rassistische Eltern

... komplette Frage anzeigen

26 Antworten

Hallo:) Mein Vater hat da auch seine Vorurteile & das nervt ziemlich._. Ich versuche dann immer dagegen zu argumentieren, dann kommt eine Diskussion, welche immer so endet: Ansicht meines Vaters: Ja, kann sein dass nicht alle so sind aber die meisten sind schei**. Meine Ansicht: Lern sie doch erst mal kennen? Sind auch nichts anderes als wir Deutschen"

Wir werden uns wohl nie einigen.. Aber deine Eltern müsse deinen Freund akzeptieren, sie werden dich doch nicht deshalb rauswerfen oder schlagen? Lass es trotzdem langsam angehen. Am besten lädst du den Jungen mal ein, das deine Eltern ihn besser kennen lernen:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
16.10.2012, 14:29

danke gute idee

0

Haben deine Eltern vielleicht mal schlechte Erfahrungen mit Ausländern gemacht ? Das würde ihren Rassismus auf jeden Fall erklären.Zum Beispiel Familien die geliebte angehörige im 2. Weltkrieg verloren haben haben meistens einen großen Hass auf Deutsche.Auser sie selbst sind Deutsch natülich.Du solltest dir auf jeden Fall den Mut nehmen und deinen Freund mit deinen Eltern bekannt machen.Von einer negativen Reaktion darfst du dich nicht beeindrucken lassen.Schlagen,starkes Beschimpfen oder ähnliches kannst du dem Jugendamt melden.Dafür ist es ja schließlich da.Ich gehe mal davon aus,dass sie dich nicht auf die Straße setzen werden.Wenn sie dich vor ausländischen "Verbrechern" schützen wollen,heißt das ja schon,dass sie nur dein Bestes wollen.Und ein Leben als Obdachloser ist nicht so ganz das Beste.Wenn sie dich doch rausschmeisen sollten,was ich nicht erwarte,kannst du deinen Freund ja fragen ob du nicht ein paar Nächte bei ihnen übernachten kannst.Dein Freund und seine Familie werden das sicher verstehen und dich aufnehmen.Aber wenn du deinen Freund für immer vor deinen Eltern versteckst,ist das Problem nur untern Tisch geschoben und nicht aus dem Weg geräumt.Nicht dass du das vor hättest ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rein verbal wirst du deine Eltern kaum von ihrem Rassismus abbringen. Solche Strukturen im Denken sind vernünftiger Argumentation selten zugänglich, weil sie sich auf einer anderen Ebene etabliert haben. Es ist allerdings möglich, dass sie durch Erlebnisse diesen Starrsinn aufweichen. Beste Gelegenheit hast du vielleicht demnächst: einen wirklich netten Freund, der teilweise aus genau dem Kulturkreis kommt, den sie ablehnen. Solche persönlichen Kontakte überschreiben oft mühelos bisherige Denkmuster.

Und reinquatschen würde ich mir da keinesfalls lassen! Mach ihnen klar, dass du selbst schon die Augen aufmachen kannst und merkst, wann dir jemand schadet und wann nicht. Dein Schreiben wirkt vernünftig und erwachsen genug, dass ich dir das ohne Bedenken raten kann ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das auch. Vorgefertigte Meinungen seitens der Familie. Früher bin ich dann immer an die Decke gegangen. Jetzt versuche ich zu diskutieren. Ich habe gemerkt, dass Vorurteile oft durch fehlendes Wissen entstehen. Ich habe meiner Familie oft Artikel und gute Argumente vorgelegt, gegen die sie nichts mehr sagen konnten. Aber wenn dein Freund Österreicher ist ist das doch fast dasselbe wie Deutschland oder?? Gleiche Sprache, gleiche Kultur. Was sollten deine Eltern da dagegen haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegen festzementierte Vorurteile hilft entweder ein Meißel oder leider gar nichts.

Besonders schade, wenn es die eigenen Eltern sind, die ein derart intolerantes Verhalten an den Tag legen.

Was haben diese Menschen, gegen die sie Vorurteile haben, denn persönlich getan? Da könnte ich es ja noch halbwegs verstehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Eltern sind leider auch so und wenn ich eine Sache gelernt habe, dann versuche es nicht deinen Eltern recht zu machen. Du wirst Sie in diesem Alter nicht mehr ändern. Beginn keine großen Diskussionen, amch einfach was Du möchtest und wenn Sie irgendwann merken, dass alles gut läuft werden Sie sicher auch mehr Verständnis aufbringen und es akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Dir gerne als deutscher Mann helfen.

Dies insbesondere deshalb, weil ich auch seit vielen Jahren in dem Bereich argumentativ und hobbymässig tätig bin.

