RAPBATTLES

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Hört ihr Rapbattles 0%

1 Antwort

Also eine Zeile geht normalerweise über einen Takt, dabei kann jedoch eine (punch)line über mehrere Zeilen gehen. Bei einer Reimkette wird einfach ein und dieselbe(n) Reimsilbe(n) in mehr oder weniger kurzen abständen öfter (als eben nur standardmäßig zweimal) benutzt. (Beispiel: ich bekomme durch einen Behindertenwitz Locker ein paar internetklicks, F*cke dann Chicks, Während du Spinner verschwitzt In deinem Zimmerchen sitzt Mit einem Schimmer von nichts... [<-- Battleboi basti vs 3plusss; vbt Splash 2012] Zweckreime sind einfach reime, bei denen man merkt das bestimmte Wörter lediglich gewählt wurden, damit sich die line (gut) reimt, oftmals eben auf Kosten des Sinns und der Glaubwürdigkeit. Es kann aber auch ein sehr unsauberer Reim sein, bei dem eben durch z.b Betonung eine Satz so hingezweckt ist, dass er sich eben doch noch "irgendwie" reimt. Den Flow kann man eigentlich nicht treffen. Höchstens den Takt mit seinem Flow. Dass bedeutet dann eben, dass die Artikulationen der Silben sich gut mit den Zähleinheiten oder deren Unterteilungen im Takt treffen. Man kann allerdings auch je nach Style leicht versetzt zum Takt Rappen (laid-back). Ein guter Flow muss nicht immer perfekt auf dem Takt sein, er muss einfach stimmig klingen. (Die bemerkenswerten Flows sind meist die, die nicht völlig gerade sind, sondern eben auf ihre einzigartige Weise einfach gut klingen. Lance Butters wäre hier ein Beispiel)

Was möchtest Du wissen?