Rassismus, Heidenau! Warum tut man nichts dagegen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

......Die sollte man alle Erhängen.....

das macht dich nicht besser, im gegenteil, eher noch schlimmer...

dieses KZ sollte für diese Menschen eingerichtet werden

Da du 14 bist und jetzt schon radikalismus und mordgedanken in dir trägst lässt mich  mich böses erwarten in deiner zukunft...selbst du  willst wieder KZ´s errichtern, für wen auch immer das ist egal. aber du willst sie wieder errichten.


Ich wohne in einen Dorf und dort gibt es eine Familie die Asyl hier wohnen.

richtig, eine, und familie auch noch. auf asyl. das heisst die wohnen schon wahrscheinlich länger hier. das die super drauf sind is wohl klar.

du kannst aber gerne mal durch Traiskirchen gehn, auch nachts und dir mal die realität, das gegenbeispiel anseh, das beispiel um was es unter anderem geht..

das gilt für beide seiten. flüchtling wie inländische anrainer. man muss nur ehrlich hinsehn und nicht nur das sehn was man will.


ich selber bin sehr kritisch gegenüber flüchtlingen eingestellt, aber trotzdem finde ich es nicht in ordnung das viele, wenn sie schon mal da sind, nicht mal zelte haben...etc..ich verurteile auch jede form von gewalt am mitmenschen.

das beinhaltet alle eventualitäten und jede form davon.


Letztendlich sind wir alle gleich.

stimmt, wir haben alle einen kopf, arme, beine, wir alle furzen auf die gleich art....das macht uns "gleich" .

aber das zwischenmenschliche,das innere ist das was es ausmacht, die mentalität und je weiter die von der eigenen entfernt ist desto mehr probleme gibt es. und das macht uns eben nicht gleich.

der hinterlandsyrer versteht nicht auf anhieb das man nicht bei jeder gelegenheit eine ziege schlachten darf, das frauen hier in hotpants herumlaufen dürfen. ...etc...

genauso versteht der österreicher nicht warum man überhaupt eine ziege schlachtet aus kulturellen gründen was auch immer, oder kann es nicht verstehn warum in syrien frauen eben nicht sich kleiden dürfen wie sie wollen..

wenn man darüber nachdenkt beantwortet das auch deine frage:

wieso stoßen Menschen andere Menschen ab?

es gibt nichts menschlicheres als angst vor dem neuen, angst vor anderen und damit einhergehend auch angst vor kulturverlust  etc-...das ist sogar evulotionär gesehn sogar gut.

das ist auch das recht des "österreichers" genauso wie es das recht des "syrers" in syrien ist bla bla bla.


in saudi arabien darfst du auch keinen alkohol in der öffentlichkeit konsumieren obwohl das bei uns mehr als nur normal ist. dort bekommst du die härte des systems zu spüren. wäre das hier gäbs maximal ein bußgeld wenn überhaupt...


ich frage mich halt oft warum der österreicher seine werte nicht schützen darf. darf er nicht. deswegen kommt es auch zu radikalen übergriffen weil viele sich nicht verstanden fühlen. nicht ernstgenommen fühlen. what ever und darin eine möglichkeit finden ihre angst, ihre meinung, ihrer integrität oder sonstwas ausdruck verleihen.

denn den grössten fehler den man machen kann ist nicht hinzuhören und eher das gegenteil zu tun - und damit meine ich nicht nur gewalttätige ausschreitungen.

dabei ist es egal ob dieses thema aktuell medial hochgepauscht wird.

denn die medien berichten ja zum teil eh nur das was man hören will, bzw was das volk beschäftigt.

jeder der gegen das gesetzt verstößt muss sich vor diesem verantworten.


und zum schluss noch eines:

wie oben gesagt denkt eben nicht jeder mensch gleich.

es gibt menschen denen das schicksal anderer egal ist inklusive allen schattierungen und wenns und abers.

denn geschenkt wird nur den sozialschmarotzern etwas. der grosse rest muss tagtäglich hart arbeiten um den "deutschen" standart aufrechtzuerhalten und eben diese schmarotzer und eben auch dem rest zu finanzieren. wo wir wieder bei dem thema sind das man länder und deren volkswirtschaften nicht vergleichen kann. es hört sich immer an als ob wir alle die "contra" sind  gar keinen beitrag leisten. das ist blödsinn.

