Rassistische Äußerungen am Arbeitsplatz!?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du im Betrieb diskriminiert wirst, dann musst du das Dokumentieren: Tag, Uhrzeit, genauer Wortlaut und mögliche Zeugen.

Wie du merkst ist es nicht so einfach das Ganze mit Humor zu nehmen, denn es ist schließlich auch nicht lustig. Das du jenen Mann weghauen möchtest erscheint mir mehr als nur verständlich immerhin lastet auf dir ein hoher Druck und solche Situationen werden dich sicherlich schon dein Leben lang verfolgen.

Doch besprich es ersteinmal mit deinem Chef, wenn die Person merkt das ihr auf die Finger geschaut wird oder zumindest das Gefühl hat, dass dies geschieht, dann geschieht es meistens, dass diese zurücksteckt und aufhört.

Wenn dies nicht passiert, oder der Chef kein Verständnis zeigt, dann stell erneut eine Frage und schildere was inzwischen geschehen ist.

elliuc 15.01.2016, 18:32

Vielen Dank für dein Verständnis,
wie schon erwähnt, habe ich nächste Woche ein Personalgespräch, wo ich dieses Thema ansprechen werde.

Ich hoffe sehr das es sich bessert ....

1

Schieß bitte nicht mit Kanonen auf Spatzen. Keine Gewalt, ist ja wohl klar. Sprich das Thema sachlich beim Vorgesetzten an. Sag du fühlst dich beleidigt. Drohe nicht mit Anzeige. Wahre den Betriebsfrieden. Denk an die gewünschte Kollegialität. Also bleib sachlich, darfst was dazu sagen aber bleib ruhig. Drohst du mit Schläge, fliegst du.

Was möchtest Du wissen?