Rassistische Aussage eines Polizisten?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Die Bemerkung des Polizisten war nicht besonders "elegant", allerings ist sowas letztlich Kinderkacke.

Wenn ich nur die letzten Monate zurückdenke fallen mir reichlich Vorkommnisse ein mit denem ich die Behörden beschäftigen könnte. Von Verkehrsvergehen, über Beleidigungen bis hin zu Bedrohungen kommt da einiges zusammen. Sich an solchen Sachen hochzuziehen ist ein Fulltimejob

Überlege mal was passiert wenn sich jeder für sowas an die Behörden wenden würde, in diesem unserem Lande würde gar nichts mehr gehen, zumal ohnehin schon viel zu wenig geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mal in einer richtigen Notsituation bist und von meheren Menschen gleichzeitig angegriffen wirst, dann bete dafür dass der Polizist nicht überlegt, ob er vielleicht dafür belangt wird wenn er Dir unter Lebensgefahr aus dieser Situation hilft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist daran jetzt rassistisch? Das würde er vermutlich auch zu vielen anderen sagen, die ihm auffallen. Auch Polizisten dürfen ihre Meinung kund tun! egal ob sie dir gefällt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob und wie viel Sinn dein Ärger über den Vorfall oder eine entsprechende Reaktion darauf macht, will ich hier gar nicht beurteilen. 

Konkret zur Frage: Ob der Tatbestand der Beleidigung nach § 185 StGB erfüllt ist, wage ich zu bezweifeln, Strafantrag kannst du trotzdem stellen, das ist immerhin dein gutes Recht. Aber als wirksamerer Rechtsweg steht es dir offen, gegen den Polizisten (da er als solcher ein Beamter ist) eine Dienstaufsichtsbeschwerde einzureichen - dies entweder direkt bei der Dienstaufsichtsbehörde (längere Bearbeitung) oder bei der Leitung der Behörde, in dem Fall wohl die zum Ort des Vorfalls am nächsten gelegene Polizeiinspektion.

Inhalt dieser Beschwerde wäre hierbei eine kurze Beschreibung des Fehlverhaltens des Amtsträgers. Dazu bräuchtest du auch den Namen des Polizisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und worüber beschwerst du dich?

Über deine subjektive Einschätzung "antwortete arrogant"

Oder dass der Beamte eine Verwunderung ausgedrückt hatte?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann es auch mit dem Rassismusgetue übertreiben... Vielleicht habt ihr euch auffalend verhalten oder du gibst uns einmal mehr Informationen, warum das der Polizist gesagt hat oder ihr versteht einfach keinen Spaß. Bei manchen Jugendlichen ist ein gewisses Misstrauen aber verständlich, wenn man sieht wie sich manche verhalten oder daherkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

grundsätzlich kann Jeder Jeden wegen Jedem anzeigen.

Hast Du Namen ?

Wundern darf man sich aber schon ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Idontknow68
10.01.2016, 02:39

Als ich ihn fragte antwortete so undeutlich das man ihn nicht verstehen konnte, ich fragte ihn erneut und das war genau so undeutlich als ich ihm zum dritten Mal gefragt habe ob er sein Namen buchstabieren kann setzte er sich ins Auto und fuhr los 

0

Die Polizei muss sich jeden Tag mit allerlei fremden "Lichtgestalten" herumärgern. . . .ich kann verstehen das sie oftmals so reagieren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Seid ihr alles auch deutsche? Weil wenn ja, dann kann es im Grunde ja nicht rassistisch sein, eher beleidigend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Idontknow68
10.01.2016, 02:37

Einige waren deutsch

0

Was möchtest Du wissen?