Rassismus erklären?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ergänzend zu Mondmayer:

kita entstehung von rasssimus erklären

Mit dieser Suchabfrage höre ich gerade "Schlaumacher" auf youtube zu. Sein Beitrag lädt dazu ein zwischendrin Pausen einzulegen und mit der Klasse Beispiele zu finden. 

Falken Düsseldorf hat nur wenige Videos drunter eine tolle Animation - finde ich. Lädt auch zur Diskussion ein. 

Du wirst sicherlich noch weitere da finden. Und sicher gibt es eine technische Möglichkeit so ein Video an die Wand zu projizieren. Kenn ich mich nicht aus aber würde ich in dem Fall dann einfach hier die Experten nach fragen. Gibt einige fitte Mitmenschen. 

Grundsätzlich möchte ich dringendst davor warnen Kinder, egal welchen Alters, als dumm wahrnehmen zu wollen. Es entspricht nicht den nachgewiesenen Tatsachen. Tatsache ist dass Kinder unwissend sind. Als Ausgleich hat ihnen die Natur eine bedeutend höhere Auffassungsgabe mitgegeben - die sich im Verlauf der Zeit dann zur eingeschränkten Auffassungsgabe Erwachsener hin reduziert. 

Ich war sechs als ich einem Menschen vom Verfassungsschutz durch eine Frage veranschaulichte dass er gerade dabei war gegen das Grundgesetz zu verstoßen. Er hat nach meinen Ausführungen die Flucht ergriffen. Lesen konnte ich noch nicht. Aber den entsprechenden Artikel des Grundgesetzes konnte ich nicht nur auswendig sondern verstand ihn auch. 

Du kannst also bei Deiner Erklärung auch ruhig Artikel 1 und vor allen Dingen Artikel 3 hinzuziehen

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

In den meisten Staaten der Erde lernen Kinder durchaus schon in der Grundschule ihre Verfassung kennen wenn es zum Thema passt. Hier passt es. 

Die Bedeutung unseres Grundgesetzes zu vermitteln ist ganz einfach:

Es ist der Boden auf dem alle anderen Gesetze, rechtlichen gesellschaftlichen Regeln, wachsen. So wie die Erde die Grundlage ist auf der Baum, Strauch, Blumen und Rasen wachsen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ok, ich versuche es knapp zu halten.

Rassistische Denkensweisen sind über die Jahrhunderte hinweg entstanden und haben sich immer wieder in neuen Formen manifestiert.

Die Grundlage ist immer, dass es ein "Wir" und ein "Ihr" gibt. Daran anschließend erfolgt ein Aufwerten des "Wirs". Wir sind besser, weil ... und dann kommen Kulturelle und/oder genetische Argumente.

Aus diesem "Wir" heraus erfolgt eine Andersbehandlung der "Ihr" Gruppe.

Die "Ihr Gruppe" wird markiert, was heißen soll, dass bestimmte äußerliche Eigenschaften herausgepickt werden und für hässlich oder schlecht erklärt werden. Zudem werden dieser Gruppe weitere Eigenschaften zugeschrieben, die in dieser Form (eher) selten zutreffen (wie z.B. übertriebene Sexualität) oder auf viele Menschen mehr oder weniger zuschreibbar sind (wie z.B. Geldgier).

Diese Bilder werden unteranderem von Medien, Politikern, Freunden und Verwandten einem vermittelt. Man wird berieselt. Diese Vorurteile schlummern dann in einem und gehen mehr oder weniger in das eigene Denken über, wenn man sie nicht überprüft. Teilweise ist es so, dass man etwas gehört hat und es zuerst gar nicht aufnimmt, wochen oder monate später kennt man die Quelle nicht mehr, aber noch den Inhalt und sobald man mit dem Thema konfrontiert wird tauchen diese Gedankenstrukturen auf (die Funktionsweise von Werbung) und man beginnt selbst mit dem gleichen Denkmodell zu argumentieren.

