Rasen ist sehr schlecht aufgekeimt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Kaospeter,

ganz wichtig ist, das Saatgut ca. 4 Wochen nach der Aussaat ständig feucht zu halten. Ein angekeimtes Saatkorn das nicht feucht gehalten wird, stirbt.

Ein kleiner Trick: Rasen erneut aussähen, soweit möglich vorsichtig einhaken, mit einer ganz dünnen Schicht Weißtorf abdecken und mit einer Gartenwalze anwalzen. Mit dem Walzen stellt man sicher, dass das Korn erdkontakt hat und so weniger schnell austrocknet. Nach dem Gießen ist der Weißtorf dunkel. Wenn der Torf hell wird, schnell nachsprengen. Der Zeitraum von 4 Wochen ist daher wichtig, weil Rasensamen immer aus unterschiedlichen Rasensorten besteht. Die einzelnen Sorten haben Keimzeiten zwischen einer und 4 Wochen. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich habe noch nie rasensamen unter die erde gegeben. immer einfach, egal wann, einfach drauf gestreut wo es fehlte. regelmäßig gegossen, kam immer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rasensaat ist ein lichtkeimer, d.h. grosszügig ausstreuen, gut und fest antreten, zart berieseln und wenn du willst mit einem netz abdecken gegen vögel, in ca. 14 tagen siehst du den grünen schimmer .

nachsäen kannst du immer, ich mache das das ganze jahr über gut ist es auch, erst zu düngen und zu wässern, dann 2 tage später aussäen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch es ruhig. Hab ich auch schon gemacht. Die Vögel fressen den Samen aber gerne weg, wenn er nicht abgedeckt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?