ich kann dich gerne zb alleinerziehenden müttern vorstellen, die können dir sagen wie "reich" sie sind und was die probleme von solchen menschen sind. du mit 14 bekommst tägliches essen von mami und papi und der kühlschrank ist immer voll und willst sogar eine gegenpartei gründen und hast tasächlich noch nichts beigetragen zum funktionieren des staates und deren aufgaben.

das ist nicht böse gemeint. aber versuche dich in jeden menschen reinzuversetzten, bzw ALLE blickwinkel zu betrachten.


letztendlich teilen die die am wenigsten haben am meisten. dass sehe ich jeden tag. A-löcher, schmarotzer und die die viel geld haben geben meisten nichts, eben nicht alle, deswegen meistens.


die welt ist so vielseitig, milliarden menschen mit milliarden schicksalen mit milliarden verschieden ansichten, zu sagen das diese eine die wahre ist und alle anderen verteufeln ist schlichtweg arrogant und dekadent.



ps: der ganze post ist nicht beleidigend  gemeint oder sonstwas gemeint und zwingt auch niemanden eine meinung auf. er soll nur andere blickwinkel aufzeigen als anreiz mal aus anderen richtungen darübernachzudenklen.

(kurzfassung weil 5000z

lg De Rais

user50014 28.08.2015, 00:09

Ich würde wenn ich könnte NIEMALS das KZ errichten lassen. ich würde sie auch niemals Erhängen das war nur ein Beispiel. Dein Beitrag hat mich wirklich zum Nachdenken gebracht. Ich respektiere deine Antwort, jedes Wort. Jedoch muss Hass nicht in Tot enden. Das ist es was ich will. Ich will ein System wo jeder Frieden hat. Mit Frieden meine ich kein Krieg oder ähnliches. Kleine Prügeleien, Amokläufe etc. kann man nicht unterdrücken. Ich will nur das es keine. Krieg mehr gibt, mehr nicht. Keinen Krieg gegen andere Völker. Genau deswegen will ich in die Armee oder eine Partei gründen. Da man sie anders nicht lösen kann und die Regierung (ja sorry) ein sch**ß dafür tut. Sie gucken nur auf ihre eigene Ziele und sacken durch den Krieg auch noch Geld ab. Sie sollten die IS und sämtliche weitere radikalen Völker mal beibringen was Frieden ist!!! Das hab ich gemeint. Jeder Mensch hat ein Ziel und ich strebe mein Ziel auf diese Weise. Ich wünschte man könnte den Weg von Mandelas und sämtlich weitere Helden wählen. Aber heute ist das leider nicht möglich.

0

Ich habe Angst. Diese ganze Situation in Heidenau jagt mir eine Heidenangst ein. Nicht wegen der rechtsextremen Krawalle. Die gab es immer und wird es immer geben. Sondern weil die Menschen dort Angst haben den Mund aufzumachen. Weil immer mehr Menschen Angst haben zusammengeschlagen zu werden. Viel zu sehr erinnert mich diese ganze Situation an Hitler-Deutschland. Denn die nicht alle haben an den deutschen Diktator geglaubt. Viele waren gegen ihn, haben aber Angst gehabt etwas zu sagen, weil ihnen sonst körperliche Gewalt drohte. Ich weiß natürlich, dass es noch nicht so schlimm ist wie damals. In derRegierung sitzen zumindest noch (mehr oder weniger) vernünftige Menschen. Aber wer sagt denn, dass sich das nicht einmal ändern wird? Für meinen Geschmack finden diese rechtsextremen Menschen viel zu viel Anklang. Patrioten nennen sie sich, aber mit Patriotismus hat das nicht mehr viel zu tun. Patriotismus muss bedeutet, seine Heimat zu lieben, aber wie könnte man seine Heimat lieben, wenn man so viel Hass vor allem im Netz verbreitet? Patriotismus ist ein zutiefst missbrauchter Begriff. Denn das was diese Menschen dorttreiben beschmutzt unsere Heimat zutiefst. Ich sage nicht, dass wir sie erhängen sollten oder in KZs schaffen. Dann wären wir keinen Dreck besser als diese Mistkerle. Ich würde auch nicht in den Krieg ziehen. Ich würde keiner Regierung so tief trauen, dass ich für sie Menschen töten würde. Meiner Meinung nach würde ich vorgehen wie Martin Luther King, Mahatma Gandhi oder Nelson Mandela. Diese Menschen haben für Gerechtigkeit gekämpft. Sie haben friedlich gekämpft, ohne Gewalt. Das ist der Kampf den wir heutzutage führen sollten. Gewalt sollte der Vergangenheit angehören. Wir sind doch keine Mittelalter-Menschen mehr, die sich nur mit Waffen durchsetzen können. Verdammt, wir haben Worte. Worte sind die Dinge, die uns von Tieren unterscheiden. Warum hat denn keiner den Mut sie einzusetzen?

