Rangordnung klären bei Pferden

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

also bei uns ist in die kleine herde ein 16 jähriger Traber dazugekommen, und hat in der herde sofort die führung übernommen, und den rangkampf dann aber trotzdem weiter geführt. Der ist jetzt seit 2 Monaten da und langsam wird es besser. Der hat dann auch den anderen Wallach in der herde (wegen athrose und alter und Rasse: Shetty vollkommen uninteressant für ihn) immer wieder gejagt und versucht den zu treten. Er versucht nur klar zumachen das er die Herrschaft da übernommen hat und die erste Zeit muss er eben auch immer wieder zeigen und beweisen das er das ist. Irgendwann hört das auf, dann ist das nur noch eben das Leittierverhalten. Kann auch damit zusammenhängen, das die Rangordnuntg zwischen dem Kaltblut und dir noch nicht geklärt ist und das Kaltblut deshalb immernoch aktiv um seinen Rang kämpfen muss und deshalb eben auch deine stute weiter bearbeitet um zu zeigen, das der Kampf entschieden ist und sie nicht auf die idee kommen soll das nochmal aufzubringen. Vielleicht konnte ich dir ja helfen, du solltest deine stute auf keinen Fall verkaufen Hoffnung besteht schon noch. Viel Glück

Die Tiere machen die Rangordnung untereinander aus und wenn die alte Stute getreten wird (da wird nur gedroht), dann hat sie auch was falsch gemacht und muss erst wieder betteln (kauen), um in die Gruppe zu kommen. Das ist bei Menschen genauso, und du möchtest sicher auch lieber mal mit jemanden zoffen, als alleine sein.

So ein Kaltblut ist doch ein ruhiges Tier, mein Tinker jedenfalls ist es, und der Haffi auch, obwohl sie auch schon mal Zoff haben.

little0cookie 01.10.2010, 23:02

Hallo,

wenn Pferde kauen und lecken ist das kein Betteln, sondern Denken und Informationen verarbeiten.

Grüße

0
boehseUschi 01.10.2010, 23:59

tinker sind aber keine kaltis ;)

0

vielleicht wäre ein Beistell-Wallach besser geeignet gewesen? hab etwas geduld und beobachte das Ganze. normalerweise regelt sich das von alleine mit der rangordnung.

Was möchtest Du wissen?