Raspberry Pi 3 - Rocketchat auf eigener Domain hosten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Was Du genau tun musst, hängt insbesondere auch von Deinem Router ab. Wahrscheinlich hast Du ja bei Dir die Standardkonstellation, dass intern ein 192.168er-Netz o. ä. läuft, der Router dann NAT macht und auf die dynamisch zugeteilte IP abbildet.

Um jetzt von draußen auf den Raspi connecten zu können, musst Du an Deinem Router Portforwarding-Regeln erstellen. Nicht alle Router (aber etliche) können das.

Weiterhin wäre noch hilfreich, wenn Du weißt, welche Ports für dieses Chatprogramm überhaupt gebraucht werden. Insbesondere der Listener-Socket ist interessant. Du bekommst einen groben Überblick, wenn Du auf dem Raspi mal

netstat -an | grep LISTEN

eintippst, dann siehst Du die aktiven Sockets, die auf einkommende Verbindungen lauschen. Einer oder mehrere davon gehören dann zu Deinem Chatprogramm.

Dann sagst Du Deinem Router, dass er einkommende Connects von außen auf eben diesen Port (bzw. diese Ports) an den Raspi forwarden soll.

Zur Publikation der dynamischen IP-Adresse ins DNS kann man Dienste wie z. B. ddns.net, dyndns.org o. ä. nutzen. Auch das wird von vielen Routern mehr oder weniger komfortabel unterstützt. Einfach mal durch die Configmenüs blättern...

Wenn die eh nur jedes halbe Jahr wechselt (und du weißt, wann es so weit ist) könntest du die ja einfach manuell einstellen, z.B. eine Subdomain wie "chat.example.org" und diese auf deine IP leiten (A-Record Eintrag). Wie genau das geht ist je nach Anbieter verschieden, da gibts keine allgemeine Anleitung.

Alternativ einen DynDNS Anbieter nutzen, die meisten Router kann man auch so konfigurieren, dass sie die IP automatisch aktualisieren.

Was möchtest Du wissen?