user50014 27.08.2015, 23:57

leider sind manche Menschen so drauf das selbst die Vorgehensweise von gewaltfreien Protesten in Kriegsgebieten völlig Sinnlos ist. Das ist halt das Traurige. In Deutschland könnt ich es mir schon eher vorstellen.

0

Hey, erstmal ich verstehe diese Leute auch nicht und will bzw. werde diese auch nicht. Ihre Argumente sind schwach. Vor allem sind das keine Ausländer sondern Menschen. Ich bin auch ausländischer Herkunft, trotzdem ein Mensch. Wen mich jemand nicht mag - was er/sie nicht muss - ist es eine Sache, aber das mich jemand angreifen sollte wegen meiner Herkunft kann und werde ich nicht akzeptieren. Vor allem die Flüchtlinge, die in ihrem Land verjagt worden, die verletzt wurden und Freunde/Familienmitglieder verloren haben erhoffen sich hier in einem Land, wo frieden herrscht, ein neues Leben ohne Krieg, ohne Mord, ohne Kämpfe - einfach Frieden. Die meisten haben zudem eine Familie (mit Kindern). Die Kinder tuen mir am meisten Leid. Ich verstehe diese Leute nicht, die anderen was antun können. Ich würde am liebsten diese Menschen in die Heimat der Flüchtlinge schicken, sodass sie bemerken, wie es den Menschen dort geht/ging. Ich sag nur: Wir sind alle Menschen und sollten zusammen leben können. Man muss nicht jeden mögen, aber man sollte niemanden verletzen! 

user50014 27.08.2015, 01:17

Ich mein in Deutschland gehts allen gut und doch provozieren manche einen Krieg gegen die Flüchtlinge wieso? Die tun uns doch nichts

0
MarcoS2 27.08.2015, 01:19
@user50014

Einige Leute - u.a. (Neo-)Nazis meinen, dass diese Leute zuviel Geld vom Staat bekommen - mehr als sie. Was aber auch klar sein sollte, denn diese Leute haben weder ein Obdach, noch was zu essen. Sie brauchen mehr als "Idioten", die auf dem Sofa hocken, den ganzen Tag TV schauen und sich vom Vater Staat ernähren. 

0
user50014 27.08.2015, 01:22

Ja ich danke dir für die Antwort. Wenn ich mich so angucke... ich gehe zur Schule und hocke meistens bei mir in der Stube. Während die Flüchtlinge (will sie eher Bekannte nennen) jeden Tag draußen spielen, sowie die Kinder und genau das hat mir den Mut gegeben das zu unterstützen und den Frieden nicht zu zerstören. Also danke, schön das es noch andere Menschen mit gleicher Meinung gibt ^^

0
user50014 27.08.2015, 01:23

Also das andere den Frieden nicht zerstören* kam bisschen falsch im Satz

0

Also wenn du Menschen helfen willst solltest du sie erstmal nicht erhängen! Die Frage sollte nicht heisen "warum Brennen die Wohnheime" sondern "warum werden die Wohnheime angezündet"! Wir nehmen Flüchtlinge auf (was auch richtig ist!!!) aber warum steckt man sie in eine Region von der man weis das sie extrem Rassistich ist ?? Was da passert ist, hätte dir jeder vorhersagen können der in der Region wohnt! Wenn man Flüchtlinge in die Harz4-zone schickt ist es doch klar was passiert, da brauchst du einem Ausländer nur ne Flasche wasser geben und alle denken "hey der bekommt kostenlos wasser" (das dioe Harz 4 beziehen ist da recht schnell vergessen!

