Rassist sein?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich glaube du verweschselst hier etwas .

Das ist kein Rassismus .

Das ist ein ganz normaler und natürlicher  Selbsterhaltungstrieb .Den uns die Politische Kaste gerne als  Rassismus einreden würde ,damit wir uns selbst abschaffen und zwar  ohne murren und ohne Gegenwehr.



Rasismus:die Ansicht, dass Menschen einer bestimmten Rasse1 weniger wert sind als andere, und dass ihre politische und soziale Unterdrückung deshalb gerechtfertigt ist.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir leben nun mal mit 8 Milliarden Menschen auf diesem kleinen Planeten. Und deswegen müssen wir einander mit Respekt behandeln, damit es nicht zu Krieg und Unterdrückung kommt. Was passiert, wenn sich eine Religion oder eine Volksgruppe über die andere erhebt, sehen wir ja täglich in den Nachrichten.

Also ist die Konsequenz ziemlich simpel: Wir müssen einander als gleichwertig und gleichberechtigt behandeln. Wenn nicht aus Überzeugung, dann wenigstens aus praktischen Gründen.

So einfach ist das!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal leben wir in Deutschland und hier herrscht eine Meinungsfreiheit. 

Das heißt also das jeder denken und sagen kann was er will. Wenn du also was gegen Moslems hast dann ist das so und dann darfst du deine Meinung auch äußern. Es würde nur zu weit gehen wenn du diese beleidigen würdest oder sie im schlimmsten Fall angreifen würdest.

Das du als Nazi abgestempelt wirst, damit musst du rechnen. Wir leben nunmal in einem land mit einer "Nazi-Vergangenheit".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo konnte man das sehen? Im großen und ganzen sind alle Menschen gleich. Punkt.  Ich meine für dich kannst du denken was du willst, ich respektiere deine Meinung. Aber versuch zumindest mal deine Meinung für dich zu behalten und sie nicht die Asylbewerber spüren zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xsmipers
27.02.2016, 12:02

Respekt :) hast mir aus der Seele gesprochen :D

0

Ich finde du solltest halt unterscheiden können zwischen Religion nicht mögen und Menschen einer bestimmten Religion nicht mögen. Denn selbst wenn man nicht verstehen kann warum die jetzt an den Gott glauben und die einen an einen anderen Gott, heißt dass nicht, dass die Menschen die verschiedene Glaubensrichtungen haben irgendwie nicht akzeptiert werden sollten. Nur meine Meinung :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht schlimm ;) Du kannst auch solche Gedanken haben nur wäre es besser wenn du das denkst und nicht offen auf der straße rufst ,weil manche leute fangen schnell mit stress an (ich nicht )Meistens hat jeder auch einen grund warum man jemand oder etwas nicht mag aber hassen sollte man trotzdem nicht sagen .Hoffe es hilft dir weiter.

Lg Rabi (13)

P.s.bitte achte nicht so auf meine Rechtschreibung :)



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst abneigen, was du möchtest. Du solltest das aber für dich behalten, nicht hetzen und jedes menschliche Lebewesen mit Respekt behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

By the way:

Christ sein und Rassist sein gleichzeitig geht nicht. Das ist die Quadratur des Kreises!

Entscheide dich!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tayri
27.02.2016, 12:16

Wieso geht das nicht? mein rassist sein bezieht sich auf die Abneigung gegen Moslems und den Islam. Und wie ich auch weiter unten als Kommentar geschrieben habe, Gott wird auch jeden der Jesus nicht als seinen Erlöser ansieht in den Feuersee werfen. Das heißt auch Menschen anderer Religionen.

0

Du darftt was gegen einzelne menschen haben. du kannst auch sagen das du den islam nicht glaubst weil dein gott der einzig richtige ist.

aber du darfst nicht sagen dass alle moslems/afrikaner/... schlecht sind.

denn die religion oder herkunft sagt nicht viel über einen meschen aus.

du kennst nicht jeden moslem dieser welt und kannst deshalb nicht über alle gleich sprechen. wenn du es doch tust bist du rassistisch und einfach dumm denn es gibt nur die rasse Mensch und jeder ist anders.

wenn du mal ohne vorurteile mit men´schen gegen die du ja eigentlich bist wirst du sehen das es in allen religionen und herkünften Ar°°°°öcher und nette menschen gibt            

