Raspberry pi USB Festplatte "mkdir: cannot create directory ‘Johannes’: Read-only file system?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie ist die Festplatte den formatiert? Wurde sie vorher mit Windows genutzt? Dann hat sie vermutlich eine NTFS Formatierung. Es könnte sein, dass dein Betriebssystem auf den RasPi NTFS nur lesen aber nicht schreiben kann. 

NTFS ist ja das Dateisystem was Microsoft entwickelt hat und, soweit ich weiß, gibt es keine offizielle Freigabe, dass andere Betriebssysteme es benutzen können. Deswegen ist das bei Linux eher experimentell.

Was noch sein könnte: Kannst du bei usbmount vielleicht angeben, ob die Festplatte ReadOnly oder beschreibbar gemountet werden soll?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
J0h4ann3s 24.07.2016, 14:54

nein die Platte wurde unter OSX genutzt und nein kann man nicht angeben, da usbmount alles von alleine macht aber dankt für den Tipp mit der Formatierung

0

Per default hat bei usbmount nur root Schreibrechte. Du müsstest also sudo mkdir Johannes machen. Sinnvoll ist es, auch anderen Benutzern Schreibrecht zu verschaffen. Ich nehme an, der USB-Stick ist FAT-formatiert. Das sollte der Normalfall sein.

sudo nano /etc/usbmount/usbmount.conf

In dieser Konfigurationsdatei suchst Du nach der Zeile

FS_MOUNTOPTIONS=""

Ändere Sie in:

FS_MOUNTOPTIONS="-fstype=vfat,gid=users,dmask=0007,fmask=0117"

Anschließend usbmount neu starten:

sudo service usbmount restart
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?