Häufig strömen die selben Informationen aus ganz vielen verschiedenen Richtungen auf einen ein, so dass man das Gefühl vermittelt bekommt, dass es stimmt was man gesagt bekommt.

Aus diesem Prozess heraus, entstehen machtgebilde die zur Exklusion von beteiligten an der Gesellschaft führen. Dies kann bedeuten, dass die Person keine Arbeitsstelle finden oder nur schwer, schwierigkeiten auf der Wohnungssuche hat und von öffentlichen Veranstaltungen ausgegrenzt wird, wie z.B. Diskotheken, Fitnessstudios, Schwimmbädern, Restaurants oder Sportvereine.

Der Rassismus hat also eine erhebliche Auswirkung auf die Lebensqualität der Betroffenen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hertajess
01.02.2016, 16:02

Deine Ausführungen hätte ich schon im Vorschulalter verstanden. Wenn dann noch anschaulich entweder an der Tafel verschiedenfarbige geometrische Figuren zur Erläuterung genutzt werden

oder unterschiedliche Massenspielzeuge wie von Lego, Holzklötzchen, verschieden farbige oder geformte Papiere

oder dazu eine Animation gezeigt wird

ist es absolut verständlich

2

Rassismus

Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es keine Menschenrassen. Als Denkstruktur und in Form gruppenbezogener Vorurteile existiert Rassismus aber sehr wohl. Während nur noch wenige, vor allem Rechtsextreme einem biologistischen Rassismus anhängen, findet er auf andere Weise weite Verbreitung: als Kulturrassismus, als religiöser Rassismus oder als Wohlstandsrassismus.

Quelle:  http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/213670/rassismus



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rassismus ist es , wenn Menschen zu anderen Menschen gemein sind. Meist wegen ihrer Hautfarbe oder dem Land aus dem sie kommen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von maedchen219
31.01.2016, 17:41

Danke :)

0

http://lofter.de/24-04-2015/wie-man-rassismus-zusammenfasst-by-farin-urlaub/

Farin Urlaub, der Sänger der Band "die Ärzte", hat es sehr gut erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanztrainer1
31.01.2016, 18:26

Nochmal ein Zitat von den Ärzten: Das sind meist auch die Leute, die ihre Bildung aus der "BLÖD"-Zeitung haben.

1
Kommentar von Mondmayer
01.02.2016, 13:20

Mag sein, dass da ein paar richtige Punkte dabei waren, aber im allgemeinen ist die Meinung der entsprechenden Person von falschen vorurteils behafteten Denkensweisen geprägt.

Rassismus wird nicht ausschließlich von dummen Menschen die sich am Rande der Gesellschaft finden und als dumme Rassisten ausgegrenzt werden.

Rassisten sind häufig in der Gesellschaft akzeptiert und ihre Meinung wird mehr oder weniger ernst genommen. Es gibt sehr viele intelligente Rassisten, die es beruflich weit gebracht haben und diese Personen sind diejenigen die ihre Macht in der Gesellschaft ausnutzen und den Rassismus in erheblichen Maße weiterfördern.

0

Rassismus verstößt hiergegen::

Artikel 3

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner
Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens,
seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder
bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt
werden.

https://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01/245122

Kann man gut erklären, auch 8-Jährigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EgonL
01.02.2016, 15:54

Einem 8 Jährigen ???

Also wenn ich mit den Kindern in der Nachbarschaft  (die sind etwa 3 - 14 Jahre, mehrere sind etwa 8-9) spreche. Und alle kommen zu mir, dann glaube ich nicht, das ein 8 jähriges Kind, den tatsächlichen Sinn versteht.

0

Rassismus: zum Beispiel viele weiße Menschen (nicht alle) können keine schwarzen Menschen leiden und töten sie obwohl sie nicht dafür können das sie schwarz sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mondmayer
01.02.2016, 13:14

obwohl sie nicht dafür können das sie schwarz sind

Das klingt ja so als wäre Schwarz etwas schlechtes, ist es aber nicht und im Ansatz dieses Denkens beginnt die Abgrenzung sowohl emotional als auch sozial.

1

Was möchtest Du wissen?