Tip Nummer eins bis eintausend:

Lass die Finger davon

Derartige Beziehungen sind schon tausendfach im Frauenhaus gelandet. Gerade der nordafrikanische Mann neigt zu starken Komplimenten, und sieht das erobern einer Frau sehr sportlich. In der dann engen Beziehung, kommt es schnell zu Kontrovärsen, die aus dem Glauben, sprich Islam resultiern. Diese lassen sich dann in der Regel nicht mit dem westlichen Gedankengut vereinbaren. Frauen die ihrer Persönlichkeit bewusst sind, und die sich nicht einem Klischee hingeben, kommen in diesen Beziehungen langfristig nicht klar, und die Beziehung scheitert. Bedauerlich ist bei solchen Beziehungen auch immer wieder, dass teilweise Nachkommenschaft in Mitleidenschaft gezogen wird. Nichts desto trotz wird von solchen Beziehungen gewarnt. Einschlägige Frauenzeitschriften sprechen sogar schon von der moslemischen Venusfalle. Oft geht es nur um den Status der Aufenthaltsberechtigung und etwaiger sozialen Vergünstigungen, und natürlich um das eigene Ego. Ich würde persönlich von einer solchen Verbindung abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
31.10.2012, 22:57

tolle toleranz in deutschland.

0

Das sind die ganz normalen kulturellen Vorurteile, die von allen Seiten gepflegt werden. Gibt viele arabische Männer, die europäsche Mädchen für Schlam pen halten, weil sie mit ihnen ins Bett gehen, wärend sie an ihre Schwestern niemanden ranlassen.

Das heisst aber nicht, das alle so sind - ich denke noch nicht mal die meisten.

Lade ihn zum gemeinsamen Kaffe ein - dann kann eer zeigen, was für ein korrekter Typ er ist - wenn er sich traut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassismus hat auch Ursachen, meist Angst. Frag deine Eltern doch mal ganz genau warum Sie denken, Ausländer sind schlechtere Menschen. Geb dich nicht mit einer Standardantwort ab, sondern hacke nach und vielleicht kommen sie dann ins stocken. Solche Gedanken sind meinst fest ins Gehirn eingebrannt, aber wenn sie selbst merken, dass sie keine wirkliche Antwort wissen, denken sie vielleicht nochmal innerlich drüber nach und werden etwas mit der Zeit etwas weicher was das angeht. Man kanns den Menschen bei der Medienlandschaft eigentlich gar nicht mehr übel nehmen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind sie allgemein gegen Ausländer oder gegen Moslems? Kann ja sein dass sie Angst haben, dass du von einem Türken unterdrückt wirst usw. Wird ja oft in den Medien gezeigt und jetzt wollen sie dich davor schützen. Aber wenn er echt in Ordnung ist und ihr euch liebt, kannst du deine Eltern ja vielleicht irgendwie davon überzeugen dass er nicht so ist wie sie denken und vielleicht ändern sie auch generell ihre Meinung. Ich denke nicht dass sie dich Deshlab rausschmeißen würden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
16.10.2012, 14:29

Ja,meine Eltern wissen zwar das es auch normale gibt aber irgendwie akzeptieren die nicht meine güte

0

Vielleicht sind deine Eltern gar nicht 'wahnsinnig rassistisch' sondern einfach nur ängstlich, simpel und / oder einseitig geprägt durch Medien und Mundpropaganda. Wenn sie nie Gelegenheit hatten, mit Menschen aus anderen Kulturen (gute) Kontakte zu haben, dann ist diese Angst um dich fast verständlich. Es gibt ja für alle Menschen diese berühmten Schubladen, wo hinein man sie stecken kann und nie mehr heraus lässt.

Lies dich mal selbst, vielleicht fällt dir dann auf, dass du selbst auch nicht vorurteilsfrei bist. Du teilst selbst ein in gute und schlechte Ausländer. Dabei müsstest du wissen, dass es überall auf der Welt, auch hier, gute und nicht ganz so gute Leute gibt. Um das zu sondieren, muss man nicht zu Ausländern schielen.

Versuch es mal mit einem Kontakt zwischen ihm und deinen Eltern. In der Regel lernt man erst im persönlichen Kontakt andere besser kennen und dabei kippt dann vielleicht auch das ein oder andere Vorurteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pakistaner
17.10.2012, 19:40

Genau das ist es. Als mich meine erste Freundin ihren Eltern vorstellte, ich meine Herkunft preisgab, bombardierte mich man mit tausenden Fragen. Anzahl der Geschwister, Glaubensauslebung, usw.

