Hat jemand Tipps zu Hunderassen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Naja, das Leben ist ja kein Wunschkonzert ;-) Die Dinge die du dir wünscht, sind abhängig vom Charakter des Hundes, da kannst du dich nicht auf eine bestimmte Rasse verlassen, und gerade bei einem Welpen kannst du nie wissen, was das mal für ein Typ wird, klar, du kannst es in eine Richtung lenken, aber es gibt halt nunmal Hunde die sind keine Knuddeltypen, eher nicht so verspielt usw uwf - das wird sich dann halt zeigen, und man muss seinen Hund, wie ein Kind, eben so neben wie er ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau mal im Internet auf der Seite von Zergportal dort werden Hunde vorgestellt in jedem Alter,Größe, Farbe und Fellart. Dort findest Du bestimmt einen Hund der zu Dir passt. Diese Hunde brauchen dringend ein Zuhause und auch wenn sie keinen Stammbaum haben sind sie deswegen nicht weniger liebenswert.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein sheltie vielleicht ?
Allerdings solltest du einen Hund der zu dir passt suchen nicht einen wie du ihn gerne hättest , wen ein sehr intelligenter Hund nicht Zünder passt dann kannst du ihn nicht quäle nur weil es schön aussieht oder ähnliches . Du musst zuerst dir im Klaren sein was du dem Hund bieten kannst bevor du Ansprüche stellst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lolacr7
21.11.2015, 17:46

Zu dir sorry mein Display ist kaputt und will nicht mehr ganze so wie ich

0

Selbstverständlich spricht nichts dagegen, wenn man einen mittelgroßen Mix nimmt, der aber nicht zum Verkauf einfach vermehrt wurde.

Natürlich ist Vieles Erziehungssache, aber bei Rassehunden ist es so, dass sie irgendwann mal für spezielle Aufgaben gezüchtet wurden. Heißt, sie haben das oft immer noch in ihren Genen. Also immer drauf gucken, wofür sie ursprünglich gezüchtet wurden. Ein Hund, der Ratten töten sollte, ist wesentlich "nachfragender" als eine Rasse, die nur als Begleit- oder Familienhund gezüchtet wurden.

Da passt zum Beispiel schon der Havaneser, der Coton de Tulear und wenn du es etwas größer magst, auch der Elo, die gibt es auch in einer mittleren Höhe. Natürlich gibt es auch noch diverse Rassen mit weniger Fell drumrum :-).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Wünsche sind ja ganz nett, aber hast du auch bedacht, dass der Hund euch erstmal die Bude vollkacken wird, mit seinem Bellen die Nachbarschaftsbeziehungen strapaziert, falls es ein Welpe ist alle 2 Stunden raus muss - auch nachts und bei Regenwetter?

Auch ein erwachsener Hund braucht viel Zeit - nicht zum kuscheln, sondern zum draußen toben und sollte nie länger als 6 Stunden allein bleiben. Wie willst du das in 5 Jahren realisieren? Oder willst du einen alten Hund, der bis dahin schon tot ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Julia213
21.11.2015, 18:41

Ich weiß was ein hund bedeutet

0
Kommentar von yvonne199520
21.11.2015, 23:18

Max sind 8 stunden die ein Hund alleine bleiben kann , alles was darüber ist kann zu psychischen leider führen , ich habe auch einen 5 Monate alten Welpen, ich weiß wirklich nicht warum alle Welpen immer so beschreiben werden kurzgesagt, "Katastrophe, plage " meine Nachbarn, sind alle verliebt in meinen kleinen Kerl, ist mittlerweile mein 2ter Hund, sicher man muss alle 2 Stnd raus , aber das  gehört am Anfang dazu , und wenn man sich daran hält, ist er in 2-4 Wochen stubenrein und dann legt sich alles wieder. Sicher ist es anstrengend am Anfang ist aber nur eine Gewöhnungssache

1

Das sind Charakter Eigenschaften, die nur ein mensch mit der Erziehung des Hundes beeinflussen kann, vl meinst du eher das du eine aufgeweckte Rasse haben willst , da solltest du dich über Terrier informieren die sind meist die aktivsten bzw. verspieltesten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie alt bist du, was machst du beruflich oder so, hast du die nächsten 7 - 10 Jahre Zeit für einen Hund? 

Warum einen Welpen und nicht ein Hund aus dem Tierheim?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Interessanterweise schreibst du nur, was DU willst... was hast du denn zu bieten? Wieviel Platz, wieviel Zeit, wieviel Hundeerfahrung hast du, wie aktiv bist du, welche "Opfer" würdest du bringen und wie sieht deine weitere Lebensplanung aus (wirst du auch in 2, 3 Jahren noch genug Zeit haben usw.)???

Geh ins Tierheim und lass dich dort ausführlich BERATEN!

Einen Hund kannst du nicht wie ein Smartphone oder einen Gebrauchtwagen nach Checkliste aussuchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein toy oder Zwergpudel vllt? :D Und lass dich nicht von den Frisuren abschrecken, man kann einen pudel so schneiden lassen, wie man möchte

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Hund ist verspielt ,kontaktfreudig,intelligent,lernfreudig,mutig,zärtlich und  mag kuscheln. Wenn man ihm gibt was er braucht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du gutaussehend, charmant, intelligent, reich, perfekt, aufgeschlossen, beliebt, loyal, aufrichtig, bescheiden, einfallsreich, begabt?

Merkst du, worauf ich hinaus will? Du redest von einem Lebewesen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Mops wäre was für dich, acht aber darauf, dass die Nase nicht! plattgezüchtet ist, die Tiere haben sonst extreme Atembeschwerden und sterben früh.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Havaneser vielleicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal zu Biyok, für uns der ideale Hund, und es trift alles zu was du suchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?