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassismus ist die Geringschätzung von jemandem wegen seiner Rasse. Das hat mit Glauben nichts zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassistisch zu bestimmten Dingen zu sein ist eigentlich schon ok, aber deswegen find ich, dass man kein Rassist ist. Ist auch teils schwer zu sagen, wenn du keine Moslems magst, ob du rassistisch bist. Wenn man zb Witze über Schwarze oder über Juden macht und einer findet, dass du ein Rassist bist, ist eigentlich der der Rassist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Johocrafter
27.02.2016, 12:28

Nein da hast du was falsch verstanden

0

Liebe deinen nächsten wie dichsrlbst und du sollst deine "freinde" lieben was ist daran schwer? Du nennst dich doch christ dann musst du es auch kennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tayri
27.02.2016, 12:13

Ich kenne es aber ich muss es nicht befolgen. Auch Gott wird (wenn das Christentum wahr ist und alles so kommt wie es in der Bibel steht) seine Feinde und nicht Gläubige und auch Menschen die Jesus nicht als ihren Erretter ansehen in den Feuersee schmeißen.

1
Kommentar von Johocrafter
27.02.2016, 12:30

Das denkst du aber das wird nicht passieren ^^

0
Kommentar von TadumikaariSan
27.02.2016, 21:36

ja dann kannst ihnen ja helfen und sie bekehren...

0

Bin selber Christ, aber was hast du gegen Moslems?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RabigatorLp
27.02.2016, 12:06

Das ist doch seine Sachen villeicht hat es jemand besondern in seinen Leben durch einen Moslem verloren

0
Kommentar von DaniGGa3
27.02.2016, 13:13

@Rabigator und deshalb alle Moslems hassen? AAlles klar

0
Kommentar von tayri
27.02.2016, 13:30

Nein ich habe niemanden durch einen Moslem verloren. Nur mag ich die Religion an sich nicht weil ich der Meinung bin das der Islam und das Christentum viel zu verschieden sind.

1
Kommentar von DaniGGa3
27.02.2016, 14:00

@tayri dann magst du die Religion nicht, aber du musst doch nicht die Leute hasse, die diese Religion (friedlich) praktizieren.

0

Ich denke das man nicht alles lieben und knutschen muss.. die Moslems mögen dich bestimmt auch nicht leiden.. beruht alles auf Gegenseitigkeit.. ich persönlich finde deine Einstellung jetzt nicht absurd oder daneben.. sind halt ALLE nicht gleich..
Und noch.. Moslem kann sich nur der/diejenige nennen wer auch sie 5 Säulen des Islams befolgt.. davon gibt es leider nicht mehr viele.. schönen Gruß Kollege !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von waldfrosch64
28.02.2016, 14:55

Fakt ist, der Islam  gibt den Kampf gegen die Christen schon   Theologisch vor ...während der Christ jeden Menschen lieben soll ,auch den der ihn hasst ....

Deshalb ist es falsch zu sagen dass dies auf Gegenseitigkeit beruhen würde .

0
Kommentar von MamaSerpil
28.02.2016, 23:27

ich habe auch nichts dergleichen geäußert ..

0

Man soll nicht rassistisch sein, weil es einfach falsch ist. Es ist egal ob Muslime,Christen, Juden Mensch ist Mensch!
Du wirst als NAZI beschimpft weil vor 80 Jahren die deutsche was falsches gemacht haben weil sie rassistisch waren und meinten, alles was nicht deutsch sei hat nichts in Deutschland zu tun. Kann es sein das du schlechte Erfahrungen mit Muslimen hattest ? Oder warum hasst du sie? Ich finds schade. :/ d.h. Mich magst du auch nicht :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tayri
27.02.2016, 12:12

Es gibt Moslems mit denen verstehe ich mich gut aber im meinem inneren mag ich sie auch nicht wirklich. Ich glaube das kommt daher das ich meine Religion stark vertrete und die beiden Religionen zu verschieden sind.

1
Kommentar von xsmipers
27.02.2016, 12:17

Deine Aussage macht kein Sinn!
Ich Muslime mag Christen. Ich habe christliche Freunde und verstehe mich mit sie gut. Und Christen und Muslimen sind nicht verschieden. Das solltest du schon in der 5.klasse in Religion lernen. Das wichtigste ist ja Muslimen und Christen glauben an dem selben Gott, bei beiden sind die selben Sachen verboten. Nur bei Muslimen ist es so das sie kein Schwein oder Alkohol Trinken/ essen dürfen. Ich glaube das hat mit deiner Familie zu tun. Kann sein das sie auch gegen ausländer/Muslimen sind. Ich verstehe dich nicht aber ich versuche es.

1

Was möchtest Du wissen?