Aber sobald die einen besser kennen, merken sie auch, dass es in Wirklichkeit auch nur normale Menschen wie Otto und Peter sind.

0

Und deshalb hasst (!) Du deine Eltern (weil sie " wahnsinnig rassistisch sind und aus einem Kuhdorf kommen"). Deine sicher christlichen Eltern wissen mehr als Du Bescheid, was eine interreligiöse Beziehung für alle Beteiligten bedeutet. Sie sind ja nicht wie Du in einer hormonell verursachten Hochstimmung.

Dein Araber wird Dir bald beibringen, wie schön es wäre, wenn Du zum Islam konvertieren würdest. Falls Du dann auch vor einem Imam mit ihm die Ehe schließt, wirst Du ein neues und besseres Leben in anderer Religion und Kultur beginnen. Deine Eltern werden sicher traurig darüber sein. Aber vielleicht sind Deine Schwiegereltern dann für Dich ein guter Ersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FulkoTheTroll
28.02.2016, 20:24

Zum Islam zu konvertieren ist nicht zwingend eine Verpflichtung um einen Moslem zu heiraten.

Bitte recherchiere erst bevor du Rassismus verherrlichende Kommentare und Fehlinformationen verbreitest.

0

Wie kann ich sie doch überzeugen das ausländer bzw türken,schwarze nicht schlimm sind

Nur weil jemand Ausländer ist, bedeutet dies nicht automatisch das er nicht schlimm ist... Du wirst überall Kriminelle finden, das ist rassenunabhängig. Eine andere Problematik besteht in unterschiedlichen Kulturen & Religionen, so einfach wie es in unserer Zwangsmultikulturellen Gesellschaft gerne dargestellt wird, sind diesbezüglich Mischehen & Mischbeziehungen nicht immer....aber das bekommt man erst in der Beziehung mit. Übrigens, das du deinem Vater vorwirfst in einem Griechischen Dorf aufgewachsen zu sein, könnte man auch als rassistisch bezeichnen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
19.10.2012, 16:06

ehm? Ich werfe es ihm nicht vor XD

er ist wirklich grieche und kommt aus einem Dorf xD

Aber in diesen Dörfern weil sich da alle ziemlich reinsteigern hassen die jede art von ausländern wobei es bei den Leuten in der stadt also die in einer Stadt leben in Griechenland anders. ;-) Ich glaube ich weiß wohl besser wo mein Dad aufgewachsen ist,oder?

0

Lass' dir doch erstmal Zeit deinen Traumprinz besser kennenzulernen.

Dann erst solltest du deine Eltern informieren bzw. ihn deinen Eltern vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
18.10.2012, 07:16

naja,wir sind aber schonlange ineiander verliebt wie auch immer naja er war in einer Klinik weil er depress. Hatte

0

Komisch dass sie rassistisch sind, wenn dein Vater selber Ausländer ist. Frag ihn doch mal, wie er es finden würde, wenn ihn jemand aufgrund seiner Herkunft meiden würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Affia
17.10.2012, 09:35

Rassismus ist nun mal keine deutsche Erfindung. Rassismus oder Vorurteile / Vorverurteilungen findet man in fast allen Kulturen. Als erstes hält man sich an die eigene Gemeinschaft und entscheidet aufgrund von Erfahrungen, ob man jemanden in die eigene und vertraute Gemeinschaft aufnimmt oder nicht.

Dieses Verhalten ist durchaus natürlich und es ist fast egal, ob man Anhänger eines bestimmten Fußballvereines ist oder Bürger eines Staates. Jeder hat allerdings die Möglichkeit, über den eigenen Tellerrand zu gucken und andere Menschen mit anderem Lebenshintergrund zu akzeptieren und zu respektieren. Man muss dann aber auch den Mut haben, gegen die Masse anzutreten, die einem eine Meinung aufzudrücken versucht. Ist nicht immer leicht, geht aber.

0

Deine Eltern sind nicht rassistisch sonder haben einfach Angst um dich das er dich schlagen oder Vergewaltigen tut.Nix gegen deinen Freund und ich selber hab auch nichts mit Ausländern aber vielleicht weil man ja Ab und zu mal hört das Türken Leute zusammen schlagen.Rede einfach nochmal mit deinen Eltern und vielleicht verstehen sie dich ja und wen das nicht hilft Steck deinen Freund einfach mal in ei Schicken Anzug und geht mal mit DEINEN Eltern schick essen mit deinem Freund.Ich wünsche euch viel Glück =D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
18.10.2012, 07:14

Meine güte der Typ ist normal ich kenne türken die unnormal sind und welche die normal sind ich meine er ist eher nach seiner österreichischen Hälfte -.- außerdem meine eltern haben ja das Problem wegen Griechenlands vorgeschichte mit den Türken unso

0
Kommentar von Affia
18.10.2012, 09:27

.................... man hört so manches aber manches überhört man auch gerne, z. B. wenn die eigenen Landsleute zu den Schlägern gehören. Ich glaube nicht, dass hier das Gewaltpotential einiger diskutiert werden sollte.