user50014 27.08.2015, 01:35

Ich will genau deswegen in den Krieg. na klar wird das keine Sau jucken. Aber ich finde für Frieden zu kämpfen ist nie verkehrt.

0
cmler 27.08.2015, 01:47
@user50014

Okey gegen wen willst du ziehen, in deinem Krieg? In den Krieg ziehen bedeutet doch nur noch mehr Leid. Wir sollten lieber zusehen das Flüchtlinge keinen grund mehr zum flüchten haben! Krieg haben die schon genug, da brauchen wir nich noch mit bomben! Wenn du jetzt sagst, wir können Frieden bringen indem wir eine Seite unterstützen ... schau dir mal die Geschichte der Neuzeit an ... es hat NIE geklappt ... wenn man eine Seite unterstüzt wird die andere Extremistischer! Es muss eine Politische lösung geben!

0
user50014 27.08.2015, 01:51

Wie soll mann den sonst gegen die ISIS kämpfen? Gewaltfreie Proteste wie in Amerika? Würden die IS das akzeptieren? Die würden erstmal alle abknallen. Mit so welchen Menschen kann man nicht in Frieden leben. Siehst du doch. Hab letztens erst DANK FB eine richtige Hinrichtung gesehen. Das ist es wert für Frieden

0
cmler 27.08.2015, 02:06
@user50014

Gute frage, Evtl sollte man herrausfinden wie sich diese gruppierungen finanzieren!? Wahrscheinlich gibt es da einige Überraschungen! Ich bin mir ziemlich sicher wenn man das ernsthaft macht, könnte man da ziemlich schnell den Hahn zudrehen ... zurzeit verdienen wir halt einfach zuviel an fremden Kriegen!

0

Es gibt viele Menschen, die gegen Rassismus sind und ich habe erst vor ein paar Tagen ein Zitat von Farin Urlaub gelesen, das ich sehr gut finde.

Da muss ich etwas ausholen: solange es Leute gibt, die nichts können, nichts wissen und nichts geleistet haben, wird es auch Rassismus geben. Denn auch diese Leute wollen sich gut fühlen und auf irgendetwas stolz sein. Also suchen sie sich jemanden aus, der anders ist als sie und halten sich für besser. Oder sie sind bekloppterweise stolz darauf, „Deutsch“ zu sein, wozu keinerlei Leistung ihrerseits nötig war.

Der Hass entsteht dann beispielsweise aus der Diskrepanz zwischen Selbstwahrnehmung und Realität; denn wenn sie wirklich „besser“ wären, dann würden sie ja auch etwas können. Kann mir noch jemand folgen? Ich habe jegliche Geduld mit diesen Arschgeigen verloren; wenn ich erleben muss, dass hierzulande hilfesuchenden Menschen der notdürftige Wohnraum angezündet wird, weil „die uns ja etwas wegnehmen wollen“, dann schäme ich mich dafür, Deutscher zu sein.

Ich kann dem nichts hinzufügen und würde nach 12 Jahren Auslandsaufenthalt sehr oft am liebsten meine Nationalität ändern, wenn ich sehe und selbst zu spüren bekomme wie sich manche Deutsche benehmen.

user50014 27.08.2015, 01:31

ich salutiere vor dir, hast mein Respekt

0
Mondmayer 27.08.2015, 12:02

Hier muss sich niemand schämen Deutscher zu sein...

Ich halte es für etwas kritisch zu behaupten, dass der Hass auf Grund von eigenen Versagen und mangelnder Bildung entsteht.

