Raspberry Pi von Unterwegs zugänglich machen?

3 Antworten

Allgemein hast du schon den richtigen Ansatz. Welche Ports hast du denn Freigegeben?

Für eine Freigabe im Internet ist es unabhängig von der Freigabe selbst immer wichtig die Verbindung zu verschlüsseln. Deinem eigenen Netz kannst du i.d.R. vertrauen, doch einem Hotspot-Betreiber oder deinem Anbieter welcher dann die Verbindung ermöglicht kann bei einer unverschlüsselten Verbindung (HTTP) die Daten mitlesen, folglich ist HTTPS sinnvoll.

Um die Verbindung nun korrekt freizugeben musst du ihn im Menü für die Portfreigaben hinzufügen und dort dann die Ports 80 und 443 weiterleiten, in den neueren Versionen von FRITZ!OS ist für beides eine Vorlage vorhanden, welche dann "HTTP-Server" und "HTTPS-Server" heißt.

Idealerweise richtest du dir dann noch einen DDNS-Namen ein, damit du dir eben keine IP-Adresse merken musst, beispielsweise bei NO-IP.

 - (Internet, Fritz Box, Raspberry Pi)

Danke schonmal für die Antwort, allerdings habe ich genau dass gemacht aber wie gesagt bekomme ich die Seite nicht geöffnet

0

ich weiß nicht ob das wichtig ist aber bei meiner Fritzbox steht auf der Startseite dass ich IPv4 DS-Lite Tunnel benutze

0

Wie sieht deine "Portfreigabe" in der Fritzbox aus?

Was möchtest Du wissen?