Rasieren mit Rasierklinge?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du hast das Nassrasieren also mit einer sog. Shavette angefangen. Wow, ganz schön mutig, besonders wenn man bedenkt, dass selbst langjährige Nassrasierer erst einige Wochen nur die Wangen rasieren, bevor sie vom Rasierhobel endgültig oder hauptsächlich auf ein Rasiermesser / eine Shavette umsteigen.

Um dein Gesicht richtig auf die Rasur vorzubereiten, solltest du die zu rasierenden Bereiche, bzw. die Bartstoppeln gründlich mit warmen Wasser und Shampoo waschen. Damit entfernst du Schmutz und Talg und die Stoppeln können besser Wasser aufnehmen, damit sie aufweichen und aufquellen. Anschließend ein Tuch (Gästehandtuch) mit heissem Wasser tränken (so, wie es aus dem Hahn kommt), aufs Gesicht legen und ca. 30 Sekunden drauf lassen.

Jetzt kommt es darauf an, welche Art des Seifeaufschlagens dir lieber ist. Du kannst die Seife mit einem Rasierpinsel im Behälter leicht aufschlagen und den richtigen Schaum direkt im Gesicht erzeugen. Du kannst dir aber auch eine Müslischale (oder gleich eine Seifenschale) nehmen und wenig heisses Wasser einfüllen, den leicht aufgeschlagenen Seifenschaum am Rand abstreifen (ca. 5-6x) und mit einem Rasierpinsel so lange aufschlagen, bis der Schaum eine sahneartige, luftblasenfreie Konsistenz erreicht hat. Jetzt den Schaum mit dem Pinsel in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auftragen.
Wenn du dich weiterhin mit dem Messer rasieren willst, dann empfehle ich dir einige Videos bei YouTube.

Ich selbst bevorzuge das Rasieren mit dem Rasierhobel. Benötigt dein Messer spezielle Klingen oder sind es ganz normale Rasierklingen, die man vor dem Einsetzen ins Messer erst halbieren muiss? Dann kannst du diese Klingen in einem Hobelweiterhin verwenden. Empfehlen würde ich dir gerade als Anfänger den Hobel "Merkur 38c". Ein sehr sanfter, aber auch sehr gründlicher Hobel, der mein absoluter Lieblingshobel ist (Habe noch 3 weitere).

Und was die Klingen betrifft, 500 Klingen sind noch ganz normal bei Männern, die die Nassrasur zur Leidenschaft gemacht haben, was mit den Systemrasierern und dem Dosenschaum kaum mal vorkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also Narben bleiben normalerweise NICHT über, die Wunden verheilen auch sehr,sehr schnell weil es ein sehr sauberer und feiner Schnitt ist die eine Rasierklinge zufügt. Brauchst dir also keine Sorgen machen ^^

Ich würde dir wohl auch erstmal einen Rasierhobel empfehlen, da kannst du die Klingen auch benutzen.

Zu empfehlen wäre ein Merkur 23c. Gibts für ~ 25 Euro auf Amazon und ist ein top Produkt. Sanft, gründlich und ein etwas längerer Stiel damit man ihn mit feuchten/seifigen Händen auch besser halten kann. Perfekt für den Einstieg. Auf deine Shavette kannst du wieder wechseln wenn du damit etwas Übung hast :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?