Eigentlich halte ich es - sogar - für gefährlich, denn so droht ein ganz wesentlicher Aspekt aus den Augen zu geraten. Der Rassismus wird anerzogen und reproduziert durch Eltern und anderen Verwandten sowie Freunde, Lehrer, Politikern, Medien etc. und wenn man niemals seine eigenen Vorurteile überprüft, dann sitzen die da fest solange bis sie irgendwann mal rauskommen.

Der Rassismus geht nicht nur von rechtsradikalen, arbeitslosen Verlierern der Gesellschaft aus, sondern es sind auch vermeintlich ordentliche Bürger mit einem Berufsabschluss, einer Familie und einem gesicherten Lebensunterhalt.

1

Hallo Trickhaft!

Nein ich würde dich nicht wegstoßen auch wenn du Moslem bist. Ich habe mit Moslems sehr gute Erfahrungen gemacht!

Es gibt überall Gruppen die sich gegen Nazis engagieren.

Schau mal unter: http://www.antifa.de/cms/

Da gibt es eine Linksammlung. Schau da mal was es in deinem Bundesland alles gibt und setze dich mal mit den Leuten auseinander.

Wie ist es denn bei dir? Gehst du regelmäßig in die Moschee? Wenn ja dann rege doch mal in deiner Moscheegemeinde an ob die sich nicht irgendwo bei einem Flüchtlingsheim in der Nähe engagieren können. Natürlich dann nicht nur für die dort leben Moslems, auch für die Christen!

user50014 28.08.2015, 14:00

Danke dir

0

Hmm.. wenn du helfen möchtest und das in einer Armee, ist die Bundeswehr eher dafür geeignet als die US Army die gern Krieg spielt (Meine Meinung) Und zum Flüchtlingsthema: Helfen ist gut und schön aber die Asyl suchenden, sollten sich auch entsprechend benehmen und auch die Kultur der Deutschen respektieren. Wenn ich wo hingehe ins Ausland, respektiere und achte ich auch deren Kultur! In unserer Region sind leider auch kriminelle Flüchtlinge, wofür ich kein Verständnis habe. Sorry aber wenn ich in einem Land aufgenommen werde, kann ich dort nicht klauen oder denken, dass sich die Mädels mir unterwerfen, so wie es bei denen vielleicht üblich ist... gab eben leider zu viele Sexuelle und oder Gewaltätige übergriffe und die Polizei kann da nicht viel machen... das darf dann eben nicht sein :/

cmler 27.08.2015, 02:29

Also ich bin mir nicht sicher aber die Flüchtlinge in Haidenau können nicht viel geklaut haben ... da gibt's halt nix! Den Bezierk Haidenau dürfen die auch nicht verlassen ... also ich bin mir nicht sicher was die klauen sollen ... nen Fahrad was jeder kennt? Ich glaube eher du meinst die Deutschen mit Ausländischer abstammung die (zum teil) in Gettos abgeschoben wurden und unsere Kultur nur peripher kennen gelernt haben! Die meisten Straftaten werden von Deutschen begannen, der Immigrations Hintergrund sollte dabei keine rolle spielen, es sind Deutsche! Jetzt kannst du mir bitte sagen wann das letzte mal ein Asyle bewerber eine Frau genötigt hat sich ihm zu unterwerfen!

0
LeSansTalents 27.08.2015, 02:48

Das mit dem klauen und nötigen war in Bautzen, die Leute sind im Spreehotel am Stausee untergebracht...
Paar Delikte gab es auch in Freiberg...
Mag sein, das es nicht überall in der Presse war aber es sind leider Tatsachen... In letzter Zeit war aber nix mehr in Bautzen... In Neukirch sind zum Beispiel mehr Familien untergebracht und nicht nur junge Männer, da is alles iO soweit ich weiß und dies ist auch gut so...

1
LeSansTalents 27.08.2015, 02:58

...und bei uns wird aber mehr durch Polen und Tschechen stiebitzt bzw. von Organisierten Banden, aus den zwei Nachbarländern... Autos sind da hoch im Kurs 😉

0

Vorsicht! Mit Deiner Argumentation folgst Du genauso menschenfeindlichen Einstellungen und Haltungen, wie es Extremisten, also auch Neo-Nazis tun.  

Dadurch wird unser Land nicht friedlicher und schon gar nicht wird Asylsuchenden damit geholfen.

