Rasieren im Intimbereich ( Weiblich ) .. Hilfe /:!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Eine Pickelbildung wirst du zu Beginn nicht ganz ausschließen können. Das gelingt erst nach und nach, wenn sich die Haut an die Rasur gewöhnt hat. Ich empfehle dir folgende Dinge: Nimm einen Damenrasierer mit Aloa Vera oder ähnliche pflegende Substanzen. Seife dich gut ein, rasiere gegen den Strich, straffe dabei deine Haut mit der anderen Hand, sieh dich aber vor, dass du dich nicht schneidest. Vermeide hinterher unbedingt scharfe Substanzen wie Sprays oder Rasierwasser mit Alkohol. Es schließt zwar sofort die Poren, brennt aber sehr, besonders im Intimbereich. Unbedingt notwendig ist das Einreiben der Haut nach der Rasur mit milden Mitteln. Sehr gut ist Babyöl oder Babypuder, auch milde Creme. Damit wird gleichzeitig einer Pickelbildung entgegengewirkt (allerdings nicht ganz ausgeschlossen). Von mal zu mal wird die Haut unempfindlicher und die Pickel verschwinden. Eine Alternative zur Rasur wäre die Benutzung von Haarentfernungscreme. Die hat den Vorteil, dass die Haut länger sanft und blank bleibt, die Haare wachsen wesentlich langsamer nach und kommen auch nicht als Stoppeln wieder. Allerdings muss man erst an einer unempfindlichen Hautstelle testen, ob man die Creme verträgt und vor allem muss man Erfahrung sammeln, welche Creme die richtige ist. Es gibt bedeutende Unterschiede (meine eigene Erfahrung) und man muss bedenken, es ist Chemie, was man auf die Haut schmiert. Ich habe selbst damit keinerlei Probleme und ziehe das der Rasur vor (besonders im Intimbereich), aber jeder Mensch ist anders und jede Haut ebenso.

Also das liegt nicht am Rasiere oder dem Gel / Schaum.

Am anfang ist es normal das rote Punkte & Pickelchen kommen, denn deine Haut ist das ja nicht gewohnt.

Ich würde vorschlagen das du am Anfang erstmal nur mit der Wuchsrichtung ca 1-2 mal die Woche Rasierst und dich dran gewöhnt hast. Dann kannst du auch gegen die Wuchsrichtung rasiere, da werden erstmal immernoch rote Punkte kommen aber das legt sich mit der Zeit.

Ich kann dir ebenfalls empfehlen mal einen guten Herrenrasierer zu benutzen da diese meisten schärfer sind und somt auf besser die Haare abschneiden und du somit ein besseres hautschonenderes Ergebnis erzielst.

außerdem solltest du das Öl weg lassen und dich eventuell mit neutraler Creme eincremen

0

als ich das erste mal rasiert habe und am nächsten tag in der schule war konnte ich kaum still sitzen so sehr hat das weh getan. beim ersten mal tut es danach höllisch weh, aber wenn man öfter (und regelmäßig!) rasiert gewöhnt man sich dran. gegen die pickel hilft eincremen/ölen, babypuder und (ACHTUNG GEHEIMTIPP!!) deosticks für achseln nach dem rasieren für sensible haut. ich habe das nivea deo calm and care sensitiv oder wie das heißt. einfach danach einrollen (wie nennt man das?!) und es ist deutlich besser. ansonsten hilft nur abwarten und sich dran gewöhnen.

An dem Rasierer oder dem Gel KANN es liegen, MUSS aber nicht. Deine Jaut ist es nicht gewöhnt und reagiert gereizt. Das ist die ersten Male ganz normal. allerdings solltest Du bei den Pickelchen und kleinen schnittstellen das Baby-öl weglassen. Versuche es vor der Rasur mal mit einem Duschpeeling im intimbereich um die haut schön zu glätten. die roten pickelchen können auch durch schweißbildung entstehen. da die haut gereizt ist und bei diesem wetter in der regel schweiß absondert reagiert die haut mit kleinen pickelchen. wenn du zu hause bist trag nicht zu enge höschen und achte darauf das dein intimbereich ein bisschen luft bekommt ;-) viel erfolg

Am anfang ist es normal dass die haut so reagiert, sie kennt es ja nicht. bei manchen legt sich das mit der zeit, falls nicht, versuch folgendes (hilft mir super): Nach dem rasieren kaltesn (und ich meine kaltes) wasser drüber laufen lassen. dadruch schließen sich die poren. danach mit babypuder eincremen. Ich nehme auch ab und zu nivea creme.

Das es beim nachwachsen mal piekst ist normal ;)

viel erfolg!

  1. Der Rasierer sollte immer sauber sein und scharfe Klingen haben, also bitte regelmäßig wechseln.

  2. Wenn man gegen den Strich rasiert, reizt man die Haut, macht man es nicht, ist die Rasur nicht so glatt.

  3. Die Pickelchen sind eigentlich kleine Entzündungen. Deswegen auch der Juckreiz. Mach nach der Rasur Babypuder auf die Stelle. Das wirkt antiseptisch

Lass das Rasieren. Die Haare sind Natur!

na klar.. und was wohnen auch drinne is ja auch natur oda?..

0

Was möchtest Du wissen?