, 09:17

Natürlich trifft der Vermieter ganz alleine die Entscheidung. Aber sich als junges Paar und dann noch als Schülerin einzutragen, könnte sich doch recht schwierig gestalten. 

Dass ich dort mit einziehe kann man doch sicher auch im Nachenein im Mitvertrag mit angeben. 

0

Was möchtest Du wissen?