Wir brauchen eine Kultur der Toleranz und Barmherzigkeit, da haben KZ´s und Todestrafen nix verloren.

user50014 28.08.2015, 14:02

Das war nur ein Beispiel das falls es errichtet wird das man die da reinstecken soll. Ich würde das aber niemals errichten lassen selbst wenn ich könnte

0

Oh man , mal ein paar einfache Punkte warum Flüchtlinge nix in Deutschland zu suchen haben .
1.deutschland ist sowieso schon arm also soll man nicht noch Flüchtlinge aufnehmen um ärmer zu werden das geht einfach nicht das ist wie als wenn man sagt die Titanic geht unter aber das macht ja nichts wir packen einfach 10000 Leute in ein Rettungsboot
2.der Hauptteil davon ist nicht mal Kriegsflüchtlinge sonder finanzflüchtling ( sex richtiges Wort um 1:15 leider nicht mehr erhältlich ) Kriegsflüchtlinge kann man ja gerne aufnehmen aber die anderen sollen bleiben wo sie herkommen
3.ihr tut alle so als hätten die Flüchtlinge hier noch nichts angestellt erst vor wenigen Tagen wurden mehrer Polizisten von einem gedämmten aslynatenheim angegriffen weil da irgendwie Streit ausbrach erst zwischen asylanten dann mit Cops im Endeffekt das Haus war kaputt und Beamte verletzt
( es gibt noch sooooooooooõ viele Vorkommnisse )
Außerdem ist man ja schon innerhalb kürzester Zeit direkt ein nazi , dieses Wort hat sowas von an Bedeutung verloren jeder der nicht komplett links ist ist direkt ein NAZI , direkt in die Tonne kloppen
Mn glaubt es nicht letztens wurde auch erst die Kanzlerin bedroht aber das soll mal eben egal sein ... Wir machen uns Arm und wegen denen werden evtl. Unsere Eltern später mal keine Rente haben ;) du bist 14 und wirst das sowieso nicht verstehen aber es sollte einfach mal gesagt werden , sie gehören hier nicht her ( und an das gutefrage.net Team wehe ihr sperrt mich deswegen es ist meine Meinung )

MarcoS2 27.08.2015, 01:26

Zu 1.: Deutschland ist einer der reichsten Ländern der Welt, aber okay (lachflasch). Du Nullnummer. Null Ahnung von der Welt und dann doch so gegen andere Menschen hetzen? Ich sag nur Volkswagen, Mercedes, Siemens, BMW, Boehringer, Bayer, etc..

Und warum man diese Leute als Nazis abstempelt ist klar. Die Flüchtlinge sind auch Menschen - wie du und ich. Flüchtlinge die aus Syrien kommen sind keine Geldgeilen, die Geld wollen sondern Zuflucht. Siehst du überhaupt, was dort geschieht? Oder siehst du nur das Harz 4, was bald für dich gekürzt wird? Traurige Welt.

2
VierterAccIhr 27.08.2015, 01:26

Beschwert euch nicht über die Rechtschreibung . Müdigkeit und Autokorrektur ist keine gute Mischung !

0
user50014 27.08.2015, 01:28

Also was will ich nicht verstehen? Das Menschen zu schlecht für Deutschland sind? Das wir Deutschen besser sind als andere? Jeder Mensch macht fehler das ist klar, selbst die Asylanten. Aber wenn man so hineinschaut hat jeder Mensch seine Schatten. Ich wette dir gehts daheim sehr gut, da du internet hast. Ich war mal in der Türkei wo es überhaupt nichts gibt. Da mussten wir 1km für Wasser laufen das du aus dein Hahnenwasser bekommst. Wir mussten unser Essen selbst anbauen das du aus dem Supermarkt kaufen kannst. Strom etc. gabs da nicht. Ab da kann man von Arm sprechen!!! Kannst du mir mal sagen was dich besser macht als andere Menschen?