Würdest du den Freund der Fragestellerin auch in einen schicken Anzug stecken wollen wenn er zu 100 % Österreicher wäre????? Manchmal kann ich nur staunen. Vielleicht sollte die Fragestellerin vorher noch antesten, ob ihr Freund mit Messer und Gabel umgehen kann. Hört sich jetzt schräg an aber genau darauf hat meine Mutter geachtet als mein Mann zum ersten Mal mit am Tisch saß.

Mir erschließt sich sowieso nicht ganz, warum so mancher eingeheiratete Migrant 1 zu 1 sie Sitten und Gebräuche übernehmen SOLL und MUSS um dazu zu gehören.

You can take the boy out of the country but you cannot take the country out of the boy!!!!!!!

0

Wer andere Menschen wegen ihrer Herkunft nicht tolerieren kann, der wird von genau diesen Menschen keinen Respekt bzw. Toleranz erwarten können - Mehr möchte ich dazu als Mitbürger mit türkischen Wurzeln auch nicht sagen.

Wir können nur unser bestes geben und uns integrieren, ich spreche hierbei für alle mit ausländischen Wurzeln. Wenn man Menschen dann trotzdem noch allein wegen ihrer Herkunft verurteilt oder meidet, dann wird es früher oder später nur dem eigenen Volk schaden, da genau durch dies Parallelgesellschaften entstehen.

Später heißt es dann "Wieso können sich diese Ausländer bloß nicht integrieren".

Dabei tun es die meisten und werden trotzdem nicht akzeptiert, sie gehen in ihre Heimat zurück und Deutschland hat die Verluste, weil es uns eigentlich sogar an Akademikern fehlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hankey
17.10.2012, 11:57

Wie ich immer sage: Intoleranz / Respekt / Integration ... sind alles erst dann Themen, wenn es Menschen gibt die sich dran aufhängen. Darum sind all diese Themen für mich banal.

Arsc hlöcher gibt es in jeder Kultur.

0

Nur so rein zufällig : Ich bin auch eine TÜRKIN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann deine Eltern ehrlich verstehen. Vllt mag er dir jetzt noch ganz nett erscheinen, aber glaub mir er ist Araber: In dem steckt wirklich ein richtiges A........! Sorry für die Ausdrucksweise, aber der wird dir in Zukunft total eifersüchtig sein, dir nichts mehr erlauben und Gewalt haben die leider in den Genen.

Verheimliche es deinen Eltern einfach, aber früher oder später wirst du selbst merken, dass es nicht lange halten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
18.10.2012, 07:15

Du verwechselst ihn gerade mit einem Azzlack,außerdem ist er auch Österreicher,Kartoffeln sind auch nicht geiler

0
Kommentar von Affia
18.10.2012, 09:56

Da hat aber einer den Sarazin auswendig gelernt.

Genetisch sind alle Menschen weltweit identisch, auch wenn sie sich äußerlich unterscheiden. Die größten Unterschiede in der Genetik gibt es ausschließlich zwischen den indigenen Völkern Mittel- und Südamerikas und dem Rest der Welt. Die Ursache dafür liegt darin, dass es in grauer Vorzeit keine Kontakte gab zwischen den Völkern aus dem Norden und aus Übersee. Das machte die Völker im Süden Amerikas auch so anfällig für 'unsere' Krankheiten.

Manchmal kann ich über solche Pauschalierungen nur staunen. Kennst du Statistiken zu Gewalttaten in rein deutschen oder europäischen Familien? Offensichtlich nicht, sonst würdest du nicht immer wieder diesen Mist von dir geben.

Schwierigkeiten entstehen aufgrund gesellschaftlicher und religiöser Unterschiede und darüber kann sich jede potentielle Partnerin informieren. Wenn man damit leben will und kann, dann lass es doch einfach mal gut sein. Niemand muss aber jeder kann eine solche Partnerschaft eingehen.

0
Kommentar von HorstBro
10.08.2015, 16:46

"und Gewalt haben die leider in den Genen."

#give racism no chance

0

Ausländer sind ganz normale Menschen so wie wir! Ich mag deine Eltern nicht! Gehe mit denen ins Ausland und lass sie mal beschimpfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariChan
18.10.2012, 07:17

Korrekte Sache =D

0

Was möchtest Du wissen?