Rassismus auf Flug von London nach Johannesburg. Warum gibt es heute noch immer solche Menschen?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Rassismus bzw. Angst vor dem Fremden ist tief in uns drin, Menschen sind ja auch nur Tiere mit Instinkten. Dazu gehört dann auch Schubladendenken um schnell reagieren zu können. In der Steinzeit sicher ein Vorteil beim Überleben.

Das Problem ist halt, das sich unsere Welt stark verändert hat, aber manche es nicht schaffen ihren Instinkten mit Vernunft begegnen zu können.

Zudem ist Rassismus auch oft bequem, da man damit auch einen Sündenbock hat, der sich nicht wehren kann und es ist natürlich auch schön zu glauben man wäre "besser" als andere.

Die Story habe ich auch vor Jahren gelesen. Es gab immer solche Menschen und wird sie weiterhin auch geben. Deshalb sollte man immer Courage zeigen und den Menschen hilfreich zur Seite stehen, denen solche Angriffe gelten.

Den pure, klassische, Rassismus ist selten und heutzutage ist "Fremdenfeindlichkeit" damit verbunden.

Als solches ist diese Fremdenfeindlichkeit immernoch Instinkt und ein Schutzmechanismus der durchaus seine Berechtigung hat.

Oha. Und welche Berechtigung hat dieser Schutzmechanismus? Wovor musst du dich schützen?

0

Die Geschichte gibt es als "Witzfilm" auf Facebook 😜😁😎

Tolle Story.

Und solche Menschen wird es IMMER geben, nicht nur in Bezug auf Rassismus!

Von Johannisburg nach London kann ich mir schon noch sowas vorstellen. Da war ja lange Apartheid. Die alte ist noch von diesem Schlag.

Was möchtest Du wissen?