0
VierterAccIhr 27.08.2015, 01:28

Ach wie lustig als würden die Flüchtlinge was anderes als Hartz 4 bekommen , was der Staat an Geld besitzt und die Konzerne ist auch ein Unterschied ;) ... Ich wär ja mal froh drüber wenn sie jedem das Hartz 4 nach 2 Jahren Arbeitslosigkeit sperren würden außer halt verhinderten usw. ... Und auf Zuflucht folgt auch zufällig Geld also wollen nehmen Sie wohl oder über beides

1
MarcoS2 27.08.2015, 01:37
@VierterAccIhr

Da vergisst du, dass unser Vater Deutschland gut an Steuern verdient. Wenn ein Konzern gut exportiert, verdient Deutschland gut mit. Aber das muss ich dir Experte ja nicht erklären oder? Die Leute, die hier her fliehen haben erstmal gar nichts. Weder Obdach, noch Klamotten, noch was zu essen. Wer wohnt gerne in einem Asylheim? Es benötigt Jahre bis man sich eine eigene Wohnung kaufen kann und so seiner Familie Obdach anbieten kann - vor allem finden diese Leute schlechter eine Arbeit. Aber mal ehrlich mit Leuten wie dir zu diskutieren ist hoffnungslos. 

Hast in der Schule wohl nicht genug gelernt. Auch Google hilft dir gerne weiter. Deutschland gehört zu einem der reichsten Staaten der Welt und der EU. Das solltest du wissen. Volkswagen alleine ist Weltführender Fahrzeughersteller. Die alleine bringen Deutschland schon sehr viel Geld ein (nicht nur Steuern! Die Mitarbeiter bekommen Geld, diese kaufen in Deutschland in Geschäften ein => erneut mehr Steuern => mehr Geld für DE). Aber wen erkläre ich das hier? Du Experte. 

0
VierterAccIhr 27.08.2015, 01:32

Nichts macht mich besser ich sehe lediglich nicht ein mein Geld was ich verdiene (meinetwegen durch Pech ) ärmeren Menschen zu geben , dann soll man spenden Seiten aufrufen dann bleiben sie dort und man spendet für sie , dann müssen sie nicht kommen

1
MarcoS2 27.08.2015, 01:39
@VierterAccIhr

Wie alt bist du wenn ich fragen darf und wo arbeitest du? Ich schäme mich für dich in Grund und Boden. Soviel Dummheit auf einmal habe ich lange nicht mehr erlebt. 

0
user50014 27.08.2015, 01:33

Gehts dir daheim gut ja oder nein?

0
VierterAccIhr 27.08.2015, 01:33

Ja natürlich , wie gesagt Kriegsflüchtlinge gerne hinein , verschuldete sollen wegbleiben

0
MarcoS2 27.08.2015, 01:40
@VierterAccIhr

Ist dir überhaupt bewusst, dass Deutschland, genau wie jedes andere EU-Land, erst überprüft, woher der Flüchtling stammt, ob dieser gejagt wird, etc.? Nein oder? Hirnloser Mensch ehrlich. 

0
user50014 27.08.2015, 01:36

Ok alles klar, deine Meinung, respektiere ich

0
MarcoS2 27.08.2015, 01:41
@user50014

Da gibt es nichts zu respektieren. Wenn er immerhin Ahnung hätte von dem was er da von sich gibt, dann vielleicht. Wenn man keine Ahnung vom Staat und seiner Politik hat, sollte man es lassen.

0
VierterAccIhr 27.08.2015, 01:43

Ach Junge du redest und redest und hörst net mehr auf . Du bist das beste Beispiel für links aber sowas von links also wirklich widerlich weit links ;) . Aber Mensch du hattest schon dezent recht diskutieren bringt nix ich hab meine Einstellung du deine später werden alle sehen das es ein Fehler war aber das ist ja net mein Problem :D

1
MarcoS2 27.08.2015, 17:55
@VierterAccIhr

Für mich gibt es weder links noch rechts. Links/Rechts sind Leute, die andere Menschen in "Rassen" ordnen und ich sehe jeden Menschen gleich. Schwachsinn was du von dir gibst.

0
user50014 27.08.2015, 01:48

Ja genau es ist nicht dein Problem, aber wieso gibts Rassismus wenns nicht dein Problem ist!

0

Was möchtest Du wissen?